Aric Jorgan

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jorgan.jpg
Aric Jorgan
Beschreibung
Spezies:

Cathar[1]

Geschlecht:

männlich[1]

Hautfarbe:

Rot[2]

Augenfarbe:

grün[2]

Biografische Informationen
Geburtsdatum:

3670 VSY[3]

Dienstgrad:

Major[4]

Einheit(en):
Bewaffnung:

Sturmkanone[2]

Zugehörigkeit:

Aric Jorgan war ein Sergeant, der in der Armee der Galaktischen Republik zur Zeit des Kalten Krieges und des Folgekonflikts diente. Im Laufe seiner Dienstzeit wurde er in den Chaostrupp versetzt und arbeitete mit dem neuen Kommandanten der Einheit an der Verfolgung der abtrünnigen vorigen Mitglieder des Spezialtrupps. Als sein Kommandant Jahre später bei einer Mission im Wilden Raum verschwand und sich die Mitglieder des Chaostrupps zerstreuten, ernannte man Jorgan zum Major und teilte ihm neue Untergebene für die Einheit zu. Da er sich mit der Position der Republik als Vasall des Ewigen Imperiums, das die Galaxis eroberte, nicht zufrieden geben wollte, führte Jorgan mit seinem Trupp nicht genehmigte Einsätze durch und erregte so die Aufmerksamkeit der Allianz, einer Widerstandsbewegung gegen das Ewige Imperium. Jorgan und der Chaostrupp schlossen sich der Allianz wenig später an.

Biografie[Bearbeiten]

Dienst in der Republik[Bearbeiten]

Jorgan wurde 3.670 VSY[3] in eine Familie geboren, die eine lange Tradition im republikanischen Militär vorwies. Bereits in seiner Kindheit wurde der Cathar auf den späteren Dienst vorbereitet und beschäftigte sich mit verschiedensten Aspekten Militärwissenschaft, darunter Strategie und Geschichte. Sobald Jorgan volljährig war, meldete er sich für den Dienst in der Republikanischen Armee. In seiner Ausbildung zeigte sich sein Talent als Scharfschütze und durch sein vorbildhaftes Verhalten wurde er später in eine Elite-Einheit von Scharfschützen, den Todestrupp, versetzt. In den Folgejahren nahm der Cathar an verschiedensten Missionen teil, die unter anderem die Neutralisierung von hochrangigen Imperialen beinhalteten.[5] Nach der Unterzeichnung des Vertrags von Coruscant erhielt er ein Angebot für eine Beförderung in den Rang eines Leutnants, sofern er sich nach Ord Mantell versetzen ließ. Obwohl Jorgan kein großes Interesse am Kampf gegen die lokalen Separatisten hatte, nahm er das Angebot an, um seine Karriere voranzubringen. Auf Ord Mantell koordinierte er von Fort Garnik aus die Verteidigung und überwachte 3.643 VSY die Operationen des Chaostrupps. Als der Chaostrupp bis auf das neueste Mitglied zum Sith-Imperium überlief, wurde Jorgan verantwortlich gemacht und zum Sergeant degradiert. Außerdem teilte man ihm dem Chaostrupp zu, der nun lediglich aus dem Cathar und dem verbliebenen Neuling bestand, der dafür zum Kommandanten des Chaostrupps ernannt wurde. In der Folgezeit setzten die beiden den abtrünnigen Mitgliedern ihres Trupps nach und konnten diese Stück für Stück ausschalten. Dabei gewannen sie auch neue Mitglieder für den Chaostrupp dazu, darunter die ehemalige imperiale Soldatin Elara Dorne, M1-4X – ein experimenteller Kriegsdroide der Republik sowie den Sprengstoffexperten Tanno Vik und den Gand Yuun.[2]

Während seiner Zeit beim Chaostrupp erfuhr Jorgan von der Gefangennahme seiner ehemaligen Kameraden im Todestrupp. Der Cathar hatte gehört, dass die Soldaten auf Nar Shaddaa festgesetzt worden waren, was ihn beunruhigte, da der Planet offiziell unter der Kontrolle der neutralen Hutten stand. Mit seinem Kommandanten erbat Jorgan die Hilfe des SID-Agenten Jonas Balkar, der sie bereits zuvor unterstützt hatte. Nachdem der Chaostrupp einen Sektor auf Nar Shaddaa gestürmt hatte, der von den Imperialen dominiert wurde, fand Jorgan heraus, dass seine Kameraden in Arbeitslager geschickt werden sollten. Er brachte weitere verschlüsselte Informationen zu Balkar, der jedoch gerade von seinem Vorgesetzten Zane für die Einmischung zur Rechenschaft gezogen wurde. Durch die Anwesenheit des Chaostrupps vermutete Zane, dass dieser ebenfalls involviert war und warnte sie, seine Mission nicht zu beeinträchtigen, ohne sich jedoch weiter zu erklären. Da Balkar nun unter Zanes Beobachtung stand, schickte er Jorgan zu einem seiner Kontakte, um die Daten zu entschlüsseln.[6] Während der Cathar auf eine Rückmeldung des Kontakts wartete, meldete sich jedoch Zane erneut und warnte sie ein zweites Mal sich nicht einzumischen. Das starke Interesse des SID-Agenten machte Jorgan und seinen Vorgesetzten misstrauisch und sobald er herausgefunden hatte, wo sich seine Kameraden befanden, begab er sich mit dem Kommandanten zu den Koordinaten. Drei seiner Kameraden befanden sich auf Tatooine, doch als Jorgan nachfragte, wie sie gefangen genommen waren, erklärte einer der Todestrupp-Soldaten – Torve – dass alle Mitglieder des Trupps mit Positionssendern ausgestattet worden waren und sich gefangen nehmen hatten lassen, da Zane herausfinden wollte, wo das Sith-Imperium seine Gefangenen unterbrachte. Allerdings hatten sie nicht damit gerechnet voneinander getrennt zu werden. Jorgan ließ die drei Soldaten extrahieren[7] und machte sich auf den Weg nach Hoth wo die übrigen Mitglieder gefangen gehalten wurden. Zane meldete sich abermals, erklärte sich jedoch wieder nicht. Als Jorgan und sein Vorgesetzter jedoch die Gefangenen fanden, befand sich Zane unter ihnen. Der SID-Agent berichtete nun, dass er sich ebenfalls festsetzen lassen hatte, da er ein geheimnisvolles Gefängnis ausmachen wollte und die Mitglieder des Todestrupps offenbar nicht wichtig genug gewesen waren, um dorthin gebracht zu werden. Zanes Pläne hatten jedoch dazu geführt, dass auch zwei Mitglieder des Todestrupps durch die Kälte gestorben waren und Jorgan war durch die Fahrlässigkeit des Agenten zornig genug, um ihn mit seinem Blaster zu bedrohen, bevor er die Gefangenen extrahieren ließ.[8]

Konflikt mit dem Ewigen Imperium[Bearbeiten]

Nachdem der Chaostrupp und einige andere republikanische Streitkräfte, darunter Satele Shans Flotte, im Jahr 3.638 VSY kurzzeitig ein Bündnis mit den Imperialen unter Darth Marrs Kommando geschlossen hatten, um die Bedrohung durch den zurückgekehrten Revan zu eliminieren,[9] begab sich Marr mehrere Monate später auf die Suche nach Vitiate, dem Sith-Imperator[10]. Vitiate hatte den imperialen Planten Ziost angegriffen und mit einem Macht-Ritual jegliches Leben entzogen.[11] Darth Marr wollte den Imperator finden und töten, da er für die gesamte Galaxis eine Bedrohung darstellte. Er kontaktierte den Kommandanten des Chaostrupps, der sich daraufhin zu dem Sith in den Wilden Raum begab und dort verschwand.[10] Ohne ihren Kommandanten zerstreuten sich die Mitglieder des Chaostrupps wenig später und Elara Dorne wurden von Kanzlerin Saresh versetzt. Der übrig gebliebene Jorgan wurde zum Major befördert und erhielt das Kommando über die Einheit, der neue Mitglieder hinzugefügt wurden.[4] Kurz darauf griff das Ewige Imperium die Galaxis an und überwältigte bald die Republik und das Sith-Imperium, die daraufhin in einen Vasallenstatus gezwungen wurden. Jorgan war jedoch der Meinung, dass man gegen die Invasoren ankämpfen müsse und begann mehrere nicht genehmigte Einsätze, bis der Chaostrupp vollends die Republik verließ.[12] Ihre Einsätze erregten die Aufmerksamkeit des ehemaligen SID-Agenten Theron Shan. Dieser hatte sich einer Allianz angeschlossen, die gegen das Ewige Imperium arbeitete und stetig neue Mitglieder rekrutierte. Shan kontaktierte Jorgan und arrangierte ein Treffen zwischen dem Anführer der Allianz – dem Fremdling – und dem Cathar auf Zakuul, der Hauptwelt des Ewigen Imperiums.. Im Verlauf des Treffens wurden sie jedoch von Streitkräften des Ewigen Imperiums entdeckt. Nachdem sie diese zurückgeschlagen hatten, stellte Jorgan mit dem Fremdling die Nachhut, um ihren Rückzug zu sichern. Dabei begegneten sie einigen Exilanten, retteten sie vor weiteren Soldaten Zakuuls und brachten sie in das Lager des Chaostrupps.[4]

Am nächsten Tag sprach Jorgan mit dem Fremdling über einen Angriff auf einen Außenposten des Ewigen Imperiums, den der Chaostrupp geplant hatte, um die Kommunikation ihrer Gegner anzuzapfen. Der Fremdling ließ die Allianzkräfte ein Ablenkungsmanöver starten, währen er selbst mit dem Cathar den Außenposten infiltrierte. Bevor sie ihn jedoch verlassen konnten, wurden sie von Streitkräften des Ewigen Imperiums umzingelt. Allerdings erschienen in dem Moment die Exilanten, die sich für ihre Rettung nun revanchierten und ermöglichten so einen geordneten Rückzug. Die Tat beeindruckte Jorgan genug, sodass er den Fremdling um Unterstützung bat, um die Exilanten auszubilden.[4] Durch das Abhören der Kommunikation erfuhr die Allianz kurz darauf von einer sogenannten GEMINI-Frequenz, durch die Arcann, der Anführer des Ewigen Imperiums, seine Flotte kontrollierte. Die Allianz konnte eine Relaisstation lokalisieren die für die Übertragung der Frequenz verantwortlich war und Jorgan riet zur Zerstörung der Station. Bei dem Einsatz war neben dem Chaostrupp auch die Rattataki Kaliyo involviert, die kurz zuvor der Allianz beigetreten war. Im Verlauf der Mission brach der Kontakt zum Fremdling kurzzeitig ab, bis dieser wieder zur Basis der Allianz auf Odessen zurückkehrte. Dort offenbarte Jorgan, dass er und Kaliyo zwar aus der Station fliehen konnten und Daten zu sogenannten GEMINI-Droiden gefunden hatten, allerdings auch vier Mitglieder des Chaostrupps dabei gestorben waren. Der Cathar machte Kaliyo für den Tod seiner Kameraden verantwortlich.[13]

Persönlichkeit und Fähigkeiten[Bearbeiten]

Aric Jorgan war ein treuer Verfechter der Prinzipien der Republik, was ihm bereits durch die langjährige Militärtradition seiner Familie nahe gebracht wurde. Bereits in seiner Kindheit beschäftigte sich der Cathar mit den Taktiken von General Vaklu oder der Geschichte des Hyperraum-Kriegs. In der Ausbildung des Militärs zeigte sich Jorgan als vorbildlicher Soldat und wies keinerlei Makel in seiner Dienstakte auf. Aufgrund seiner Fähigkeiten, insbesondere des Talents im Scharfschützenbereich, teilte man ihn nach der Ausbildung einer solchen Elite-Einheit zu.[5] Allerdings konnte er auch mit einer Sturmkanone gut umgehen.[2] Seine Untergebenen lernten den Cathar oft als schroffen und strengen Soldaten kennen, allerdings verbarg sich darunter auch die Sorge, um das Wohlergehen seiner Kameraden. Obwohl viele seiner Untergebenen die Art und Weise ihres Vorgesetzten nicht schätzten, respektierten sie ihn dennoch. Jorgan legte großen Wert auf Ehrlichkeit und Effizienz, wogegen er Ausreden missbilligte. Trotz seines hohen Pflichtgefühls fand der Cathar auch keinen Gefallen an unnötiger Gewalt und Grausamkeit.[1]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  • Aric Jorgan ist in dem Online-Rollenspiel The Old Republic der erste Begleiter der Klasse des Soldaten. Er nimmt die Rolle eines Fernkampf-Schadenmachers ein und nutzt daher die Hauptattribute Zielgenauigkeit und Ausdauer. Aric Jorgan bekommt Zuneigungspunkte durch Gefährtengeschenke der Arten Waffen, Militärausrüstung, Hofieren, Technologie, republikanische Erinnerungsstücke, Kulturelle Artefakte und Trophäen. Wie alle Gefährten besitzt er außerdem Boni auf zwei Crewfähigkeiten, +10 Waffenbau-Effizienz und +2 Diplomatie Kritisch.
  • Aric Jorgan wird im englischen Original von Timothy Omundson gesprochen, in der deutschen Version synchronisiert ihn Karl-Jürgen Sihler.