Fortune, Fate, and the Natural History of the Sarlacc

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fortune, Fate, and the Natural History of the Sarlacc.jpg
Fortune, Fate, and the Natural History of the Sarlacc
Allgemeines
Texter:

Mark Schultz

Zeichner:

Kellie Strom

Weitere Ausgaben…

Informationen zum Inhalt
Epoche:

Ära der Rebellion

Fortune, Fate, and the Natural History of the Sarlacc ist eine Comic-Kurzgeschichte der Tales-Reihe, die von Mark Schultz geschrieben, von Kellie Strom gezeichnet und im Dezember 2000 von Dark Horse in Amerika veröffentlicht wurde. Die Handlung des Comics zählt nicht zum offiziellen Star-Wars-Kanon.

Handlung[Bearbeiten]

Grubbat Fhilch ist von dem Hutten Jabba zum Tode verurteilt worden und soll nun auf Tatooine mit einem Fall in eine Sarlacc-Grube hingerichtet werden. Nachdem Grubbat von gamorreanischen Wächtern von Jabbas Segelbarke geschubst wurde, wird Grubbat von den Tentakeln des Sarlaccs erfasst und in dessen Schlund gezogen. Grubbats Schwur, dass Jabba eines Tages für diese Tat bezahlen müsse, geht in schallendem Gelächter unter. Später spuckt der Sarlacc einen Sprössling aus, der direkt auf einem Taurücken landet. Der Sturmtruppler, der den Taurücken reitet, übergibt sein Tier anschließend einigen Jawas zur Säuberung. Die Jawas entdecken den Sarlacc-Sprössling, entfernen ihn von dem Taurücken und verwenden ihn anschließend als Schwamm zum Säubern von Droiden.

Als die Jawas den als Putzmittel verwendeten Sprössling wegwerfen, attackiert dieser erstmals ein Flugtier. Das Flugtier erliegt der Gewalt des jungen Sarlaccs. Später wird der Sarlacc von einem weitaus größeren Tier gefressen, woraufhin dieses in der folgenden Nacht im Wüstensand verendet. Der tot geglaubte Sarlacc-Sprössling springt aus dem Körper des Tieres und nistet sich anschließend in eine Grube ein. Es ist genau diese neu entstandene Sarlacc-Grube, in der im Jahr 4 NSY die Rebellen Luke Skywalker und Han Solo von Jabba hingerichtet werden sollen. Ferner ist es ist genau dieser Tag, den Jabba mit seinem Leben bezahlen wird und der schließlich auch von Grubbat heraufbeschworen wurde.

Anmerkung zur Kanonizität[Bearbeiten]

Die Rahmenhandlung dieser Geschichte steht in Konflikt mit anderen kanonischen Quellen, da beispielsweise in So ein Barve... – Die Geschichte von Boba Fett der Sarlacc als mehrere hundert Jahre alt bezeichnet wird, Boba Fett allerdings am Anfang der Geschichte ebenfalls anwesend ist.

Dramatis personae[Bearbeiten]

Literaturangaben[Bearbeiten]