Scharmützel auf der Coronet

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Merrik Geiselnahme.jpg
Scharmützel auf der Coronet
Zeitliche Übersicht
« Vorherige:

Mission auf Concordia

» Nächste:

Mission von Coruscant

Beschreibung
Konflikt:

Klonkriege (Mandalorianische Verteidigungsresolution)

Ort:

Coronet

Ergebnis:
Kontrahenten
Kommandeure
Truppenverbände
Verluste
  • Klonkrieger
  • Senatskommandos
  • Mandalorianische Wachen
  • Superkampfdroiden
  • Killersonden
  • Killerdrohnen
  • Tal Merrik

Das Scharmützel auf der Coronet war ein Gefecht auf dem Luxusschiff Coronet, bei dem die Herzogin von Mandalore, Satine Kryze, in die Gewalt der Konföderation unabhängiger Systeme und der mit ihr verbündeten Death Watch gebracht werden sollte.

Vorgeschichte[Bearbeiten]

Nachdem Gerüchte über eine mögliche Armee der Mandalorianer aufgekommen waren, die unter der eigentlich pazifistischen Herzogin Satine Kryze, welche zu dieser Zeit Mandalore regierte, auf Seiten der Separatisten gegen die Republik kämpfen sollten, wurde der Jedi-Meister Obi-Wan Kenobi ausgesandt, um Nachforschungen auf Mandalore anzustellen. Auf Mandalore angekommen, nahm der Jedi Kontakt mit der Herzogin auf und traf sich wenig später mit selbiger. Diese klärte ihn dann darüber auf, dass die Death Watch in der letzten Zeit sich gegen ihre Friedensbemühungen gewehrt hat und möglicherweise auch hinter dem Gerücht steht. Nachdem sie beide bei einem Anschlag der Death Watch auf den Gedenkschrein in Sundari anwesend waren, begaben sich Obi-Wan und Satine auf den Mond Concordia, wo sie das Hauptquartier der Death Watch entdeckten und infiltrierten. Schließlich konnten sie, nachdem sie den Gouverneur von Concordia Pre Vizsla als Anführer der Widerstandsbewegung identifiziert hatten, wieder von Concordia und aus den Händen der Death Watch entkommen und zurück nach Mandalore fliegen, wo sich Satine mit Vertretern des Senates traf und sich anschließend an Bord der Coronet begab, um nach Coruscant zu fliegen und dort den Senat davon zu überzeugen, dass keine republikanischen Truppen auf Mandalore gebraucht würden, um mit der Death Watch fertig zu werden.

Allerdings erfuhr die Death Watch von dem Unternehmen und beschloss, den Flug zu nutzen, um die Herzogin in ihre Gewalt zu bringen.

Schlachtverlauf[Bearbeiten]

Angriff der Killersonden[Bearbeiten]

Nachdem die Coronet abgelegt hat, begab sich Satine mit den Senatoren in ihr Quartier, wobei sich auch Obi-Wan und Anakin hinzugesellten. Während die Herzogin und Obi-Wan einen heftigen Disput über die Sicherheitsmaßnahmen an Bord der Coronet führten, beobachtete Anakin die ganze Situation recht gelassen.

Eine der Killersonden greift Anakin an

Unterdessen hatten sich die Klonkrieger, die von Anakin als Eskorte für die Herzogin mitgebracht worden waren, unter der Führung von Cody und Rex damit begonnen, in die unteren Bereiche des Schiffes auszuschwärmen, um dort die Lagerräume zu inspizieren. Nachdem sie sich aufteilten, begaben sich zwei der Klonkrieger, Redeye und Mixer, gemeinsam in einen Bereich des Lagerraumes, wo sie sich auf einmal einer spinnenartigen Killersonde gegenübersahen. Diese überwältigte die beiden Klonkrieger ohne Probleme und schaffte ihre Leichen bei Seite. Nachdem eine gewisse Zeit verstrichen war, begannen sich Rex und Cody zu sorgen, da sie keinen Kontakt mit den beiden vermissten Klonkriegern aufnehmen konnten. Daher informierten sie Obi-Wan und Anakin, die sich in der Zwischenzeit aus dem Zimmer der Herzogin entfernt hatten. Als sie die Nachricht erhielten, begab sich Anakin sofort zu den Klonen, während Obi-Wan in der Nähe der Senatoren verblieb. Nach kurzer Suche entdeckten Anakin und die Klone mit der Hilfe von R2-D2 eine leere Kiste, was sie in ihrem Verdacht bestätigte, dass etwas sich nun befreit hatte und an Bord des Schiffes war. Nachdem er Obi-Wan in Kenntnis gesetzt hatte, ließ Anakin die Klone ausschwärmen und untersuchte mit ihnen den Laderaum. Plötzlich bemerkte der Jedi einen Klon, der auf ihn zukam und verletzt zu seinen schien - Redeye. Doch Sekunden später muss Anakin erkennen, das der Klon tot ist und von der Drohne als Schutzschild genommen worden war, die ihn nun angriff. Nachdem Anakin mit seinem Lichtschwert zuschlagen konnte, erreichen auch die Klone den Kampfort und eröffnen das Feuer, wodurch der Droide zerstört wird. Doch zur selben Zeit hört Anakin ein Geräusch, woraufhin er und die Klone gerade noch sehen können, wie ein zweiter Droide durch den Turbolift-Schacht aus den Lagerräumen flieht. Nachdem er Obi-Wan per Komlink von dem Vorfall in Kenntnis gesetzt hat, entdeckte er, dass sich aus dem Inneren des Attentäterdroidens eine Vielzahl kleinerer Killerdrohnen entfernten, die die Klone und Anakin nun angriffen. Mit Hilfe von R2-D2 und den Dauerfeuer der Klone schafften es die republikanischen Soldaten zwar, die kleinen Droiden zu vernichten, doch verloren sie dabei einige Männer.

Obi-Wan und Satine verteidigen sich

Unterdessen hatte sich Obi-Wan zur Herzogin begeben, die mit den Senatoren ein Essen zu sich nahm. Kaum war er in dem Raum eingetroffen, brach bereits der zweite Droide durch die Tür und schaltete die beiden Mandalorianischen Gardisten aus, bevor er sich auf die Herzogin zubewegte. Um ihn daran zu hindern, Satine etwas anzutun, schnellte Obi-Wan mit Hilfe der Macht auf den Tisch und blockierte dem Droiden den Weg, bevor er ihn mit seinem Lichtschwert niederstreckte. Auch hier lösten sich die kleinen Droiden, doch konnten sie von Obi-Wan und der Herzogin, welche einen Droiden-Deaktivator bei sich trug, ausgeschaltet werden. Nachdem Anakin und die Klonkrieger einen dritten Droiden ausfindig gemacht und zerstört hatten, beruhigte sich die Lage an Bord der Coronet wieder.

Geiselnahme von Satine[Bearbeiten]

Doch obwohl die unmittelbare Bedrohung ausgeschaltet worden war, waren Obi-Wan und Anakin beunruhigt: Derjenige, welcher die Droiden an Bord geschmuggelt hatte, musste eine hohe Stellung bekleiden und somit wahrscheinlich einer der mitgereisten Senatoren sein. Aus diesem Grund beschließt Obi-Wan einen Test: Indem er einen der übrig gebliebenen aktiven Droiden an sich genommen hatte, begab sich der Jedi zu den Senatoren und erkannte schließlich, dass der Senator von Mandalore, Tal Merrik, der Verräter war - da bei diesem als einziger der Droide keine Angriffsversuche machte.

Allerdings schaffte es Merrik, den Droiden zu befreien, woraufhin dieser die Senatoren angriff. Als Obi-Wan eingriff, nutzte der korrupte Senator die Verwirrung, um die Herzogin Satine in seine Gewalt zu bringen. Da er sie mit einem Blaster bedrohte, konnte Obi-Wan nicht verhindern, dass er mit ihr den Speisesaal verließ. Nachdem er so ein wenig Zeit gewonnen hatte, begab sich Merrik mit der Herzogin als Geisel auf die Brücke der Coronet und übernahm dort gewaltsam das Kommando, indem er die Crew erschoss. Anschließend nahm er Kontakt mit Pre Vizsla und der Death Watch auf, um Verstärkung anzufordern, und steuerte die Coronet aus dem Hyperraum. Kaum war dies geschehen, drangen konföderierte Superkampfdroiden in das Schiff ein, indem sie es mit Enterstacheln enterten.

Tal Merrik wird getötet

Um auf die neue Bedrohung zu reagieren, begab sich Anakin mit den verbliebenen Klonkriegern und den mandalorianischen Gardisten in Richtung der Enter-Stelle, um die Droiden aufzuhalten. Indes hatte Obi-Wan die Suche nach Merrik und der Herzogin aufgenommen und machte diese schließlich auch ausfindig. Doch hatte Merrik immer noch Satine als Geisel und drohte zudem, mit einem Thermaldetonator die Coronet zu zerstören. Da ihn Satine zudem bat, nicht ihretwegen derartig viele Leben zu riskieren, ließ Obi-Wan Merrik ziehen, verfolgte ihn jedoch weiter, um sich etwaige Fehler der Senators zu nutzen zu machen. Als Satine, die nicht an ihr Überleben glaubte, Obi-Wan überraschend ihre Liebe gestand, lenkte dies Merrik genug ab, damit die Herzogin handeln konnte und Merrik seinen Blaster entwendete. Doch obwohl der korrupte Senator nun einerseits von Obi-Wan und anderseits von Satine bedroht sah, drohte er weiterhin mit seiner Bombe und verhöhnte Satine zudem, da diese in ihrer pazifistischen Ausrichtung nie trauen würde, ihn kaltblütig niederzuschießen. Doch bevor die Situation gefährlicher werden konnte, traf Anakin ein, der in der Zwischenzeit die Superkampfdroiden zurückgeschlagen und die Klonkrieger den Bereich hatte sichern lassen, und erstach den Senator aus dem Hinterhalt, wodurch die Gefahr abgewendet war.

Nachwirkungen[Bearbeiten]

Satine, Obi-Wan, der Kanzler und mehrere Senatoren

Im Anschluss an den Tod von Merrik und das Zurückschlagen der Kampfdroiden konnte die Coronet ihren Flug fortsetzen und erreichte wenig später Coruscant. Dort wurde Satine und die Delegation bereits von Kanzler Palpatine erwartet. In der folgenden Zeit wurde Satine mehrfach durch Anschläge der Death Watch in Gefahr gebracht und es gelang den radikalen Mandalorianern sogar, sie vor dem Senat als unglaubwürdig hinzustellen. Doch mit der Hilfe von Obi-Wan Kenobi und der Senatorin Padmé Amidala wurde schließlich dem Senat eine Aufzeichnung vorgespielt, die die Entsendung einer Armee nach Mandalore verhinderte. Da die Pläne der Death Watch dadurch durchkreuzt worden waren, verschoben diese ihre Übernahme von Mandalore und der Frieden war einstweilig wiederhergestellt.

Quellen[Bearbeiten]