Die Blade-Staffel – Stunde null

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Blade Squadron Zero Hour.jpg
Die Blade-Staffel – Stunde null
Allgemeines
Autor:
Illustrator:

Chris Trevas

Daten der englischen Ausgabe
Veröffentlichung:

2. März 2016

Seiten:

6

Erschienen in:

Star Wars – Das offizielle Magazin (Ausgabe 81)

Weitere Veröffentlichungen…

Informationen zum Inhalt
Datum:

4 NSY

Ereignis:

Schlacht von Malastare

Die Blade-Staffel – Stunde null (Originaltitel: Blade Squadron: Zero Hour) ist eine von David J. und Mark S. Williams geschriebene Kurzgeschichte, illustriert von Chris Trevas, die im September 2015 in Ausgabe 160 des Magazins Star Wars Insider erschien. In Deutschland wurde die Geschichte in der 81. Ausgabe des Offiziellen Magazins am 2. März 2016 veröffentlicht. Sie führt die Geschichte der von den beiden Autoren in Die Blade-Staffel – Angriff über Endor eingeführten gleichnamigen Einheit fort, die sie in einem weiteren Einsatz in der Folge der Schlacht von Endor zeigt. Die Ereignisse der Geschichte sind dabei mit denen des von Chuck Wendig geschriebenen Romans Nachspiel verknüpft.

Handlung[Bearbeiten]

Gina Moonsong und die restlichen Piloten der Blade-Staffel befinden sich mit ihren B-Flüglern im Anflug auf den Planeten Malastare. Ein kombinierter Feuerstoß aus ihren Ionenkanonen schwächt den Schutzschild der Welt lange genug, dass der Großteil der Sternenjäger ihn passieren und sich den verteidigenden TIE-Jägern stellen kann, abgesehen von Jordan Kahls, dessen Schiff vernichtet wird. Moonsong erinnert sich dabei an die unmittelbare Folgezeit des Sieges der Rebellen in der Schlacht von Endor zurück. In einer Rückblende erhalten die überlebenden B-Flügler-Piloten Tapferkeitsmedaillen, sie selbst denkt jedoch an die Gefallenen. Während die Pilotin zum Leutnant befördert wird, übernimmt ihr Geliebter Braylen Stramm den Befehl über die Staffel und macht ihr klar, dass sie ihre Beziehung angesichts der Anforderungen des fortdauernden Krieges nicht weiterführen können. Er hofft, ihr Verhältnis nach Kriegsende klären zu können, und befiehlt ihr, einige neue Rekruten einzuweisen. Beim Angriff auf Malastare trennen sich Stramm und einige Begleiter von Moonsong, die den Rest der Einheit gegen die TIEs führt und diese von den anderen Jägern ablenkt. Bevor es zum Kampf kommt, initiiert sie ein Manöver, dass die Angreifer dem Anschein nach den Rückzug suchen lässt, und die imperialen Piloten verfolgen sie. Ein weiterer Blick in die Vergangenheit zeigt sie und ihren Flügelmann Fanty, die sich den drei neuen Rekruten vorstellen, die sie ausbilden soll, den Kadetten Yori Dahn, Kahls und Cutter Poole. Moonsong befragt die drei nach ihren Gründen, sich dem Kampf gegen das Imperium anzuschließen, und bestellt sie am nächsten Tag zum Training. Poole und Dahn nehmen am Kampf über Malastare Teil, als die B-Flügler sich den an planetare Einsätze gewöhnten Imperialen am Rande der Atmosphäre stellen, wo sie einen Vorteil haben. Dabei wird Poole abgeschossen, wenngleich Moonsong den entsprechenden Piloten kurz darauf besiegt. Eine letzte Rückblende zeigt die Besprechung mit Stramm, in der sie von ihrem Angriffsziel erfährt und sich dafür ausspricht, neben dem als primäres Ziel ausgemachten Kommunikationszentrum und dessen Schildgenerator zudem den nahegelegenen Palast des Moffs Valco Pandion anzugreifen, ihr Staffelkommandant erteilt diesem Vorhaben jedoch eine Absage. Entgegen diesen Anweisungen sammelt sie, sobald Stramms Gruppe das Ziel vernichtet hat, Fanty und Dahl, um die Anlage zu zerstören. Sie ignorieren den Befehl des Staffelführers, abzudrehen, und beschießen den Palast mit Protonentorpedos, ehe sie sich dem Weltraum zuwenden.

Inhalt[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Literaturangaben[Bearbeiten]