Zwei Bongo-Asse wie Pech und Schwefel

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Deep Spoilers.jpg
Zwei Bongo-Asse wie Pech und Schwefel
Allgemeines
Originaltitel:

Deep Spoilers

Autor:

Ryder Windham

Illustrator:

Ole Sørensen

Daten der deutschen Ausgabe
Verlag:

Panini

Veröffentlichung:

Juni 2019

Erschienen in:

Star Wars – Das offizielle Magazin 94

Weitere Veröffentlichungen…

Zwei Bongo-Asse wie Pech und Schwefel, im Original Deep Spoilers, ist eine von Ryder Windham geschriebene und von Ole Sørensen illustrierte Kurzgeschichte, die im Juni 2001 in Ausgabe vier des Magazins Star Wars Gamer erschien. Die deutsche Übersetzung erschien im Juni 2019 in der 94. Ausgabe des Offiziellen Star Wars Magazins. Die Geschichte behandelt die Erlebnisse der Gungan-Rennpiloten Spleed Nukkels und Neb Neb Goodrow einige Zeit nach der Schlacht von Naboo.

Handlung[Bearbeiten]

In der Unterwasserstadt Otoh Gunga auf Naboo haben sich zahlreiche Zuschauer versammelt, um den Start der Otoh Gunga Challenge zu beobachten, eines mit Bongos ausgetragenen Rennens. Von einem Becken im Otoh Gunga Garden aus starten die Maschinen in eine um die Blase der Stadt gewundene Röhre, die in den Paonga-See führt, wobei die Opee Fleer die Führung übernimmt. Unter ihren Verfolgern befinden sich die Bongos von Spleed Nukkels und Neb Neb Goodrow, die die meisten ihrer Konkurrenten ignorieren und lediglich gegeneinander fahren, während sie sich an die Spitze des Feldes vorarbeiten. Nach dem Eintritt in die nächste Röhre gelingt es zunächst Neb Neb, das Gefährt des Piloten Brooboo Seep zu überholen, der gleich darauf auch von Spleed passiert wird. Diese überholt auch Neb Neb, wird jedoch von Friggy Squig gestoppt, der sein Bongo rotiert und die Röhre so für die verfolgende Pilotin blockiert. Das Rennen wird auch von Boss Nass beobachtet, der über die zahlreichen Touristen erfreut ist, die seit dem Sieg über die Handelsföderation in die Stadt strömen und nun auch den Wettkampf beobachten. Im Gespräch mit seinem Berater, dem Rep Teers, verpasst er eine Kollision, als Spleed ihr Gefährt in das Heck von Squiggys Bongo lenkt. Sie und Neb Neb überholen den anderen, und ihr Rivale nutzt die Gelegenheit, um gleich auch Zak Quiglee und Tup Tup Grizbain zu passieren, die Spleed hinter sich zu halten versuchen.

Nun direkt hinter der Opee Fleer verlässt er die Röhre und sichert sich kurz darauf die Führung, woraufhin das überholte Gefährt in seinem Kielwasser abbremst und von Tup Tup gerammt wird. Spleed und Zak entgehen der Kollision und folgen dem Kurs weiter, der nun in eine unterseeische Spalte führt. Die dort befestigten Übertragungsgeräte wurden von einem Kreetch eel verschlungen, und Zak beginnt, Spleeds Bongo zu rammen. Sie überlässt ihm die Führung, der andere fährt jedoch mit den Angriffen fort, sodass die Pilotin Neb Neb mit ihren Navigationslichtern um Hilfe signalisiert. Der Führende kehrt um und lässt sein Bongo mit dem Unterwasserfahrzeug ihres Angreifers kollidieren, das dabei ein Leck erleidet und die Attacken einstellt. Die Piloten setzen das Rennen fort, sind aber in der Zwischenzeit wieder hinter Brooboo Seep zurückgefallen. Als beide dazu ansetzen, ihn zu überholen, stoßen sie dabei zusammen und sind gezwungen, den Notausstieg zu betätigen. Da Zak Quiglee nach dem Rennen verschollen bleibt und Anschuldigungen aufkommen, die beiden hätten den Unfall absichtlich herbeigeführt, um das Ergebnis zu manipulieren, werden Neb Nebs und Spleeds Rennlizenzen eingezogen. Da sich Boss Nass aber für die beiden einsetzt, ist dies nur eine vorübergehende Maßnahme, solange sie ihm bei der Erfüllung eines Wunsches behilflich sind.

Im City Bigspace trifft Major Fassa auf Captain Tarpals von der Gungan-Armee und bietet ihm an, die Übergabe einer Botschaft zu übernehmen, die dieser vom Boss erhalten hat. Während Tarpals sich um Touristen kümmert, die die örtlichen Regeln missachten, begibt sie sich zum Laboratorium der Ingenieurin Lob Dizz, wo diese mit den beiden Rennpiloten daran arbeitet, das Triebwerk von Nass’ von Jar Jar Binks zerstörtem Heyblibber in ein Renn-Bongo einzubauen. Die Nachricht des Gungan-Führers besagt, dass er die Maschine am nächsten Tag testen will, und die Piloten versichern, dass es der schnellste Bongo der Stadt werden wird. Lob Dizz verlässt das Labor, als sie die Nachricht erhält, dass das Abwassersystem des Bigspace Hotel verstopft ist und ihre Hilfe benötigt wird, und bittet Fassa, Spleed und Neb Neb zu beaufsichtigen. Außerhalb der Laboratoriumsblase hat sich Zak Quiglee unterdessen heimlich ein militärisches Bongo beschafft, um die anderen Rennfahrer zu eliminieren. Nachdem er den Anruf an Dizz gefälscht hat, feuert er Energietorpedos auf das Labor, die zum Versagen der darum aufgebauten hydrostatischen Felder führen. Die im Inneren befindlichen Gungans suchen Schutz im neuen Bongo und starten in den See, wo sie weiteren Angriffen ihres Gegners ausweichen können. Indem er das angreifende Gefährt rammt, kann Neb Neb dessen Antriebsflossen absäbeln und den feindlichen Gungan unschädlich machen. Während dieser vom Rennfahren ausgeschlossen wird, nehmen Spleed und Neb Neb auch am nächsten Wettkampf teil.

Inhalt[Bearbeiten]

Trivia[Bearbeiten]

The Essential Reader’s Companion ordnet die Geschichte in das Jahr 33 VSY ein, aus dem Text selbst wird jedoch deutlich, dass sie nach der Schlacht von Naboo spielt, die 32 VSY stattfindet.

Weblinks[Bearbeiten]

Literaturangaben[Bearbeiten]