Das Höllenloch des Syrox

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
The Syrox Redemption.jpg
Das Höllenloch des Syrox
Allgemeines
Originaltitel:

The Syrox Redemption

Autor:

Joe Schreiber

Illustrator:

John VanFleet

Daten der deutschen Ausgabe
Veröffentlichung:

Oktober 2014

Seiten:

6

Weitere Veröffentlichungen…

Informationen zum Inhalt
Datum:

36 VSY (Rückblende)[1]

Charaktere:

Waleed Nagma

Das Höllenloch des Syrox ist eine Kurzgeschichte von Joe Schreiber mit Illustrationen von John VanFleet, die im Dezember 2013 in Ausgabe 146 des Star Wars Insider unter dem Titel The Syrox Redemption erschien und die Vorgeschichte zu Schreibers Roman Darth Maul – In Eisen darstellt. Die deutsche Übersetzung wurde am 1. Oktober 2014 mit der 75. Ausgabe des Offiziellen Magazins veröffentlicht. Als Rückblende aus der Sicht des Insassen Waleed Nagma behandelt die Kurzgeschichte die Ereignisse, die zur Ankunft eines Syrox auf der Gefängnisstation Radbau Sieben führen, und spielt drei Jahre vor dem Roman (36 VSY). Nagma wird auch in Darth Maul – In Eisen kurz als derjenige erwähnt, der den Syrox nach Radbau Sieben bringt.

Handlung[Bearbeiten]

Der Twi’lek Zero, im Gefängnis dafür bekannt, verschiedenste Waren besorgen zu können, wird von dem neu eingetroffenen Waleed Nagma angesprochen. Zero versucht, mit dem neuen Insassen ins Gespräch zu kommen und mehr über ihn in Erfahrung zu bringen, erkennt jedoch, dass Nagma daran nicht interessiert ist, und nimmt seine Bestellung einer Knolle Anzati-Knoblauchs entgegen. Diese trifft eine Woche darauf ein, und der Händler übergibt sie seinem Kunden. Als das Geschäft abgeschlossen wird, werden die beiden Zeuge, wie der Bandenchef der Knochenkönige einen rodianischen Gefangenen tötet. Der Angreifer, Vas Nailhead, attackiert dann Nagma, lässt aber nach Zeros Eingreifen von ihm ab. Der neue Gefangene eröffnet seinem Helfer dann, dass er sich als Kind auf seiner Heimatwelt Monsolar mit einem Syrox genannten, parasitischen Wurm infiziert hat. Um diesen entfernen lassen zu können, hat er sich mit Verbrechern eingelassen, wurde jedoch gefasst und auf den Planetoiden geschickt. Der Knoblauchgeruch kann den Wurm einer Stammeslegende zufolge hervorlocken, und Nagma hofft, ihn aus seinem Körper entfernen zu können, ehe er in einem der von der Gefängnisleitung organisierten Kämpfe umkommt. Einige Zeit darauf wird Zero von einem Wächter angesprochen und in einen aufgegebenen Bereich des Gefängnisses geführt, wo er auf Nagma stößt. Der Twi’lek beobachtet, wie der Syrox seinen Wirt verlässt, und tötet die Kreatur. Nagma dankt ihm, fürchtet jedoch, womöglich immer noch befallen zu sein. Einige Zeit später kommt er in einem Kampf mit einem anderen Insassen um. Mehrere Jahre später denkt Zero an diese Ereignisse zurück und grübelt, ob er auf der Aufnahme des Kampfes tatsächlich einen weiteren Wurm gesehen hat, der nach dem Tod seines Wirts in den Gängen des Gefängnisses Zuflucht gesucht hat.

Inhalt[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Laut Darth Maul – In Eisen finden die Ereignisse der Kurzgeschichte 3 Jahre vor der Handlung des Romans statt, der auf 33 VSY datiert wurde.