Mission von Rodia (Cad Bane)

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Children of the Force.jpg
Mission von Rodia
Zeitliche Übersicht
« Vorherige:
» Nächste:
Beschreibung
Konflikt:

Klonkriege

Datum:

22 VSY[1]

Ort:

Kay-Tap-Platz, Rodia

Ergebnis:

Cad Bane entführt Wee Dunn

Kontrahenten

Jedi-Orden

Kopfgeldjäger (vom Sith-Orden beauftragt)

Kommandeure

Obi-Wan Kenobi

Cad Bane

Truppenverbände

Xanadu-Blut

Die Mission von Rodia war der Versuch des Kopfgeldjägers Cad Bane, das machtsensitive Kind Wee Dunn zu entführen und in die Basis seines Auftraggebers Darth Sidious zu bringen, wo es ihn zu einem Jedi-Spion umwandeln wollte. Seine Pläne wurden jedoch vom Jedi-Meister Obi-Wan Kenobi durchkreuzt, der Banes Ziel in der Macht vorausgesehen hatte und nach Rodia gereist war, um das Kind vor dem Kopfgeldjäger zu retten. Bane konnte jedoch rechtzeitig mit seinem persönlichen Raumjäger, der Xanadu-Blut, entkommen.

Vorgeschichte[Bearbeiten]

Nachdem der Kopfgeldjäger Cad Bane im Auftrag des Sith-Lords Darth Sidious ein Holocron aus dem Jedi-Tempel gestohlen und dem Jedi-Meister Bolla Ropal den Kyber-Speicherkristall abgenommen hatte, ließ er diese von Anakin Skywalker an Bord seiner Fregatte über Devaron zusammensetzen, indem er seine Padawan Ahsoka Tano gefangen nahm und als Druckmittel gegen den Jedi-Ritter nutzte. Durch einen Trick konnte er sich dem Zugriff der Jedi entziehen und erhielt auf der Schwarzstand-Station von Sidious einen neuen Auftrag: Er sollte vier Kinder von der im Holocron enthaltenen Liste entführen und nach Mustafar bringen, wo sie der Sith sie in seiner Basis zu Spionen umwandeln wollte. Zuerst entführte Bane Zinn Toa von Glee Anselm, bevor er sich Wee Dunn vornahm.

Währenddessen meditierten die Jedi Anakin Skywalker, Obi-Wan Kenobi, Mace Windu und Yoda im Jedi-Tempel auf Coruscant, um Banes nächstes Ziel zu erraten. Dabei spürte Obi-Wan Wee Dunn auf Rodia und machte sich sofort auf, um das Kind vor dem Kopfgeldjäger zu bewahren.

Verlauf[Bearbeiten]

Cad Bane versucht, Wee Dunn von seiner Mutter zu trennen.

Bane verkleidete sich als Jedi und suchte die Wohnung des Kindes auf. Dort teilte er der Mutter des Kindes Mahtee Dunn mit, dass ihr Kind durch die wachsende Gefahr in Gefahr sei, und bat sie deshalb darum, ihn sofort zum Jedi-Tempel bringen zu dürfen. Sie war jedoch nicht gewillt, ihren einzigen Sohn wegzugeben, nutzte er schließlich einen Hypnogazer, mit dem er Mahtee hypnotisierte und ihr so das Kind abnehmen konnte.

Indes traf jedoch auch Obi-Wan Kenobi im System ein und landete am Kay-Tap-Platz, wo er sich sofort zu der Wohnung des machtsensitiven Kindes aufmachte. Mahtee öffnete zwar die Tür, wies den Jedi aber ab, da sie noch unter der Wirkung des Hypnogazers stand und ihn für einen falschen Jedi hielt, von denen Bane ihr erzählt hatte. Zwar verschloss sie die Tür, doch hinderte das Obi-Wan nicht daran, das mit der Macht rückgängig zu machen, um nach Wee Dunn zu suchen. In der Wohnung wurde er von der Mutter mit einem Blaster bedroht, doch nutzte er erneut die Macht, um nach dem Standort des Kindes zu fragen. Dabei ließen die Folgen des Hypnogazers nach, und Obi-Wan nahm ihr den Blaster ab. Danach erkannte er Bane jedoch auf dem Balkon der Wohnung. Bane aktivierte jedoch seine Raketenstiefel und flog davon. Obi-Wan gab nicht auf und schoss einen Seilwerfer ab. Als er jedoch am oberen Ende der Landeplattform ankam, hatte Bane seinen Jäger bereits bestiegen und flog mit der Xanadu-Blut davon.

Nachwirkungen[Bearbeiten]

Die Jedi wenden die Macht an, um Bane die Informationen zu entlocken.

Nachdem Anakin Skywalker und Ahsoka Tano Cad Bane bei einem weiteren Entführungsversuch hatten gefangen nehmen können, brachten sie Cad Bane auf die Resolute, wo Obi-Wan Kenobi und Mace Windu den Kopfgeldjäger verhörten. Da dieser jedoch keine Informationen preisgeben wollte, vermutete Mace, dass er sich vor seinem Auftraggeber mehr als vor den Jedi fürchtete. Indes hatten Anakin und Ahsoka die Xanadu-Blut auseinandergenommen, jedoch keine Spur des Aufenthaltsortes der Kinder gefunden. Auf Anakins Vorschlag nutzten er, Obi-Wan und Mace jedoch die Macht, um Banes Geist zu durchbrechen. Da die Jedi ihm so arg zusetzten und Bane die Folter nicht noch einmal ertragen wollte, zeigte er sich danach bereit, die Jedi zum Holocron zu führen. Daraufhin flogen er, Obi-Wan und Mace sowie Klon-Kommandant Cody zu der Schwarzstand-Station, wo Bane sie jedoch austrickste und entkam. Anakin und Ahsoka konnten jedoch über den Treibstoffcomputer herausfinden, dass der Kopfgeldjäger die Kinder nach Mustafar gebracht hatte, und machten sich auf den Weg, um sie zu befreien.

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Laut Darth Maul – Dunkle Verschwörung finden die Ereignisse um das erneute Aufleben der Todeswache unter Pre Vizsla zwei Jahre vorher statt, somit im Jahr 22 VSY. Die Neuauflage von Die illustrierte Chronik der kompletten Saga datiert diese Schlacht vor den benannten Ereignissen.