Nachwirkungen

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nachwirkungen.jpg
Nachwirkungen
Allgemeines
Serie:

The Bad Batch

Staffel:
1

Episode:
1

» Nächste:

Familientreffen

Informationen zur Produktion
Originaltitel:

Aftermath

Produktions- nummer:

101

Länge:

75 Minuten

Erstausstrahlung (USA):

4. Mai 2021

Erstausstrahlung (DE):

4. Mai 2021

Informationen zum Stab
Regie:
Drehbuch:
Musik:

Kevin Kiner

Informationen zum Inhalt
Charaktere:

Kloneinheit 99, Omega, Wilhuff Tarkin

Nachwirkungen (Originaltitel: Aftermath) ist die Pilotfolge der Animationsserie The Bad Batch und erschien sowohl in der Originalversion als auch in der deutschen Fassung am 4. Mai 2021 auf Disney+. Sie beginnt kurz vor der Order 66 und befasst sich mit den Schwierigkeiten der Kloneinheit 99 bei Ausrufung der neuen Ordnung durch Imperator Palpatine.

Wochenschau[Bearbeiten]


Bad Batch Logo.jpg


Die Separatisten am Rande der Vernichtung. Die Streitkräfte der Republik erringen Sieg um Sieg an jeder Front in der Galaxis. Nachdem die Jedi-Ritter den Plan Kanzler Palpatine zu entführen vereiteln konnten, hat sich General Grievous ins outer Rim zurückgezogen. Mit seiner stark dezimierten Kampfdroidenarmee holt Grievous nun zu einem brutalen Gegenschlag in mehreren Sternensystemen aus. Auf der belagerten Welt Kaller befinden sich Klonsoldaten der Republik in einem Kampf ums Überleben. Angeführt von der Jedi-Meisterin Depa Billaba versuchen sie ihre Stellung zu halten, bis Verstärkung eintreffen kann…

Handlung[Bearbeiten]

Mission auf Kaller und Ausrufung der Order 66[Bearbeiten]

Auf dem Planeten Kaller kämpft die Jedi-Meisterin Depa Billaba gemeinsam mit ihren Klonsoldaten und den von ihnen eingesetzten AT-TEs gegen eine Gruppe B1-Kampfdroiden und drei AAT-Panzer. Dabei wird ein AT-TE zerstört und mehrere Klonkrieger getötet. Hauptmann Grey wendet sich daraufhin verzweifelt an Billaba und teilt ihr mit, dass es nicht gut für sie aussieht, wenn ihr Padawan nicht bald mit Verstärkung eintreffen würde. Billaba setzt jedoch vollstes Vertrauen in ihren Padawan,der in diesem Moment zu ihnen zurückkehrt. Caleb Dume gibt an, dass Verstärkung auf dem Weg sei; als Grey sich nach der Truppenstärke erkundig, teilt Caleb ihm mit, dass sie zu fünft seien. Greys Sorge, dass dies nicht ausreichen würde, wiegelt Caleb angesichts der besonderen Natur ihrer Verstärkung jedoch ab. Daraufhin beginnen die dicht beieinander stehenden Bäume am angrenzenden Berg zu wackeln und es ist ein tosendes Geräusch zu hören, auf das auch die Kampfdroiden aufmerksam werden. Die Droidengruppe stoppt ihren Vormarsch und dreht sich in die Richtung, aus der das Geräusch kommt und eröffnen das Feuer. Kurz darauf wird ein Teil der Gruppe von einem großen Stein überrollt, dem die Klone Hunter, Wrecker, Tech und Echo folgen und beginnen die Droiden auszuschalten. Von einem Felsvorsprung werden sie von Crosshair mit seinem 773 Feuerschläger-Scharfschützengewehr unterstützt. Aus der Ferne traut Grey seinen Augen nicht, als er durch sein Makrofernglas sieht, dass es sich bei der Verstärkung um Kloneinheit 99 handelt. Kurz darauf gibt Hunter an Crosshair den Befehl mit einem Spezialmagazin für sein Gewehr die drei Panzer der Separatisten durch Seile zu verbinden, was dieser auch genau wie gewünscht ausführt. Als die Panzer verbunden sind, schiebt Wrecker den äußersten Panzer eine Klippe herunter, der dann die anderen beiden mit in die Tiefe zieht. Kurz darauf besiegt die Einheit auch den Rest der Droiden. Daraufhin begibt sich die Einheit zu Depa Billaba, Caleb Dume und Hauptmann Grey. Hunter empfiehlt Billaba einen Gegenangriff zu starten, da ein weiteres Bataillon Kampfdroiden auf dem Weg sei. Grey weist ihn dann daraufhin, dass Billaba die Befehle gebe und nicht er, woraufhin Billaba erwidert, dass dies zwar stimme, Hunter aber recht habe und Grey einen Gegenangriff starten soll. Während Greys Soldaten den Gegenangriff starten, stellt Caleb einer Meisterin die Mitglieder der Einheit vor. Diese möchte daraufhin wissen, wo ihre eigentliche Verstärkung ist, worauf Hunter ihr mitteilt, dass diese in die Hauptstadt umgeleitet wurde und sie nicht mehr als seine Einheit bekommen würde. Tech teilt daraufhin der Gruppe mit, dass der Krieg bald vorbei sein könnte, da der Jedi Obi-Wan Kenobi General Grievous auf Utapau gestellt habe. Billaba beschließt, dass sie bis dieser Moment eintritt, jedoch noch weiter kämpfen müssen und befiehlt der Einheit und ihrem Padawan sich dem Gegenangriff anzuschließen. Während sich die Gruppe auf den Weg macht, erhält Hauptmann Grey allerdings den Befehl die Order 66 auszuführen, worauf er dann beginnt diesen Befehl umzusetzen und gemeinsam mit den anderen noch anwesenden Klonen das Feuer auf Billaba eröffnet. Caleb der von dem Geschehen mitbekommt, dreht um, um seiner Meisterin zur Hilfe zu kommen, diese befiehlt ihm allerdings sich in Sicherheit zu bringen, was dieser auch ohne zu zögern umsetzt, indem er beginnt vor jeglichen Klonen, auch der Kloneinheit 99 wegzulaufen und in ein nahe gelegenes Waldstück flieht. Kurz darauf wird Billaba von den Klonen getötet. Die Einheit kann nicht nachvollziehen was geschehen ist und Tech teilt ihnen mit, dass auf allen Komm-Frequenzen nur der Befehl „Führt die Order 66 aus“ wiederholt werde. Da sie mit diesem Befehl nichts anfangen können, entscheiden sie sich, dass Echo und Tech Grey zu seinem Handeln befragen sollen, während Hunter und Crosshair versuchen Caleb zu finden, um dafür zu sorgen, dass ihm nichts geschieht und Wrecker die anderen Klone daran hindern soll ihnen zu folgen. Als Hunter und Crosshair Caleb auf einem Baum sitzend entdecken, versucht Hunter ihn dazu zu überreden herunterzukommen, da sie ihm nichts tun wollen, jedoch beginnt Crosshair damit das Feuer auf den Padawan zu eröffnen. Daraufhin flieht Calab weiter in den Wald. Als Hunter Crosshair fragt, was er tun würde, antwortet dieser er würde ihre Befehle befolgen, woraufhin Hunter meint, dass sie nicht wissen würden wie der Befehl lautet und er sich zurückhalten solle bis sie wissen was vor sich geht. Als Hunter außer Hörweite ist, spricht Crosshair den Satz „Gute Soldaten folgen Befehlen“ laut aus. Währenddessen versucht Wrecker drei Klonsoldaten aufzuhalten, die ebenfalls in den Wald und dem Padawan folgen wollen. Wrecker versucht sie damit abzuwiegeln das Hunter und Crosshair das schon erledigen würden, worauf die Klone erwidern, dass ihre Befehle vom obersten Kanzler höchstpersönlich kommen. Auch ein erneuter Versuch Wreckers die drei Soldaten aufzuhalten scheitert und die Klonsoldaten begeben sich in den Wald in Richtung von Hunter, Crosshair und dem Caleb. Wrecker informiert Hunter daraufhin per Komlink, dass die Soldaten auf dem Weg zu ihnen sind. Tech teilt Hunter direkt darauf mit, dass den regulären Klonsoldaten befohlen worden ist, alle Jedi zu exekutieren. Kurz darauf entdeckt Crosshair Caleb und zerschießt den Ast, auf dem sich dieser befindet. Caleb landet auf dem Boden und zieht sein Lichtschwert, woraufhin Crosshair damit beginnt ihn wild zu beschießen. Caleb gelingt es Crosshair zu entwaffnen und kampfunfähig zu machen, daraufhin flieht er, verfolgt von Hunter, in Richtung einer Schlucht. Hunter versucht mit ihm zu reden, aber als Caleb Stimmen der anderen Klonkrieger hört, die ihren Spuren im Schnee folgen, springt er mithilfe der Macht über die Schlucht und verschwindet im Wald. Hunter behauptet Crosshair gegenüber daraufhin den Padawan im Sprung erwischt zu haben und dass dieser in den Abgrund gefallen sei. Crosshair ist dem gegenüber misstrauisch und sucht nochmal kurz die Umgebung nach Spuren ab, als er jedoch nichts Auffälliges entdeckt, folgt er Hunter zurück zum Rest des Teams.

Rückkehr nach Kamino[Bearbeiten]

Die Einheit begibt sich daraufhin in ihrem Schiff der Marauder auf den Weg nach Kamino. Als sie über Kamino aus dem Hyperraum springen und sich Tech, Wrecker und Echo darüber unterhalten wie lange sie von ihrem Heimatplaneten weg waren, erkundigt sich Crosshair noch einmal bei Hunter, ob er sich wirklich sicher sei, dass der Padawan bei seinem Sturz ums Leben kam. Hunter antwortet darauf, dass er sich sicher sei und möchte von Crosshair wissen warum er daran zweifelt. Dieser meint daraufhin, dass Hunter geradeaus und nicht wie bei einem Sturz eines anderen nach unten gesehen habe. Hunter redet sich darauf hin damit heraus das nicht alle gern hinsehen würden, wenn ein anderer stirbt und begibt sich dann zu den anderen. Kurz darauf tauchen neben ihnen zwei V-Flügel-Sternenjäger auf und sie werden darum gebeten ihren Identifikationscode zu übermitteln. Die Einheit wundert sich darüber, da das Personal auf Kamino normalerweise ihr Schiff kennen sollte, Tech vermutet deshalb, dass es sich um eine Übung handeln würde und die Einheit kommt dem Wunsch der Übermittlung nach. Nach dem die Übermittlung bestätigt wird werden sie aufgefordert, in Landebucht 1-1 zu landen. Nach ihrer Landung stellen sie fest, dass sich die Stoßtruppen auf Kamino befinden, obwohl diese normal auf Coruscant stationiert sind. Als über einen Lautsprecher verkündet wird das die Abriegelung von Kamino weiterhin in Kraft ist, stellt die Einheit fest, dass es sich doch nicht um eine Übung handelt und sie wohl etwas verpasst haben, was Wrecker laut ausspricht. Ein vorbeilaufender Soldat der Stoßtruppen, der diese Frage zufällig gehört hat, teilt ihnen mit, dass sie das Ende des Krieges verpasst hätten. Als Hunter ihn bittet das zu wiederholen, antwortet er ihm, dass General Grievous auf Utapau besiegt wurde und die Führung der Separatisten zusammengebrochen sei und daher der Krieg zuende wäre. Kurz darauf wird von zwei Klonsoldaten eine Bare mit einer durch ein weißes Tuch verhüllte Leiche vorbeigetragen. Als ein Lichtschwert von der Bare fällt, welches unter dem Tuch gelegen hatte. hebt der Soldat der Stoßtruppen es auf und fragt die Einheit als er deren kritische Blicke sieht, ob es ein Problem gebe. Als Hunter das verneint und meint sie würden zu ihrem Quartier gehen, gibt ihnen der Soldat den Hinweis, dass sie sich beeilen sollen, da sich bald alle Truppen versammeln sollen. Auf ihrem Weg zu ihrem Quartier stellt Hunter fest, dass sich nicht nur die Klone auf Kaller merkwürdig verhalten hätten, sondern alle normalen Klone das tun würden. Als die Einheit sich in ihrem Quartier befindet, behauptet Crosshair, dass ihre letzte Mission nicht erfolgreich gewesen sei, da Hunter den Padawan hatte entkommen lassen und beschuldigt ihn des Lügens. Hunter rechtfertigt sich daraufhin damit, dass er die Ermordung der Jedi nicht zu ihren Missionszielen zählte. Als zwischen Hunter und Crosshair beginnt ein Streit über Befehlsgehorsam zu entbrennen, sagt Echo das nichts an dem Befehl einen Sinn ergäbe und er nicht verstehen kann, wie sich die Klone so plötzlich gegen die Jedi wenden konnten. Tech erklärt diese Handlung mit der Programmierung der Klone zu absolutem Befehlsgehorsam woraufhin Wrecker feststellt, dass dies nicht auf sie zutreffe. Tech erklärt dies daraufhin damit, dass wohl durch die Veränderung ihrer Gene eine Immunität bei ihnen entstanden sei, er sich dabei jedoch nicht vollständig sicher wäre, woraufhin er Crosshair anschaut. Als Hunter sich erkundigt wie Tech das Nichtfunktionieren der Programmierung bei Echo erkläre, antwortet dieser das die Programmierung wohl bei Echos Modifikation auf Skako Minor beseitigt worden wäre. Daraufhin wird durch einen Lautsprecher mitgeteilt, dass sich alle Truppen zum Sammelplatz begeben sollen um über die Lage der Republik unterrichtet zu werden.

Ausrufung des Imperiums[Bearbeiten]

Als sich alle Klone auf dem Platz versammelt haben, wird eine Rede von Kanzler Palpatine übertragen, in der er die Jedi als Verräter ausruft und daher die Notwendigkeit der endgültigen Vernichtung jener erklärt. Auf einer Empore entdeckt Hunter währenddessen ein kleines Mädchen bei Nala Se, das sie anstarrt. Auf Techs Frage hin was sei, antwortet er das nichts wäre, da dass Mädchen inzwischen verschwunden ist. Parallel dazu kündigt Palpatine die Umgestaltung der Republik in das erste Galaktische Imperium an. Während die alle normalen Klonsoldaten ihm bei seiner Rede zujubeln, ist Echo erschüttert von dieser Ankündigung und Tech fragt Hunter ob er immer noch an der Programmierung der anderen Soldaten zweifeln würde. Auf ihrem Rückweg diskutieren die Mitglieder der Einheit über die Umgestaltung der Republik in das Imperium, bis sie dadurch unterbrochen werden, dass sich das Mädchen das Hunter zuvor gesehen hatte an die Gruppe anschleicht, was Hunter jedoch durch seine geschärften Sinne bemerkt. Sie stellt sich daraufhin als Omega vor. Als Tech fragt was sie auf Kamino machen würde, mischt sich Nala Se, welche in diesem Moment dazukommt, ein, und beantwortet die Frage anstelle von Omega, indem sie sie als ihre medizinische Assistentin vorstellt. Daraufhin bittet sie Omega mit ihr zu kommen und die beiden gehen davon.

Kurz darauf trifft Admiral Wilhuff Tarkin begleitet von Soldaten der Stoßtruppen in einem Shuttle auf Kamino ein. Dort unterhält er sich mit Premierminister Lama Su und macht ihm klar, dass das Imperium beabsichtigt auf zwangsrekrutierte Soldaten zu setzen statt auf Klone. Lama Su erwidert daraufhin, dass es feste Verträge zur Abnahme der Klone gäbe, was Tarkin dadurch relativiert, dass dies Verträge mit der Republik gewesen wären, die nun nicht mehr bestehe. Als Lama Su dann versucht Tarkin zu überzeugen, dass die Klone weitaus leistungsfähiger seien als rekrutierte Soldaten, teilt dieser mit das er dies selbst beurteilen wolle.

Auseinandersetzung in der Kantine[Bearbeiten]

Währenddessen befinden sich die Mitglieder der Kloneinheit 99 beim Essen. Hunter erfährt, als er sein Essen holt, durch andere Klone von der Ankunft eines Offiziers und dessen geplanter Überprüfung aller Klone. Als er zum Tisch zurückkehrt, diskutieren die Mitglieder seiner Einheit gerade erneut über die Programmierung der Klone. Hunter setzt sich an den Tisch und teilt sein Wissen mit den anderen, woraufhin sie sich fragen um was für eine Art Überprüfung es sich handeln wird, da sie in einer Kampfprüfung den anderen Klonen weit überlegen wären, bei einer mentalen Überprüfung jedoch sicher durchfallen würden. Während dieser Diskussion setzt sich Omega zu ihnen an den Tisch, woraufhin die Einheit ihr Unverständnis darüber äußert, dass sie freiwillig bei ihnen sitzen möchte, da dies noch nie vorgekommen sei. Omega erklärt das damit, dass sie sie möge da sie genauso wie sie selbst auf Kamino auch nicht reinpassen würden. Als Hunter versucht mehr über sie und ihre Eltern herauszufinden läuft eine Gruppe normaler Klone vorbei, welche sich über die Einheit lustig macht. Omega bewirft daraufhin einen dieser Klone mit Teilen aus ihrem Essen und fordert die Gruppe auf sich bei ihren Freunden zu entschuldigen. Als sich die Klone bedrohlich auf Omega zu bewegen, geht Hunter dazwischen und empfiehlt ihnen einfach weiterzugehen. Als einer der Klone beim weggehen erneut einen abfälligen Kommentar über die Einheit abgibt, wirft Wrecker mehrere Tabletts mit Essen auf ihn. Daraufhin entwickelt sich eine Massenrangelei bei der sich nun auch die anderen Klone aus der Kantine beteiligen. Als Echo dabei Tarkin sieht der dem Treiben von einer Empore aus zusieht und Echo klar wird, dass er der besagte Offizier ist er einen kurzen Moment unaufmerksam und wird von einem Tablett getroffen, woraufhin er ohnmächtig wird.

Als Echo wieder aufwacht, befindet er sich auf der Krankenstation und wird von Medi-Droiden AZ-345211896246498721347 untersucht. Auch Omega ist anwesend. Diese beruhigt ihn auch als er aufwacht und aufgrund der angeschlossene Maschinen panisch damit beginnt um sich zu schlagen. Kurz darauf treffen auch Hunter, Wrecker, Tech und Crosshair ein und AZ-345211896246498721347 teilt ihnen mit, dass Echo stabil sei. Daraufhin teilt Echo den anderen von seiner Erkenntnis mit, dass es sich bei dem evaluierenden Offizier um Admiral Tarkin handelt und er aus seinem Einsatz in der Zitadelle auf Lola Sayu weiß, dass dieser den Klonen nicht freundlich gesonnen ist. Daraufhin teilt Hunter ihm mit, dass der Premierminister sie zu sich zitiert habe. Daraufhin macht sich die Einheit auf den Weg zu Lama Su. Als Omega sie begleiten will, untersagt Hunter ihr das empfiehlt ihr sich von ihnen fern zu halten, da ihre Einheit nur Ärger anziehen würde, woraufhin Omega traurig zurückbleibt. Auf dem Weg zu Lama Su werden sie von einem Soldaten der Stoßtruppen darauf hingewiesen, dass sie zu den Trainingsanlagen sollen, da Tarkin sie in einer Schlachtsimulation in Aktion sehe wolle.

Überprüfung der Einheit[Bearbeiten]

Als sich die Einheit kampfbereit in der Anlage befindet, teilt ihnen Tarkin mit, dass das Imperium den Wert aller Klonsoldaten anzweifelt und daher alle von ihnen eine Kampftüchtigkeitstest durchführen müssten. Daraufhin gibt Tarkin den Befehl mit der Simulation zu beginnen. Der Einheit gelingt es sehr schnell alle Übungsdroiden und Geschütze auszuschalten. Als Wrecker sich dann ärgert, dass es so schnell vorbei war und er mehr wolle, gibt Tarkin den Befehl keine Übungsmunition mehr zu verwenden, sondern scharf zu schießen, da das Imperium stärker als die Reoublik sein wolle, es auch stärkere Soldaten benötige. Lama Su versucht ihn von dieser Idee abzubringen, Tarkin hält jedoch an seinem Befehl fest. Daraufhin fahren in der Übungsanlage stärkere Droiden aus dem Boden und greifen die Einheit mit scharfer Munition an. Da die Blaster der Einheit mit ihrer Übungsmunition jedoch keinen Schaden an diesen Droiden anrichten wird Wrecker getroffen und dabei verletzt. Tech holt Wrecker daraufhin aus der Schusslinie und die Gruppe entschließt sich einen der Droiden umzuprogrammieren und mit seinen Waffen dann die anderen Droiden zu erledigen. Als ihnen die Umprogrammierung gelingt, schafft es Tech durch Steuerung des Droiden alle bis auf einen der anderen Droiden zu zerstören, bis der Droide selbst durch den letzten übrigen Droiden zerstört wird. Den letzten Droiden zerstört die Einheit mit einem ihrer Messer, das von Wrecker hochgeworfen und von Crosshairs Schuss direkt in den Kopf des Droiden befördert wird. Damit ist die Kampfsimulation beendet und Tarkin verschwindet mit Lama Su in Richtung der Klonanlagen. Dort versucht auch Nala Se Tarkin von der Außergewöhnlichkeit der Klone zu überzeugen, dieser ist daran jedoch nicht interessiert und will stattdessen mehr über die Kloneinheit 99 wissen. Nala Se erzählt ihm daraufhin, dass sie Genmutationen besitzen die Fähigkeiten verschärfen die für sie im Kampf von Vorteil sind. Tarkin erfragt daraufhin wie viel genmanipulierte klone es gibt, worauf Nala Se ihm antwortet, dass es nur fünf von ihnen gebe. Lama Su versucht daraufhin Tarkin zu überzeugen, dass das Imperium Klone wie sie gut gebrauchen könne was Tarkin direkt wieder damit relativiert, dass die Einheit laut Berichten oft ungehorsam sei und Befehle missachten würde, was Nala Se als eine Nebenwirkung der Mutation erklärt. Lama Su ergänzt daraufhin, dass dies die Einheit jedoch nie am erfolgreichen Abschließen einer Mission gehindert habe. Tarkin möchte daraufhin direkt wissen, ob die Einheit die Order 66 ausgeführt habe, woraufhin Lama Su vermutet, dass dem so sei, da sowohl die Jedi-Meisterin als auch ihr Padawan getötet wurden. Tarkin weiß ihn dann darauf hin, dass er Vermutungen vermeiden soll, da nur der Tod der Meisterin bestätigt wurde ein kritischer Bericht aus den Reihen der Einheit sagen würde der Padawan sei entkommen. Daraufhin begibt er sich auf den Weg zu den Mitgliedern der Einheit, da er ihre Loyalität testen möchte.

Währenddessen können Hunter, Wrecker, Tech und Echo noch nicht fassen, dass Tarkin scharf auf sie schießen lassen hat. Crosshair meint daraufhin zu Wrecker er solle sich nicht so aufregen da im Gefecht andauern angeschossen würde, woraufhin Tech sich einschaltet und zu Crosshair meint für ihn gäbe es einen Unterschied zwischen Kampf und Übung er nicht gerne als Zielscheibe missbraucht würde. Darauf betritt Tarkin das Quartier der Einheit und teilt ihnen mit, dass er von ihrer Darbietung sehr beeindruckt sei und er eine Mission für sie habe. Bei dieser Mission soll sie Einheit Aufständische auf Onderon ausschalten. Als Echo ihn fragt um was für Aufständische es sich handle, meint Tarkin es seien Separatisten die den Krieg fortsetzen wollen. Bevor er geht macht er den Klonen klar, dass er sie bei seiner Strukturierung der Imperialen Armee wohlwollend berücksichtigen wird, sofern sie die Aufständischen ausschalten und damit die Mission erfolgreich abschließen. Die Einheit beginnt daraufhin ihr Schiff zu beladen und sich für den Abflug vorzubereiten. Bevor Hunter als letzter das Schiff erreicht. wird er von Omega aufgehalten, die mit ihm reden will. Sie teilt ihm mit, dass sie Tarkin Gespräch mit Lama Su belauscht habe und Tarkin es auf sie abgesehen habe, da er Klone nicht leiden könne. Des weiteren bittet Omega Hunter darum, sie mitzunehmen was Hunter jedoch ablehnt. Hunter begibt sich daraufhin zum Schiff und teilt Crosshair mit, dass Omega ihm ein Rätsel sei, woraufhin dieser meint dass er von Kindern offensichtlich keine Ahnung habe. Kurz darauf heben sie in der Marauder ab, während Omega ihnen von der Landebucht aus nachsieht.

Mission auf Onderon[Bearbeiten]

Auf Onderon angekommen gelingt es der Einheit, die Aufständischen aufzuspüren. Sie legen sich auf einen Felsen und beobachten die Gruppe. Dort stellen sie fest, dass sie es nicht mit Droiden sondern mit einer Gruppe von Lebewesen zu tun haben unter denen auch Kinder sind. Crosshair weißt Hunter darauf hin an die Feuerfreigabe zu geben, dieser verweigert dies aber, da er der Meinung ist, dass etwas nicht stimmt. Crosshair bittet Hunter drauf erneut um Feuerfreigabe, damit sie ihre Mission erfüllen können, doch dieser verweigert diese erneut und befiehlt ihm stattdessen das Gewehr wegzulegen, da sie durch Kämpfer der Aufständischen umzingelt wurden. Die Aufständischen nehmen die Einheit daraufhin gefangen und führen sie zu ihrem Anführer Saw Gerrera. Echo stellt daraufhin fest, dass es sich bei den Aufständischen nicht um Separatisten, sondern um Kämpfer der Republik handelt, worauf Tech dann Hunter fragt wieso Tarkin sie auf die eigenen Streitkräfte ansetzt. Gerrera beantwortet ihm diese Frage damit, dass sie keine Schergen eines Imperium sein wollen und stellt fest, dass sie wohl deshalb von diesem geschickt worden sind um sie auszulöschen. Als Hunter ihm erklärt, dass sie erwartet hätten Kampfdroiden vorzufinden und keine Zivilisten, gibt ihm Gerrera den Rat zu hinterfragen, was das Imperium noch für Lügen verbreitet. Während er seiner Gruppe befiehlt das Lager abzubauen und sich darauf vorzubereiten weiterzuziehen, macht er der Einheit noch einmal seine Meinung zur Unrechtmäßigkeit des Imperiums und seines Imperators klar und lässt die Mitglieder der Einheit danach frei. Daraufhin macht er sich mit seiner Gruppe auf den Weg zu einem neuen Lager. Auf dem Rückweg zu ihrem Schiff teilt Tech seinen Unmut gegenüber dem Befehl Tarkins zur Ausschaltung der Zivilisten seiner Einheit, woraufhin Crosshair fragt wieso sie überhaupt darüber diskutieren und nicht einfach ihre Mission zu Ende bringen würden. Echo versucht ihm klar zu machen, dass Unschuldige umzubringen nicht richtig sei, woraufhin Crosshair einbringt, dass sie vielleicht gar nicht unschuldig seien. Daraufhin fährt ihn Hunter an was eigentlich mit ihm los sei und Crosshair stellt die selbe Frage an ihn zurück und ergänzt, dass er nur ihren Befehlen folgen würde und Hunter wohl nicht mehr in der Lage sie diese Einheit zu führen, da er nicht in der Lage sei zu tun was nötig ist. In diesem Moment stellt Hunter fest, dass sie von einem Suchdroiden beobachtet werden und schießt ihn ab. Die Gruppe begibt sich dann gemeinsam zur Absturzstelle des Droiden. Dort stellen sie fest, dass Tarkin ihnen nachspioniert, was die Jedi nie getan haben. Crosshair merkt darauf an, dass dies nicht unmöglich sei und sie es vielleicht nicht bemerkt hätten. Hunter teilt daraufhin der Gruppe mit, dass Omega ihn vor Mission und Tarkin gewarnt hat und sie ihm gesagt hat, dass sie aufgrund der dort drohenden Gefahr nicht nach Kamino zurückkehren sollen. Als Crosshair meint, dass sie nun auf ein Kind hören würden statt ihren Befehlen zu folgen erwidert Tech, dass man Omegas Aussagen ernst nehmen sollte, da eine geschärfte Sicht der Dinge nichts außergewöhnliches für einen verbesserten Klon wie sie sei. Als die Einheit diese Aussage zuerst für einen Witz hält, erklärt ihnen Tech, dass Nala Se von fünf genetisch modifizierten Klonen gesprochen habe, Echo aber ein regulärer Klon sei und er seine Vermutung durch eine DNA-Analyse bestätigen konnte, als sie auf der Krankenstation waren. Daraufhin beschloss Hunter, dass sie nach Kamino zurückkehren und Omega holen. Crosshair merkte daraufhin noch einmal an, dass er die Befehlsmissachtung für eine ganz miese Idee halte, begab sich jedoch zusammen mit den anderen in ihr Schiff.

Gefangennahme Omegas[Bearbeiten]

Währenddessen betritt Omega zusammen mit AZ-345211896246498721347 das Quartier der Kloneinheit 99, wo sich Omega fasziniert umsieht, während AZ-345211896246498721347 sie daran erinnert, dass sie nicht dort sein sollten, sondern wie von Nala See gebeten im medizinischen Flügel. Davon ließ sie sich jedoch nicht beeindrucken und sah sich stattdessen weiter um. Dabei fand sie erst Wreckers Tooka-Puppe Lula und kurz darauf ein Holo-Gruppenbild, das die Mitglieder der Einheit zeigt. Wenige Zeit später bemerkt Omega, dass jemand kommt und sie beschließt zu verschwinden. Als sie die Türe öffnet um das Quartier zu verlassen, stößt sie mit einem Stoßtruppler zusammen, der in diesem Moment das Quartier betreten wollte. Dieser packte Omega am Arm und befahl ihr mit ihm zu kommen, während drei andere Klonsoldaten auf seinen Befehl hin begannen die Besitztümer der Einheit zusammenzupacken und in den Hangar zu bringen. Als AZ-345211896246498721347 den Klon versuchte daran zu hindern Omega mitzunehmen, zog dieser seinen Blaster und setzte ihn mit einem Betäubungsschuss außer Gefecht. Daraufhin nahm er Omega mit sich.

Gefangennahme und Trennung der Einheit[Bearbeiten]

Ein wenig später landet die Kloneinheit 99 auf Kamino, um Omega zu holen. Als sie einen Hangar betreten werden sie von Stoßtruppen eingekreist und festgehalten. Daraufhin betritt Tarkin den Raum und teilt Hunter mit, dass das Imperium kein versagen dulde und der Suchdroide einen sehr detaillierten Bericht an ihn geliefert hätte. Daraufhin lässt er die Einheit aufgrund von Zusammenarbeit mit Saw Gerrera wegen Hochverrats unter Arrest stellen. In ihrer Zelle treffen sie auf Omega, welche ebenfalls eingesperrt wurde. Hunter teilt ihr mit, dass sie zurückgekehrt seien um sie zu holen und bietet ihr an sich ihnen anzuschließen. Omega ist von diesem Handeln und dem Angebot sehr überrascht, nimmt das Angebot jedoch mit großer Freude an. Als Wrecker Hunter fragt, ob er bereits einen Plan zur Flucht hätte, teilt dieser mit, dass er daran arbeite. Daraufhin beginnt Crosshair erneut Hunter zu attackieren und macht ihn dafür verantwortlich, dass sie in der Zelle sitzen, da er Tarkins Befehle missachtet habe, woraufhin ihm Tech mitteilt, dass Befehle mischten für Crosshair noch nie ein Problem gewesen sei. Als Wrecker Tech beipflichtet, belehrt Crosshair seine Einheit darüber, dass gute Soldaten Befehlen folgen würden und Hunter seit Kaller nur noch Fehlentscheidungen getroffen habe und er zu einer Belastung würde. Hunter empfahl daraufhin, seine Entscheidungen erst nach ihrer Flucht zu diskutieren. Kurz darauf öffnet eine Gruppe Stoßtruppen die Zellentüre und befiehlt Crosshair mitzukommen. Hunter versucht zwar die Trennung der Einheit zu vermeiden, ist jedoch erfolglos.

Crosshairs Anpassung[Bearbeiten]

Nachdem Crosshair in den Medi-Flügel gebracht wurde, legt er sich auf einen Labortisch, auf dem er dann in eine Scanröhre geschoben wird. Dort wird sein Gehirn gescannt und Nala Se teilt Tarkin mit, dass Crosshair aufgrund seiner Mutationen eine veränderte Hirnaktivität hat, welche sich auch auf seinen Inhibitor-Chip auswirkt. Als Tarkin ihr gegenüber feststellt, dass Crosshair trotz dessen bei der Mission Loyalität gegenüber dem Imperium gezeigt habe, erklärt sie ihm, dass der Chip zwar nicht so aktiv ist, aber scheinbar bei der Order 66 dennoch eine gewisse Wirkung zeige. Daraufhin bittet Tarkin Nala Se darum Crosshairs Programmierung zu intensivieren sofern das möglich ist. Daraufhin startet sie eine Prozedur in der Röhre, um die Wirkung des Chips zu verstärken.

Flucht der Einheit[Bearbeiten]

Unterdessen überlegen die anderen Mitglieder der Einheit weiterhin fieberhaft darüber nach, wie sie aus der Zelle entkommen können, bis Tech eine Idee hat. Bei ihrer Zelle handelt es sich nicht um einen Raum der ursprünglich zu diesem Zweck vorgesehen war und man bei der Umgestaltung nicht miteingeplant hatte, dass Personen mit Enormer Kraft wie Wrecker, einen Teil der Wand zerstören könnten. Daraufhin stellten sich Echo, Hunter und Omega als Sichtschutz vor den Wachen an die Zellentür und Tech zeigte Wrecker an welche Stelle der Wand er schlagen soll. Wrecker schlug daraufhin ein Loch in die Wand, stellt dabei aber auch direkt fest, dass er da nicht durchpassen wird. Tech meint daraufhin das er dies auch nicht angedacht habe, sondern Omega, durch die Öffnung kriechen und dann die Zellentüre entrigeln soll. Während Omega beginnt der den Schacht hinter dem Loch zu klettern der Oberhalb des Raumes in dem sich die Zelle befindet entlang geht, stellen die Wachen fest, dass sie verschwunden ist. Daraufhin schlägt Omega kräftig auf das Lüftungsgitter auf dem sie sich gerade befindet und fällt gemeinsam mit ihm auf die Wachen. Bis die Wachen reagieren können, gelingt es ihr die Zellenverriegelung zu deaktivieren, woraufhin Hunter, Wrecker, Tech und Echo entkommen und die Wachen außer Gefecht setzen können. Daraufhin machten sie sich auf die Suche nach Crosshair. Als Tech darauf hinweist, dass sie ihre Ausrüstung benötigen könnten, teilt Omega ihnen mit, dass diese gerade in den Hangar geschafft wird und sie vielleicht dort nachsehen sollten.

Als sie im Hangar ankommen beginnen Hunter, Wrecker, Tech und Echo ihre Rüstungen anzuziehen, wobei Wrecker auch verzweifelt beginnt seine Puppe Lula zu suchen. Als sie fertig mit anziehen sind befiehlt Hunter Tech das Schiff abflugbereit zu machen, während der Rest Crosshair sucht. Bevor sie die Suche jedoch beginnen können öffnet sich die Hangartüre und Crosshair betritt zusammen mit Stoßtruppen den Raum. Als Hunter daraufhin versucht mit Crosshair zu reden, verlangt dieser von ihm, dass sie sich ergeben sollen. Als Hunter ihn entgeistert fragt ob er den Verstand verloren hätte, erklärt ihm Crosshair wie schon zuvor, dass sie den Padawan hätten töten sollen und er Befehle missachtet habe und noch den Blick für das große Ganze gehabt habe. Als er von Hunter erneut fordert sich zu ergeben macht die Einheit sich kampfbereit und Hunter lehnt es erneut ab. Daraufhin beginnt Crosshair zusammen mit den Stoßtruppen das Feuer auf Hunter und die Einheit zu eröffnen und Rauchgranaten zu werfen, woraufhin die Einheit beginnt das Feuer zu erwidern. Als Wrecker mit Hilfe von zwei großen Kistendeckeln den Rauch beseitigt und danach die Stoßtruppen mit diesen beiden Deckeln abwirft, wird er durch einen Schuss Crosshairs an der Schulter getroffen und geht zu Boden. Als Tech beginnt die Triebwerke zu starten, befiehlt Crosshair einem seiner Männer die Hangartore zu schließen, was jedoch von Nala Se aus der ferne durch ihr Datapad blockiert. Währenddessen befiehlt Hunter Omega sich auf sein Zeichen hin direkt zum Schiff zu begeben, während Echo und er Wrecker holen werden. Während ihrem Weg zum Schiff schnappt sich Omega einen herumliegenden Blaster und zerschießt Crosshairs Gewehr, mit dem er gerade auf die anderen der Gruppe schießen möchte. Hunter und Echo gelingt es daraufhin Wrecker an Bord des Schiffes zu ziehen und Tech hebt ab. Crosshair blickt daraufhin dem Schiff nach.

Nala Se beendet daraufhin ihre Fernsteuerung der Hangartore und begibt sich zu Lama Su. Diesem teilt sie mit, dass die Intensivierung von Crosshairs Inhibitor-Chip ein Erfolg gewesen sei, die restliche Einheit jedoch mit Omega entkommen wäre. Lama Su antwortet ihr daraufhin, dass sie Stillschweigen über Omega bewahren müssen, bis sie mehr über die Absichten des Imperiums erfahren haben. Nala Se sicher im dies zu und verlässt daraufhin den Raum.

Währenddessen befindet sich die Einheit mit ihrem Schiff im Orbit von Kamino und Echo versorgt Wreckers Wunde. Als dieser sich über seine Schmerzen beklagt, gibt Omega ihm Lula und fragt ihn, ob das was er gesucht habe sie sei, was Wrecker mit großer Freude bestätigt. Daraufhin sieht sich Omega im Schiff um und schaut staunend aus dem Fenster. Als Hunter sie fragt, ob dies ihr erstes mal im Weltall sei, bestätigt sie dies. Daraufhin möchte Hunter wissen, wo sie schießen gelernt habe, da ihr Schuss auf Crosshairs Gewehr beeindruckend war, sie kann ihm diese Frage jedoch nicht beantworten und sagt ihm, dass sie zuvor noch nie einen Blaster in der Hand gehalten habe und wohl einfach Glück hatte. Als Tech Hunter fragt, wie sie nun fortfahren, fragt Omega, ob ihnen ihre Freunde nicht helfen können. Tech antwortet daraufhin, dass sie davon nicht viele haben, Hunter fällt jedoch eine Person ein die helfen könnte und er befiehlt Tech nach Saleucami zu fliegen, was dieser daraufhin tut.

Inhalt[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]