Die letzte Schlacht des Colonel Jace Malcom

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jace Malcoms Last Battle.jpg
Die letzte Schlacht des Colonel Jace Malcom
Allgemeines
Originaltitel:

The Last Battle of Colonel Jace Malcom

Autor:

Alexander Freed

Übersetzer:

Dagmar Klein

Illustrator:

David Rabbitte

Daten der deutschen Ausgabe
Veröffentlichung:

22. März 2018

Seiten:

6

Weitere Veröffentlichungen…

Informationen zum Inhalt
Epoche:

Ära der Alten Republik

Datum:

3641 VSY

Charaktere:

Jace Malcom, Shanra Immel

Die letzte Schlacht des Colonel Jace Malcom ist eine Kurzgeschichte von Alexander Freed mit Illustrationen von David Rabbitte, die am 23. Oktober 2012 in Ausgabe 137 des Star Wars Insider erscheinen ist und die Vorgeschichte zum Roman Vernichtung darstellt. Die deutsche Übersetzung von Dagmar Klein wurde am 22. März 2018 in Ausgabe 89 des offiziellen Star-Wars-Magazins veröffentlicht. Schon vor dem Erscheinen der Geschichte wurde im Sachbuch The Essential Reader's Companion eine Inhaltsangabe veröffentlicht. Sie handelt vom letzten Kampf des republikanischen Soldaten Jace Malcom, bevor er Oberster Commander wurde.

Handlung[Bearbeiten]

Sergeant Shanra Immel führt unerfahrene republikanische Soldaten bei einem Angriff auf einen Raumhafen des Sith-Imperiums auf Kalandis Sieben an. Dort sollen die Angreifer an strategisch wichtigen Stellen Zielmarkierungen für Jägerstaffeln setzen, da diese durch den starken Nebel auf dem Planeten nicht zu erkennen sind. Bei der Mission wird Immel von dem erfahrenen Soldaten Jace Malcom begleitet und muss den tödlich verwundeten Soldaten Amden vor Keioidian auf dem Weg zurücklassen. Am Raumhafen angekommen entdeckt Malcom ein imperiales Kommandoschiff und beschließt es einzunehmen, um so Daten über die Stellungen des Sith-Imperiums auf dem Planeten zu erlangen. Weil jedoch nicht viele Soldaten rechtzeitig zur Verfügung stehen würden, schleicht er sich alleine auf das Schiff. Auf der Brücke entdeckt er einen Sith, den er töten kann, jedoch gibt dieser mit seinen letzten Worten den Befehl zur Selbstzerstörung des Schiffs. Im Glauben zu sterben springt der Soldat aus dem Schiff und überlebt, da er von einem republikanischen Sternenjäger aufgefangen wird, den Immel geschickt hatte. Eine Stunde später wird Malcom von einem Jedi in der Frontier Justice abgeholt und zur Obersten Kanzlerin gebracht. Malcom hat keine Zeit über die Schlacht und seine Kameraden nachzudenken, sondern macht sich bereit für den nächsten Kampf.

Inhalt[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Literaturangaben[Bearbeiten]