Trio mit sechs Fäusten

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Trio mit sechs Fäusten
Allgemeines
Originaltitel:

Three Against the Galaxy

Texter:

Rich Hedden

Zeichner:

Rick Leonardi

Weitere:

Weitere Ausgaben…

Informationen zum Inhalt
Epoche:

Ära der Rebellion

Trio mit sechs Fäusten ist eine Comic-Kurzgeschichte der Tales-Reihe, die von Rich Hedden geschrieben, von Rick Leonardi gezeichnet und im Juni 2000 von Dark Horse in den USA veröffentlicht wurde. Ursprünglich unter dem Infinities-Logo veröffentlicht und damit als nicht-kanonisch gekennzeichnet, kann die Geschichte dennoch mit einigen Einschränkungen als Teil des Kanons betrachtet werden, da Querverweise in Quellen wie dem Rollenspielartikel Unusual Suspects Teile der Handlung abdecken.

Handlung[Bearbeiten]

Auf dem Planeten Otunia leitet Lorn Kabul das sehr erfolgreiches Bergbauunternehmen Kabul Industries. Lorns Bruder Seth möchte die Leitung dieser Firma übernehmen und strebt ihm Gegensatz zu ihm auch eine Partnerschaft mit Moff Harsh vom Galaktischen Imperium an, weswegen er plant, seinen Bruder mitsamt dessen Tochter Arista zu töten. In dem Wissen, dass Lorn am nächsten Tag einen Bergwerkstollen inspizieren wird, hat er deswegen eine Sprengladung angebracht.

Am nächsten Tag geht die Sprengladung wie von Seth geplant in die Luft und verursacht in dem schmalen Bergwerkstollen ein flammendes Inferno. Der Gamorreaner Grissom, der früher als Elite-Wächter in Jabbas Palast auf dem Planeten Tatooine arbeitete und seit dem Tod des Hutten bei Kabul Industries als Strafarbeiter seinen Dienst verrichtet, hat den Sprengstoff in letzter Sekunde entdeckt und einen Schacht hinabgeworfen, wodurch die Explosion etwas abseits losgegangen ist. Durch die Wucht sind Teile des Bergwerks eingestürzt, wodurch Lorn Kabul lebensbedrohliche Verletzungen erlitten hat, denen er schließlich erliegt. Seine Tochter Arista kann jedoch von dem Gamorreaner geborgen und aus dem Stollen gerettet werden. Auf der Flucht vor Seths Lakaien, die durch einen Peilsender von der Flucht Aristas erfahren haben, wird Grissom von einem Jawa namens Tek unterstützt. Auf Tek, der des Mordes eines Farmers bezichtigt wird, ist eine Fangprämie von 12.000 Credits ausgesetzt. Grissom verdient sich das Geld, in dem er Tek den Behörden ausliefert, nur um den Jawa kurze Zeit später wieder aus dem Gefängnis zu befreien. Im Kabul-Anwesen angekommen, stellen sie Seth, um ihm etwas zu zeigen. Grissom und Arista haben die gesamte Minenanlage mit Sprengstoff versehen, den sie nun vor den Augens Seths zünden und damit die ganze Existenzgrundlage des Unternehmens zerstören. Noch ehe Seth zum Gegenschlag ausholen kann, sind Arista und ihre beiden Freunde verschwunden. Sie, Grissom und Tek reisen nun mit einem Raumschiff ins Ungewisse.

Dramatis personae[Bearbeiten]

Literaturangaben[Bearbeiten]