Delta-Klasse T-3c Kommandofähre

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Krennics Shuttle.jpg
Delta-Klasse T-3c Kommandofähre
Allgemeines
Hersteller:

Sienar Flottensysteme[1]

Klasse:

Shuttle

Technische Informationen
Länge:

14,39 Meter[1]

Höhe:

25,1 Meter[1]

Antrieb(e):

SFS-215-Ionenantrieb[1]

Hyperraumantrieb:

SFS/ig-45-Hyperantrieb[1]

Schild(e):

Deflektorschild[1]

Bewaffnung:
Kapazitäten
Besatzung:

2[1]

Passagiere:

15[1]

Nutzung
Rolle:

Transporter

Zugehörigkeit:

Galaktisches Imperium

Die Delta-Klasse T-3c Kommandofähre war ein imperiales Raumschiff, das vor allem durch seine geometrische Form und die faltbaren fledermausartigen Flügel zu erkennen war. Während des Galaktischen Bürgerkriegs verwendeten Orson Krennic, der Direktor des Imperialen Geheimdiensts, und seine Todestruppen ein solches Raumschiff.

QuellenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

Eine Konzeptzeichnung der Delta-Klasse

Die Delta-Klasse T-3c Kommandofähre ist an Designs aus Episode III – Die Rache der Sith angelehnt, wobei das Raumschiff angepasst und mit Tarntechnologie aufgerüstet wurde. Laut Doug Chiang erhielt das Schiff so ein neuartiges agressives Tarnkappen-Aussehen und besaß gleichzeitig die Star-Wars-typische „Skyhopper“-Konfiguration.[1]

EinzelnachweiseBearbeiten