Das Dunkelschwert

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Trials of the Darksaber.jpg
Das Dunkelschwert
Allgemeines
Serie:

Rebels

Staffel:
3

Episode:
15

« Vorherige:

Mit den eigenen Waffen

» Nächste:

Das Vermächtnis von Mandalore

Informationen zur Produktion
Originaltitel:

Trials of the Darksaber

Produktions- nummer:

315

Länge:

22 Minuten

Erstausstrahlung (USA):

21. Januar 2017

Erstausstrahlung (DE):

3. Mai 2017

Informationen zum Stab
Regie:

Steward Lee

Drehbuch:

Dave Filoni

Musik:

Kevin Kiner

Das Dunkelschwert (Originaltitel: Trials of the Darksaber) ist die 15. Folge der dritten Staffel der Fernsehserie Rebels. In den USA wurde sie erstmals am 21. Januar 2017 auf dem Sender Disney XD gesendet. In Deutschland wurde die Folge am 3. Mai 2017 von Disney XD ausgestrahlt.

Offizielle Inhaltsangabe[Bearbeiten]

Sabine will bei dem Versuch helfen, ihr Volk, die Mandalorianer, für die Rebellion zu rekrutieren. Dafür lernt sie widerwillig die Handhabung einer uralten mandalorianischen Waffe und stößt dabei auf unerwartete Schwierigkeiten.

Handlung[Bearbeiten]

Auf der Chopper-Basis zeigt Kanan Jarrus Fenn Rau das Dunkelschwert, woraufhin der Mandalorianer dem Jedi von der Geschichte der Waffe berichtet. Einst wurde das Schwert von Tarre Vizsla, dem ersten mandalorianischen Jedi, gefertigt und nach seinem Tod im Jedi-Tempel auf Coruscant aufbewahrt. Mitglieder des Hauses Vizsla stahlen das Schwert allerdings und nutzten es, um Mandalore zu vereinigen. Rau erklärt, dass das Schwert immer noch ein wichtiges Symbol für Haus Vizsla ist und andere Clans es respektieren. Kanen klärt Rau darüber auf, dass Sabine das Schwert Kanan zur Aufbewahrung überlassen hat und nicht mehr darüber spricht, woraus der Mandalorianer schließt, dass sie sich der Verantwortung entziehen will. Rau will eine Armee mit Sabine als Anführerin aufstellen und erklärt, dass Sabine eines der mächtigsten Häuser mit dem Dunkelschwert führen könnte.

Chopper holt Sabine aus ihrer Kabine ab, die sich jedoch weigert irgendetwas mit dem Dunkelschwert zu tun, da ihre Familie nur Probleme hatte, als Maul das Schwert besaß. Rau argumentiert, dass Maul das Schwert nutzte, um die Mandalorianer zu entzweien, Sabine könnte sie wieder vereinigen. Kanan spricht sich für Raus Plan aus, er hält es für keinen Zufall, dass sie das Schwert jetzt in die Hände bekommen hat. Da Sabine mit ihrer Familie gebrochen hat und die Crew der Geist nun als ihre Familie sieht, weigert sie sich zunächst noch, willigt dann aber doch ein, da eine Armee aus mandalorianischen Kämpfern ein wichtiges Bündnis für die Rebellen wäre.

Kanan beginnt das Training mit Stockkampf weit entfernt von der Basis, wobei sich Sabine ungeduldig zeigt. Ezra zeigt ihr daraufhin einige Grundformen des Lichtschwertkampfes, doch Kanan spürt, dass Sabine noch nicht bereit ist und sie etwas blockiert. Nach zwei Tagen bringt Fenn Rau ihnen per Düsenschlitten Versorgungsmittel und gibt Sabine, die von ihrem mangelndem Fortschritt frustriert ist, mandalorianische Armschienen. Die Armschienen verfügen über Seilwerfer, Repulsor und Betäubungspfeile, um im Kampf gegen Jedi zu helfen. Im darauffolgenden Trainingskampf gegen Ezra kann Sabine ihn mithilfe der Armschienen besiegen. Kanan zeigt sich darüber allerdings verärgert, da er die Armschienen lediglich für ein zeitweiliges Mittel hält, das Training und Disziplin nicht ersetzen kann. Daraufhin stürmt Sabine beleidigt davon.

Ezra läuft ihr nach und versucht ihr gut zuzureden. Sabine offenbart ihm, dass ihr Problem nicht das Kämpfen ist, sondern, dass sie nicht zu ihrer Familie zurückkehren will und kann, da diese sie für eine Verräterin hält. Gleichzeitig will sie jedoch nicht weiter darüber sprechen. Ezra entschuldigt sich und lässt sie allein, erinnert sie aber daran, dass sie - im Gegensatz zu ihm - noch Eltern hat. Unterdessen unterhält sich Kanan mit Hera, die ihn ermahnt, dass er Sabine mehr Vertrauen entgegenbringen muss, unter anderem, indem er sie mit dem Dunkelschwert trainieren lässt und nicht mit den Holzstöcken. In der Nacht kehrt Sabine zum Lager der Gruppe zurück und sie und Kanan gestehen beide, dass sie dem anderen eine Entschuldigung schuldig sind. Kanan übergibt Sabine das Dunkelschwert und gibt ihr einige Tipps zum Gebrauch der Klinge, bevor er einen Übungskampf mit ihr beginnt. Nach anfänglichen Schwierigkeiten fängt sich Sabine und entwickelt ein besseres Gefühl für die Klinge. Kanan ermahnt sie, sich nicht nur auf ihre Klinge zu verlassen, sondern all ihre Fähigkeiten zu nutzen. Als Sabine mit der Klinge eine ihrer Armschienen beschädigt, provoziert Kanan sie, indem er ihr vorhält, dass sie weggelaufen ist. Sabine gibt schlussendlich zu, dass sie weggelaufen ist, um ihre Familie zu retten, da sie von dem Imperium gezwungen war, Waffen zu bauen, die ihr eigenes Volk bedrohten. Als sie sich dagegen aussprach, stellte sich ihre eigene Familie auf die Seite des Imperiums, weshalb sie Mandalore verließ. Kanan ermuntert sie, dass sie ihre Familie aus dem Gefängnis befreien kann, das sie sich selbst geschaffen haben. Rau spricht ihr seine Treue aus, genauso wie Ezra und Kanan betont, dass ihre jetzige Familie auf ihrer Seite bleiben wird, egal welche Wahl sie trifft.

Weblinks[Bearbeiten]