Aric Jorgan

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aric Jorgan KotFE.jpg
Aric Jorgan
Beschreibung
Spezies:

Cathar[1]

Geschlecht:

männlich[1]

Haarfarbe:

rötlich-gelbbraun[2]

Augenfarbe:

grün[2]

Biografische Informationen
Geburtsdatum:

3.670 VSY[3]

Heimat:

Rendili[3]

Dienstgrad:

Major[4]

Einheit(en):
Bewaffnung:
Zugehörigkeit:

Aric Jorgan war ein Sergeant, der in der Armee der Galaktischen Republik zur Zeit des Kalten Krieges und des Folgekonflikts diente. Im Laufe seiner Dienstzeit wurde er in den Chaostrupp versetzt und arbeitete mit dem neuen Kommandanten der Einheit an der Verfolgung der abtrünnigen vorigen Mitglieder des Spezialtrupps. Als sein Kommandant Jahre später bei einer Mission im Wilden Raum verschwand und sich die Mitglieder des Chaostrupps zerstreuten, ernannte man Jorgan zum Major und teilte ihm neue Untergebene für die Einheit zu. Da er sich mit der Position der Republik als Vasall des Ewigen Imperiums, das die Galaxis eroberte, nicht zufrieden geben wollte, führte Jorgan mit seinem Trupp nicht genehmigte Einsätze durch und erregte so die Aufmerksamkeit der Allianz, einer Widerstandsbewegung gegen das Ewige Imperium. Jorgan und der Chaostrupp schlossen sich der Allianz wenig später an.

Biografie[Bearbeiten]

Dienst in der Republik[Bearbeiten]

Jorgan wurde 3.670 VSY[3] in eine Familie geboren, die eine lange Tradition im republikanischen Militär vorwies. Bereits in seiner Kindheit wurde der Cathar auf den späteren Dienst vorbereitet und beschäftigte sich mit verschiedensten Aspekten Militärwissenschaft, darunter Strategie und Geschichte. Sobald Jorgan volljährig war, meldete er sich für den Dienst in der Republikanischen Armee.[5] Seine hohen Testergebnisse ermöglichten ihm den Besuch einer prestigeträchtigen Militärakademie auf Coruscant,[3] die er für vier Jahre besuchte.[7] In seiner Ausbildung zeigte sich sein Talent als Scharfschütze und durch sein vorbildhaftes Verhalten wurde er später in eine Elite-Einheit von Scharfschützen, den Todestrupp, versetzt. Dort nahm der Cathar an verschiedensten Missionen teil, die unter anderem die Neutralisierung von hochrangigen Imperialen beinhalteten.[5] Innerhalb von zwei Jahren brachte ihm sein vorbildhafter Dienst das Kommando über ein eigenes Team ein, das unter seiner Leitung eine makellose Akte vorweisen konnte.[3] Der Todestrupp wurde vor allem zur Eliminierung von imperialen Führungskräften eingesetzt, die vor einer republikanischen Offensive getötet werden sollten, um Verwirrung und Chaos unter den Imperialen zu stiften. Diese Einsätze benötigten oftmals lange Vorbereitungszeit und geduldiges Ausharren, bis der Trupp die günstigste Möglichkeit erlangte. In seiner Zeit bei dem Todestrupp konnte Jorgan über 24 bestätigte Abschüsse verzeichnen. Nach der Unterzeichnung des Vertrags von Coruscant erhielt er ein Angebot für eine Beförderung und größere Verantwortung, sofern er sich nach Ord Mantell versetzen ließ,[8] auf dem ein Bürgerkrieg ausgebrochen war. Die Separatisten forderten Ord Mantells Unabhängigkeit, da sich die örtliche Regierung als korrupt erwiesen hatte und sie den Maßnahmen der Galaktischen Republik ebenfalls nicht vertrauten[9] Obwohl Jorgan kein großes Interesse am Kampf gegen die lokalen Separatisten hatte, nahm er das Angebot an, um seine Karriere voranzubringen.[8] In seiner Einheit diente unter anderem auch Felix Iresso, der mit Jorgans Führungsart unzufrieden war. Dennoch arrangierten sich die beiden bis Iresso nach Serocco versetzt wurde.[10] 3.643 VSY koordinierte Jorgan von Fort Garnik aus als Einsatzoffizier des republikanischen Infanteriekommandos von Ord Mantell die Truppen.[2]

Als ein republikanisches Transportschiff von den Separatisten im Norden von Avilatan abgeschossen wurde, beorderte man den Chaostrupp nach Ord Mantell, da sich an Bord des Schiffs eine ZR-57 Orbitalschlagbombe befand, die in der Lage war die gesamte Insel zu vaporisieren. Der Trupp fand sich sechs Tage später in Fort Garnik ein und wurde kurz darauf von dem neuesten Mitglied vervollständigt. Unter Hauptmann Tavus Kommando – dem Anführer des Chaostrupps – koordinierte Jorgan die Suche nach der Bombe von Fort Garnik aus und schickte den neuen Rekruten zunächst zu dem nahegelegenen Dorf Talloran, wo er sich mit dem Spion Bellis treffen sollte. Bellis hatte angeblich Hinweise zum Aufbewahrungsort der Orbitalschlagbombe, konnte jedoch keinen vollen Bericht zu den republikanischen Streitkräften schleusen.[2] Der Spion war jedoch getötet worden, weshalb der Neuling dessen Einsatzkiste bergen musste, damit Bellis’ Berichte nicht den Separatisten in die Hände fielen. Nachdem Jorgan die Einsatzkiste erhalten hatte, begann er mit der Entzifferung der chiffrierten Berichte.[11] Unterdessen sprach der Rekrut mit dem Flüchtling Mirru der von einem bevorstehenden Anschlag der Separatisten mithilfe von Bomben gehört hatte. Als der Neuling sich zu dem Zielort begab, stellte sich jedoch heraus, dass zwar tatsächlich ein Anschlag geplant worden war, es sich jedoch nicht um die gesuchte Orbitalschlagbombe handelte.[12] Dafür hatte Jorgan die Daten von Bellis dekodiert und herausgefunden, dass die Bombe in einem separatistischen Versorgungsposten auf der Mannett-Insel gelagert wurde. Der Cathar schickte den Neuling dorthin und wies ihn an sich in dem Versorgungsposten mit Hauptmann Zora zu treffen. Allerdings hatten die Separatisten die Bombe in der Zwischenzeit weggebracht und die hohe Sicherheit des Lagers war auf die Anwesenheit von drei Kommandeuren zurückzuführen. Jorgan befahl daraufhin, die Befehlshaber Bol, Saphrro und Vyru zu eliminieren und ihre Daten zur Auswertung zu ihm zu bringen.[13] Anschließend berichtete Leutnant Dorant von einer weiteren Spur zu der Bombe und ließ den Neuling einen Dorfbewohner aufsuchen, der an einer ungewöhnlichen Strahlenkrankheit litt, die laut Leutnant Bazren von der Orbitalschlagbombe stammen musste. Tatsächlich hatte der Dorfbewohner Zak seiner Frau Jaller dabei geholfen die Kiste mit der Bombe in der Basis der Separatisten abzuladen. Jorgan, der die Konversation mithörte, ließ sofort den Chaostrupp antreten und rief dafür auch das neueste Mitglied zurück zu Fort Garnik.[14] Bis dieses im Hauptquartier eingetroffen war, hatte sich der übrige Chaostrupp bereits zur Separatistenbasis begeben, doch kurz darauf brach jeglicher Kontakt zu ihm ab. Daher entsandte Jorgan den Neuling mit den Deaktivierungscodes für die Orbitalschlagbombe, falls der Chaostrupp tatsächlich vernichtet worden war. Es gelang dem Rekruten, die Bombe zu deaktivieren, allerdings fiel Jorgan die Anwesenheit von imperialen Truppen in der Basis auf und er wies den Soldaten an, die Sache zu untersuchen. In einem Hangar fand dieser die übrigen Mitglieder des Chaostrupp in Begleitung von Imperialen, darunter Oberst Vorr. Hauptmann Tavus offenbarte, dass er und sein Trupp zu dem Sith-Imperium überliefen, da sie von der Republik enttäuscht worden waren. Tavus floh mit den anderen Mitgliedern des Chaostrupps und der Orbitalschlagbombe, während sich der Neuling gegen Vorr und dessen Untergebene wehren musste. Nachdem er diese eliminiert hatte, begab er sich zurück zu Leutnant Jorgan. Dieser wurde für das Überlaufen des Chaostrupps verantwortlich gemacht und in den Rang eines Sergeants degradiert.[6] Elin Garza konnte ihn jedoch noch in den Chaostrupp versetzen,[3] der nun lediglich aus dem Cathar und dem verbliebenen Neuling bestand, der dafür in den Rang eines Leutnants befördert und zu dem Kommandanten des Chaostrupps ernannt wurde.[6]

Der neugeformte Chaostrupp reiste nach Coruscant, um dort von General Elin Garza, der Leiterin der republikanischen Sondereinheiten, neue Befehle zu erhalten. Garza berichtete, dass Tavus bereits Hunderte Soldaten der Sondereinheiten dazu gebracht hatte zu dem Sith-Imperium überzulaufen. Er und seine Untergebenen waren bei einer Mission auf Ando Prime von der Republik zurückgelassen worden, was für den Soldaten inakzeptabel war. Jorgan, der darauf drängte, die Verräter zu fassen, musste sich jedoch in Geduld üben, da der Chaostrupp zunächst deren Unterweltkontakte auf Coruscant ausschalten sollte. Sowohl die Schwarze Sonne als auch die Händlergilde der Migranten stellten dabei ein Problem dar. Garza schickte Jorgan und den Leutnant zu Korporal Garrum,[15] der sie über ihr Ziel informierte, den Cyborg Krel. Dieser hatte ein hohe Anzahl an fortschrittlichen Kriegsdroiden entwickelt und konstruiert, die für Tavus bestimmt waren. Jorgan und sein Vorgesetzter sollten Krel sowie seine Droiden neutralisieren, bevor sie von Coruscant verschickt wurden. Es gelang dem Chaostrupp zwar, Krel zu töten, doch dieser enthüllte, dass er zahlreiche Menschen mit versteckten kybernetischen Implantaten ausgestattet hatte, die unauffindbar und dazu programmiert waren, auf Coruscant Chaos zu stiften.[16] Anschließend berichtete General Garza dem Chaostrupp von einem gefährlichen Nervengas, das die Schwarze Sonne in größeren Mengen an Tavus verkaufen wollte. Um dies zu verhindern, besprach sich der Chaostrupp mit Sergeant Jaxo, die die Schwarze Sonne unterwandert hatte. Jaxo berichtete von einem gefährlichen Nervengas, das die Schwarze Sonne in größeren Massen produzierte und an Tavus verkaufte. Sie händigte dem Kommandanten des Trupps außerdem ein Gegenmittel aus, das er in den Kanister geben sollte, der für Tavus bestimmt war, um damit das Nervengas zu neutralisieren. Zudem sollte der Chaostrupp den Inhalt einer schwer bewachten Kiste beschaffen, da Jaxo vermutete, dass der Inhalt nur schädlich für die Republik sein konnte. Jorgan und seinem kommandierenden Offizier gelang es, das Nervengas unschädlich zu machen und den Inhalt der Kiste zu sichern, einen Blaster-Prototyp. Kurz darauf kontaktierte Garza die beiden und beorderte sie zurück, da drei Mitglieder des Verteidigungskommittees des Senats von der Desertation des Chaostrupps gehört hatten und nun genaueres über die Umstände erfahren wollten. Jorgan zeigte sich dabei verärgert über die Ablenkung von ihren Pflichten.[17] Nach einer Befragung der Senatoren Arnus, Krasul und Voralla konnte sich der Chaostrupp jedoch wieder auf seine Arbeit konzentrieren. Garza informierte die beiden darüber, dass der Gründer des Chaostrupps und Mentor von Tavus – Jek Kardan – sich auf Coruscants Unteren Ebenen aufhielt und für die Justikare arbeitete. Der Chaostrupp sollte Kardan, wenn möglich gefangennehmen, in jedem Fall aber unschädlich machen.[18] Die beiden konnten ein Treffen zwischen Kardan und einigen Imperialen unterbrechen, aus dem sich ersterer zurückzog, nachdem er das Chaostrupp-Abzeichen bemerkte. Er gab an, dass er keine guten Soldaten töten wolle und es daher den Imperialen überließ, wenn diese darauf bestanden. Der Chaostrupp entledigte sich der Imperialen ohne Probleme und sammelte weitere Informationen in der Basis der Justikare, die an Garza weitergegeben wurden.[19] Durch die Analyse der Daten fand Garza heraus, dass Tavus eine verlassene Kommunikationsstation in der Hüttenstadt nutzte, um mit den anderen Deserteuren zu kommunizieren. Garza schickte daher den Chaostrupp in die Hüttenstadt, um nicht nur Kardan unschädlich zu machen, sondern auch die Kommunikationsstation zu zerstören.[20] Im Anschluss an die erfolgreiche Mission konnte sofort das erste Mitglied der Deserteure ausgemacht werden. Zora – auch bekannt unter dem Namen Geist – hatte Senator Krasul nach seinem Treffen mit dem Chaostrupp entführt und zu der entlegenen Raumstation Port Raga gebracht. Dort versuchte sie den Cathar dazu zwingen, öffentlich zuzugeben, dass die Republik den Chaostrupp bei Ando Prime zurückgelassen hatte. Der Chaostrupp konnte die Mission nur teilweise erfolgreich abschließen und wurde anschließend nach Taris geschickt, um mit „Tupfer“ – alias Ryler Dorant – ein weiteres Mitglied der Deserteure auszuschalten.[21] Dort schloss sich ihnen die ehemalige imperiale Soldatin Elara Dorne an und begleitete sie auf der Jagd nach den übrigen Deserteuren.[22] Nachdem Vanto Bazren, auch unter dem Spitznamen „Lunte“ bekannt, auf Tatooine und Bex Kolos alias „Schrauber“ auf Alderaan erfolgreich gestellt worden waren, wandte sich der Chaostrupp Tavus selbst zu und machte diesen auf dem imperialen Kriegsschiff Justice unschädlich.[23] Zwischenzeitlich hatten sie mit M1-4X, einem experimentellen Kriegsdroiden der Republik, auf Nar Shaddaa ein weiteres Mitglied für ihre Sondereinheit rekrutiert,[24] um jedoch die Positionen des Sprengstoffexperten und Technikers zu füllen, begab sich der Chaostrupp zunächst nach Balmorra, wo der Weequay Tanno Vik in den Trupp aufgenommen wurde[25] und anschließend nach Hoth, wo ihnen der Gand Yuun zugeteilt wurde.[26]

Während seiner Zeit bei dem Chaostrupp erfuhr Jorgan von der Gefangennahme seiner ehemaligen Kameraden im Todestrupp. Der Cathar hatte gehört, dass die Soldaten auf Nar Shaddaa festgesetzt worden waren, was ihn beunruhigte, da der Planet offiziell unter der Kontrolle der neutralen Hutten stand. Mit seinem Kommandanten erbat Jorgan die Hilfe des SID-Agenten Jonas Balkar, der sie bereits zuvor unterstützt hatte. Nachdem der Chaostrupp einen Sektor auf Nar Shaddaa gestürmt hatte, der von den Imperialen dominiert wurde, fand Jorgan heraus, dass seine Kameraden in Arbeitslager geschickt werden sollten. Er brachte weitere verschlüsselte Informationen zu Balkar, der jedoch gerade von seinem Vorgesetzten Zane für die Einmischung zur Rechenschaft gezogen wurde. Durch die Anwesenheit des Chaostrupps vermutete Zane, dass dieser ebenfalls involviert war und warnte sie, seine Mission nicht zu beeinträchtigen, ohne sich jedoch weiter zu erklären. Da Balkar nun unter Zanes Beobachtung stand, schickte er Jorgan zu einem seiner Kontakte, um die Daten zu entschlüsseln.[27] Während der Cathar auf eine Rückmeldung des Kontakts wartete, meldete sich jedoch Zane erneut und warnte sie ein zweites Mal sich nicht einzumischen. Das starke Interesse des SID-Agenten machte Jorgan und seinen Vorgesetzten misstrauisch und sobald er herausgefunden hatte, wo sich seine Kameraden befanden, begab er sich mit dem Kommandanten zu den Koordinaten. Drei seiner Kameraden befanden sich auf Tatooine, doch als Jorgan nachfragte, wie sie gefangen genommen waren, erklärte einer der Todestrupp-Soldaten – Torve – dass alle Mitglieder des Trupps mit Positionssendern ausgestattet worden waren und sich gefangen nehmen hatten lassen, da Zane herausfinden wollte, wo das Sith-Imperium seine Gefangenen unterbrachte. Allerdings hatten sie nicht damit gerechnet voneinander getrennt zu werden. Jorgan ließ die drei Soldaten extrahieren[28] und machte sich auf den Weg nach Hoth wo die übrigen Mitglieder gefangen gehalten wurden. Zane meldete sich abermals, erklärte sich jedoch wieder nicht. Als Jorgan und sein Vorgesetzter jedoch die Gefangenen fanden, befand sich Zane unter ihnen. Der SID-Agent berichtete nun, dass er sich ebenfalls festsetzen lassen hatte, da er ein geheimnisvolles Gefängnis ausmachen wollte und die Mitglieder des Todestrupps offenbar nicht wichtig genug gewesen waren, um dorthin gebracht zu werden. Zanes Pläne hatten jedoch dazu geführt, dass auch zwei Mitglieder des Todestrupps durch die Kälte gestorben waren und Jorgan war durch die Fahrlässigkeit des Agenten zornig genug, um ihn mit seinem Blaster zu bedrohen, bevor er die Gefangenen extrahieren ließ.[29]

Konflikt mit dem Ewigen Imperium[Bearbeiten]

Nachdem der Chaostrupp und einige andere republikanische Streitkräfte, darunter Satele Shans Flotte, im Jahr 3.638 VSY kurzzeitig ein Bündnis mit den Imperialen unter Darth Marrs Kommando geschlossen hatten, um die Bedrohung durch den zurückgekehrten Revan zu eliminieren,[30] begab sich Marr mehrere Monate später auf die Suche nach Vitiate, dem Sith-Imperator.[31] Vitiate hatte den imperialen Planten Ziost angegriffen und mit einem Macht-Ritual jegliches Leben entzogen.[32] Darth Marr wollte den Imperator finden und töten, da er für die gesamte Galaxis eine Bedrohung darstellte. Er kontaktierte den Kommandanten des Chaostrupps, der sich daraufhin zu dem Sith in den Wilden Raum begab und dort verschwand.[31] Ohne ihren Kommandanten zerstreuten sich die Mitglieder des Chaostrupps wenig später oder wurden in Elara Dornes Fall von Kanzlerin Saresh versetzt. Der übrig gebliebene Jorgan wurde zum Major befördert und erhielt das Kommando über die Einheit, die neue Mitglieder hinzugefügt bekam.[4] Kurz darauf griff das Ewige Imperium die Galaxis an und überwältigte bald die Republik und das Sith-Imperium, die daraufhin in einen Vasallenstatus gezwungen wurden. Jorgan war jedoch der Meinung, dass man gegen die Invasoren ankämpfen müsse und begann mehrere nicht genehmigte Einsätze, bis der Chaostrupp vollends die Republik verließ.[33] Ihre Einsätze erregten die Aufmerksamkeit des ehemaligen SID-Agenten Theron Shan. Dieser hatte sich einer Allianz angeschlossen, die gegen das Ewige Imperium arbeitete und stetig neue Mitglieder rekrutierte. Shan kontaktierte Jorgan und arrangierte ein Treffen zwischen dem Anführer der Allianz – dem Fremdling – und dem Cathar auf Zakuul, der Hauptwelt des Ewigen Imperiums. Im Verlauf des Treffens wurden sie jedoch von Streitkräften des Ewigen Imperiums entdeckt. Nachdem sie diese zurückgeschlagen hatten, stellte Jorgan mit dem Fremdling die Nachhut, um ihren Rückzug zu sichern. Dabei begegneten sie einigen Exilanten, retteten sie vor weiteren Soldaten Zakuuls und brachten sie in das Lager des Chaostrupps.[4]

Am nächsten Tag sprach Jorgan mit dem Fremdling über einen geplanten Angriff des Chaostrupps auf einen Außenposten des Ewigen Imperiums, um die Kommunikation ihrer Gegner abzuhören. Der Fremdling ließ die Allianzkräfte ein Ablenkungsmanöver starten, währen er selbst mit dem Cathar den Außenposten infiltrierte. Bevor sie ihn jedoch verlassen konnten, wurden sie von Streitkräften des Ewigen Imperiums umzingelt. Allerdings kamen ihnen die Exilanten zur Hilfe, die sich so für ihre Rettung bedankten und ermöglichten so einen geordneten Rückzug. Die Tat beeindruckte Jorgan genug, sodass er den Fremdling um Unterstützung bat, um die Exilanten auszubilden.[4] Durch das Abhören der Kommunikation erfuhr die Allianz kurz darauf von einer sogenannten GEMINI-Frequenz, durch die Arcann, der Anführer des Ewigen Imperiums, seine Flotte kontrollierte. Die Allianz konnte eine Relaisstation lokalisieren, die für die Übertragung der Frequenz verantwortlich war und Jorgan riet zur Zerstörung der Station. Bei dem Einsatz war neben dem Chaostrupp auch die Rattataki Kaliyo involviert, die kurz zuvor der Allianz beigetreten war. Im Verlauf der Mission brach der Kontakt zu dem Fremdling kurzzeitig ab, bis dieser wieder zur Basis der Allianz auf Odessen zurückkehrte. Dort offenbarte Jorgan, dass er und Kaliyo zwar aus der Station fliehen konnten und Daten zu sogenannten GEMINI-Droiden gefunden hatten, allerdings auch vier Mitglieder des Chaostrupps dabei gestorben waren. Der Cathar machte Kaliyo für den Tod seiner Kameraden verantwortlich.[34]

Persönlichkeit und Fähigkeiten[Bearbeiten]

Aric Jorgan war ein treuer Verfechter der Prinzipien der Republik, was ihm bereits durch die langjährige Militärtradition seiner Familie nahe gebracht wurde. Schon in seiner Kindheit beschäftigte sich der Cathar mit den Taktiken von General Vaklu oder der Geschichte des Hyperraumkriegs. In der Ausbildung des Militärs zeigte sich Jorgan als vorbildlicher Soldat und wies keinerlei Makel in seiner Dienstakte auf. Aufgrund seiner Fähigkeiten, insbesondere des Talents im Scharfschützenbereich, teilte man ihn nach der Ausbildung einer solchen Elite-Einheit zu. Allerdings konnte er auch mit einer Sturmkanone gut umgehen.[5] Seine Untergebenen lernten den Cathar oft als schroffen und strengen Soldaten kennen, allerdings verbarg sich darunter auch die Sorge, um das Wohlergehen seiner Kameraden. Obwohl viele seiner Untergebenen die Art und Weise ihres Vorgesetzten nicht schätzten, respektierten sie ihn dennoch. Jorgan legte großen Wert auf Ehrlichkeit und Effizienz, wogegen er Ausreden missbilligte. Trotz seines hohen Pflichtgefühls fand der Cathar auch keinen Gefallen an unnötiger Gewalt und Grausamkeit.[1]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 1,2 The Old Republic (Kodex: Aric Jorgan (Soldat))
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 The Old Republic (Soldat: Von Null auf Hundert)
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 3,4 3,5 The Old Republic Encyclopedia (Seite 52)
  4. 4,0 4,1 4,2 4,3 4,4 4,5 The Old RepublicKnights of the Fallen Empire (Kapitel XI: Leugnung)
  5. 5,0 5,1 5,2 5,3 5,4 5,5 Aric Jorgan auf der Homepage von The Old Republic
  6. 6,0 6,1 6,2 The Old Republic (Soldat: Die Separatistenfestung)
  7. The Old Republic (Gefährtengespräch: Missmut loswerden)
  8. 8,0 8,1 The Old Republic (Gefährtengespräch: Auf dem neuesten Stand)
  9. The Old Republic (Kodex: Separatistenbewegung)
  10. The Old Republic (Gefährtengespräch: Kommando-Entscheidungen)
  11. The Old Republic (Soldat: Der Spion)
  12. The Old Republic (Soldat: Der Hinterhalt)
  13. The Old Republic (Soldat: Mannett-Insel)
  14. The Old Republic (Soldat: Dorf Oradam)
  15. The Old Republic (Soldat: Der Coruscant-Auftrag)
  16. The Old Republic (Soldat: Zerstörung der Kriegsdroiden)
  17. The Old Republic (Soldat: Das Gift der Schwarzen Sonne)
  18. The Old Republic (Soldat: Die Senatsanhörung)
  19. The Old Republic (Soldat: Noch mehr alte Freunde)
  20. The Old Republic (Soldat: Überfall auf die Hüttenstadt)
  21. The Old Republic (Soldat: Öffentlichkeitsarbeit)
  22. The Old Republic (Soldat: Eine neue Verbündete)
  23. The Old Republic (Soldat: Die Justice)
  24. The Old Republic (Soldat: Überladen)
  25. The Old Republic (Soldat: Diebeshöhle)
  26. The Old Republic (Soldat: Das letzte Stück)
  27. The Old Republic (Soldat: Verschollen)
  28. The Old Republic (Soldat: Akzeptables Risiko)
  29. The Old Republic (Soldat: Neue Umstände)
  30. The Old RepublicShadow of Revan
  31. 31,0 31,1 The Old RepublicKnights of the Fallen Empire (Kapitel I: Die Jagd)
  32. The Old Republic (Ziost: Bitteres Ende)
  33. The Old Republic (Aric Jorgan)
  34. The Old RepublicKnights of the Fallen Empire (Kapitel XII: Visionen in der Dunkelheit)

Konzeptzeichnung für Knights of the Fallen Empire
  • Aric Jorgan ist in dem Online-Rollenspiel The Old Republic der erste Begleiter der Klasse des Soldaten. Er nahm vor dem Update 4.0 die Rolle des Fernkampf-Schadenmachers ein und nutzte daher die Hauptattribute Zielgenauigkeit und Ausdauer. Als Primärwaffe verwendet er eine Sturmkanone, als Sekundärwaffe trägt er einen Generator. Aric Jorgan bekommt Zuneigungspunkte durch Gefährtengeschenke der Arten Waffen, Militärausrüstung, Hofieren, Technologie, republikanische Erinnerungsstücke, Kulturelle Artefakte und Trophäen. Vor Knights of the Fallen Empire besaß er außerdem Boni auf zwei Crewfähigkeiten, +10 Waffenbau-Effizienz und +2 Diplomatie Kritisch.[1]
  • Hat sich der Spieler für einen weiblichen Charakter entschieden, ist es möglich, mit Aric Jorgan eine Romanze einzugehen und ihn später zu heiraten.[2]
  • Aric Jorgan wird im englischen Original von Timothy Omundson gesprochen, in der deutschen Version synchronisiert ihn Karl-Jürgen Sihler.[1]
  • Wie bei den übrigen Gefährten des Spielers, ist es möglich Aric Jorgans Aussehen anzupassen. Diese Anpassungen gibt es bei verschiedenen Händlern zu kaufen. Sowohl Gratisspieler als auch Bevorzugte benötigen jedoch erst eine Freischaltung, um Gefährten anzupassen.[1]
  • Mit dem Spiele-Update 4.2 – Leugnung kehrte Jorgan im Rahmen der Haupthandlung als Gefährte zurück. Ein Teil des Gesprächs verläuft unterschiedlich, wenn der Spieler die Soldaten-Klasse spielt. Zudem änderte sich Jorgans Primärwaffe zu einem Scharfschützengewehr.[3]
  • Alternative Enscheidungsmöglichkeiten
    • Nachdem der Spieler am Anfang von Akt 2 der Klassenstory in den Rang eines Hauptmanns befördert wurde, hat er die Wahl entweder Elara Dorne oder Aric Jorgan zu seinem Leitenden Offizier und damit in den Rang eines Leutnants zu befördern.[4] Wählt man Jorgan so kann dieser später in den Rang des Hauptmanns aufsteigen.[5]
    • Bei der Mission auf der Faust muss sich der Spieler entscheiden wer von Dorne, M1-4X und Jorgan zurückbleibt und den Fluchtweg freihält und welche zwei Gefährten dafür die gefährlichere Mission auf der Brücke des Schiffs erhalten. Wählt der Spieler Jorgan und M1-4X für die gefährlichere Mission, so wird der Cathar schwer verletzt und muss sich an Bord des Spielerschiffs erholen. Er bleibt dann bis zum Abschluss der Klassenmission auf Belsavis als Gefährte nicht erhältlich. Wählt der Spieler dagegen M1-4X und Elara Dorne oder Jorgan und Dorne für die Mission, so wird Elara verletzt.
    • Am Ende der Gefährtenmission von Aric Jorgan kann der Spieler entscheiden ob der Cathar Zane erschießen soll oder nicht und erhält dementsprechend Gesinnungspunkte der Hellen oder der Dunklen Seite. Erschießt Jorgan Zane, so äußert er später sein Bedauern darüber einen unbewaffneten Mann getötet zu haben.[6]
    • In Kapitel XI – Leugnung von Knights of the Fallen Empire kann der Spieler Jorgans Angebot ablehnen, die Exilanten zu trainieren (Dunkle Gesinnungspunkte) und dafür weitere Ziele angreifen. Wenn der Spieler der Soldatenklasse angehört gibt es einige abgeänderte Dialogoptionen, unter anderem erklärt der Cathar was während der Abwesenheit des Soldaten mit dem Chaostrupp passiert ist. Spieler die zuvor eine Romane mit Jorgan eingegangen sind, können diese auch wieder aufnehmen.[3]
    • In Kapitel XII – Visionen in der Dunkelheit muss der Spieler wählen ob er Aric Jorgan oder Kaliyo Djannis zur Relaistation schickt, um die Gemini-Frequenz zu sichern oder notfalls zu zerstören. Je nach Entscheidung wird der andere Gefährte eine Ablenkung durchführen. Wenn später das Infiltrationsteam entdeckt wird, kann der Spieler den ablenkenden Gefährten ermutigen oder verbieten, dem anderen Team zur Hilfe zu eilen. Das Verbot wird jedoch ignoriert.[7]
    • In Kapitel XIII – Beute und Profit gibt es verschiedene Entscheidungsmöglichkeiten, die von den Entscheidungen in Kapitel XII abhängen. Hat der Spieler Kaliyo zur Relaisstation gesendet und Jorgan verboten sie zu unterstützen, kann der Spieler ihn für den Ungehorsam mit Exil oder sogar Exekution bestrafen. In dem Fall taucht Jorgan ihn späteren Szenen der Erweiterungen nicht mehr auf[8] und seine Bestrafung wird in Kapitel XIV – Mandalors Rache kurz erwähnt.[9] Allerdings kann man dem Cathar auch vergeben.[8]
    • Wenn Jorgan in Kapitel XVI – Die Schlacht von Odessen noch lebt und eine Romanze mit dem Soldatenspieler eingegangen ist, gibt es eine kurze Szene zwischen den beiden, bevor der Spieler die Gravestone verlässt.[10] Eine weitere derartige Szene gibt es dann auch in Kapitel IX – Der Ewige Thron von Knights of the Eternal Throne, bevor der Spieler sich auf die Oberfläche von Zakuul begibt.[11]
    • Falls der Spieler Aric Jorgan infolge von Kapitel XII getötet hat und sich für die Republik entscheidet, nimmt Elara Dorne im Rahmen der Handlung auf Iokath darauf Bezug und drückt ihre Verachtung darüber aus.[12]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 1,2 The Old Republic
  2. The Old Republic (Soldat: Teamarbeit, neu definiert)
  3. 3,0 3,1 The Old RepublicKnights of the Fallen Empire (Kapitel XI: Leugnung)
  4. The Old Republic (Soldat: Die Pflicht ruft)
  5. The Old Republic (Soldat: Der Kampf um die Faust)
  6. The Old Republic (Soldat: Neue Umstände)
  7. The Old RepublicKnights of the Fallen Empire (Kapitel XII: Visionen in der Dunkelheit)
  8. 8,0 8,1 The Old RepublicKnights of the Fallen Empire (Kapitel XIII: Beute und Profit)
  9. The Old RepublicKnights of the Fallen Empire (Kapitel XIV: Mand'alors Rache)
  10. The Old RepublicKnights of the Fallen Empire (Kapitel XVI: Die Schlacht von Odessen)
  11. The Old RepublicKnights of the Eternal Throne (Kapitel IX: Der Ewige Thron)
  12. The Old Republic (Quest: Machtprobe auf Iokath)