Schlacht von Cato Neimoidia (20 VSY)

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Schlacht von Cato Neimoidia war eine Auseinandersetzung zwischen den Streitkräften der Konföderation unabhängiger Systeme und der Galaktischen Republik während der Klonkriege. Während der Schlacht konnten die Streitkräfte der Republik zahlreiche angreifende Einheiten vernichten, doch mussten sich die kommandierenden Jedi Ahsoka Tano und Anakin Skywalker während der Kämpfe zurück ziehen, um einen Anschlag auf den Jedi-Tempel zu untersuchen.

Vorgeschichte[Bearbeiten]

Die Cato Neimoidia, ein Planet des gleichnamigen Sternensystems[2] innerhalb der Kolonien,[3] stand schon vor den Klonkriegen unter der Kontrolle der hiesigen Handelsföderation, einem Konzern, der für die Invasion von Naboo verantwortlich war. Vertreten durch den Neimoidianer Lott Dod, der den Konzern im Galaktischen Senat repräsentierte, distanzierte sich das politische Organ der Föderation von Nute Gunray und versuchte diesen Status der Neutralität bis in die Klonkriege hinein aufrechtzuerhalten. Obwohl zahlreiche Senatoren die Verbindung zwischen Handelsföderation und Konföderation unabhängiger Systeme als gegeben betrachteten, beschwor Dod den Senat, dass die Föderation neutral im Krieg sei.[4] In Wirklichkeit profitierte jedoch auch er von den Geldern der Separatisten-Allianz. So verblieb der Planet als republikanische Welt.[5] Während des Krieges versammelte die Konföderation unabhängiger Systeme eine Armada von Separatisten-Schiffen bei Cato Neimoidia. Dabei drangen mindestens vier Munificent-Klasse Fregatten in die Atmosphäre ein und bezogen Stellung zwischen den Brückenstädten des Planeten. Dabei wurden sie zusätzlich von einem Providence-Klasse Dreadnought unterstützt. Um den Planeten Cato Neimoidia für die Galaktische Republik zu gewinnen, entsandte man den Jedi-Ritter Anakin Skywalker und seine Padawan Ahsoka Tano, um gegen die Besatzungskräfte der Konföderation unabhängiger Systeme vorzugehen. Mit einem Sternenzerstörer der Venator-Klasse sprangen sie in das Cato-Neimoidia-System, um sich am Kampf gegen die Separatisten zu beteiligen.[1]

Verlauf[Bearbeiten]

Nachdem mehrere Sternenzerstörer der Galaktischen Republik Stellung im Orbit des Planeten bezogen hatten, versuchten Anakin Skywalker und Ahsoka Tano in ihren Eta-2 Actis-Klasse Abfangjägern, die von einer Reihe Klon-Z-95-Sternenjägern begleitet wurden, die feindliche Blockade aus Fregatten zu durchbrechen. Um die Sternenjäger der Republik und die Jedi aufzuhalten, attackierten Vulture-Klasse Droiden-Sternenjäger die ankommenden Schiffe, doch wurden sie zerstört. Während sich die drei im Orbit befindlichen Sternenzerstörer der Venator-Klasse und ein umgebauter Raumkreuzer der Consular-Klasse mit den übrigen Fregatten im Kampf befanden, begannen die Jedi mit dem Angriff auf die Stadt. Der separatistische Dreadnought entließ einige Tri-Droidenjäger, die die beiden Jedi angriffen. Als eine Diskordanz-Rakete abgefeuert wurde, die eine Vielzahl von Pistoeka-Demontageeinheiten absetzte, wurde der Sternenjäger Anakin Skywalkers getroffen. Während der Jäger Skywalkers sämtliche Droiden abbekam, war es der Sternenjäger der Togruta-Jedi, der unversehrt blieb. Als die Droiden anfingen die Systeme des Schiffes lahm zu legen, wurde Anakin Skywalker von einer Explosion erfasst, die ihn ohnmächtig machte. Ahsoka Tano erkannte schnell, dass sich dutzende Droiden an der Unterseite des Sternenjägers zu schaffen machten und befahl R2-D2 mit der Landung des Jägers, um Skywalker aus dem Schiff zu befreien. Da die Landestelle jedoch sehr kurz war, musste die Jedi auf den Jäger springen. Es gelang ihr, nachdem sie das Cockpit mithilfe ihres Lichtschwerts aufgebrochen hatte, Skywalker zu befreien, bevor dessen Jäger die Klippe herunterfiel und zerstört wurde. Als eine der Fregatten, die die Stadt blockierten, zerstört wurde, kontaktierte Jedi-Meister Yoda die beiden, um sie nach Coruscant zurück zu beordern, wo sie einen Anschlag auf den Jedi-Tempel untersuchen sollten.[1]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Die Schlacht von Cato Neimoidia ist das einleitende Ereignis der Episode Verdachtsmomente der Fernsehserie The Clone Wars und damit eines vierteiligen Handlungsbogens um Ahsoka Tano. Es stellt den ersten Auftritt des Eta-2 Actis-Klasse Abfangjägers in der Serie dar.