Der Aufstieg der alten Meister

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rebels 103.jpg
Der Aufstieg der alten Meister
Allgemeines
Serie:

Rebels

Staffel:
1

Episode:
3

« Vorherige:

Kampf mit dem TIE-Jäger

» Nächste:

Ezra undercover

Informationen zur Produktion
Originaltitel:

Rise of the Old Masters

Produktions- nummer:

106

Länge:

22 Minuten

Erstausstrahlung (USA):

27. Oktober 2014

Erstausstrahlung (DE):

31. Oktober 2014

Informationen zum Stab
Regie:

Steward Lee

Drehbuch:

Henry Gildroy

Musik:

Kevin Kiner

Der Aufstieg der alten Meister (Originaltitel: Rise of the Old Masters) ist die dritte Folge der ersten Staffel der Fernsehserie Rebels. Die Handlung wurde von Henry Gilroy geschrieben, die Regie führte Steward Lee. Nachdem die Episode am 27. Oktober 2014 in den USA ausgestrahlt wurde, sendete Disney XD die Episode am 31. Oktober auch in Deutschland.

Die Handlung der Episode wird auch in dem Kinderbuch The Inquisitor’s Trap von Meredith L. Rusu adaptiert.

Offizielle Inhaltsangabe[Bearbeiten]

Die Rebellen erfahren, dass die alte Jedimeisterin Luminara Unduli im Stittgen-System festgehalten wird. Als sie zu ihr vordringen bemerken sie, dass sie vom Inquisitor in eine Falle gelockt wurden. Doch mit vereinten Kräften können sie gerade noch so entkommen.

Handlung[Bearbeiten]

Die Crew der Geist plant die Befreiung

Ezra Bridger und Kanan Jarrus trainieren auf der Geist den Umgang mit der Macht und dem Lichtschwert, wobei sie von Chopper und Garazeb Orrelios beobachtet werden. Als diese ihn mit leeren Trinkbehältern bewerfen, die Ezra mit dem Lichtschwert abwehren soll, gelingt es dem Jungen nicht; als Chooper und Zeb den „Beschuss“ verstärken, wird Ezra zurückgedrängt und stürzt von dem Schiff. Kanan kann seinen Sturz allerdings abfangen und ihn mit Hilfe der Macht wieder an Bord der Geist holen, wo er Ezra Vorhaltungen macht, dass er konzentrierter und disziplinierter trainieren müsste. Als sie in den Gemeinschaftsraum kommen, schaut Sabine Wren gerade die imperialen HoloNetz-Nachrichten, in denen von Ezras und Zebs Diebstahl eines TIE-Jägers berichtet wird. Allerdings wird die Übertragung unterbrochen, als sich der im Exil lebende Senator Gall Trayvis einklinkt und vermeldet, dass die Jedi-Meisterin Luminara Unduli in einem Gefängnis im Stygeon-System festgehalten werde. Als die Übertragung beendet wird, ist sich die Crew der Geist schnell einig, dass sie die Jedi befreien müssen – so hofft Kanan, dass Luminara Ezra besser unterrichten könnte. Sabine besorgt ihnen die Pläne der imperialen Haftanstalt auf Stygeon Prime, doch ist sie skeptisch, dass ihnen ein Eindringen in den Komplex gelingen kann. Kanan ist zuversichtlicher und entwickelt einen Plan, wie sie in das schwer bewachte Gebäude eindringen können.

Bald darauf erreicht die Geist das Stygeon-System, und die Crewmitglieder begeben sich an Bord der Phantom, um mit dem kleinen Landungsschiff das Gefängnis anzufliegen. Als sie sich der kleinen Landeplattform nähern, über die sie eindringen wollen, springt Kanan aus der Phantom und schaltet die beiden Wachposten aus, allerdings versucht Ezra es ihm gleichzutun und verursacht dabei Lärm, der vier weitere Sturmtruppler alarmiert. Allerdings können sie mit Zeb und Sabine auch diese Soldaten überwältigen, woraufhin Ezra das Tor öffnet; Hera Syndulla wartet derweil mit der Phantom in der Nähe, um ihre Flucht decken zu können. Im Gefängnis müssen sie allerdings feststellen, dass ihre Baupläne des Gefängnisses nicht aktuell waren und Luminara in einer anderen Ebene festgehalten wird, weshalb Kanan ihr Vorgehen anpasst. Sie begeben sich in einen Turbolift auf die Ebene der Zellen, in der auch Luminara festgehalten wird. Unterdessen wird Hera in der Phantom von einem Tibidee bedrängt, dem sich bald weitere anschließen. Hera erkennt, dass Sabines Störsender auf einer Frequenz sendet, die von den Tieren als Balzruf verstanden wird, und muss die Phantom starten, um den Tieren zu entgehen.

Der Inquisitor triumphiert

Als der Turbolift die gewünschte Ebene erreicht, überwältigen sie die dort stationierten Sturmtruppen. Während Sabine und Zeb den Turbolift bewachen, dringen Kanan und Ezra weiter vor und erreichen schließlich die Zelle, deren Wachen Kanan mit einem Macht-Geistestrick fortschickt. Als sie die Zelle betreten, spürt Kanan das etwas nicht stimmt, bevor sich die gefangene Jedi erhebt und in einem Sarkophag an der Wand verschwindet, wo sie sich in ein Skelett verwandelt. In diesem Moment betritt der Inquisitor die Zelle und erklärt, dass Luminara schon lange tot sei, er sie aber als Falle für die überlebenden Jedi einsetzt. Kanan greift den Pau’aner an, ist ihm im Lichtschwertkampf jedoch unterlegen. Erst mit Ezras Hilfe, der die Zelltür aufsprengt, können sie fliehen, doch der Inquisitor verfolgt sie. Während sich das Duell in den Gängen des Gefängnisses fortsetzt, erkennen auch Zeb und Sabine, dass sie in eine Falle gelockt wurden, da der Funk gestört ist. Sie deaktivieren die Turbolifte, um den Sturmtruppen das Vorrücken zu erschweren, und treffen kurz darauf auf Kanan und Ezra. Zusammen fliehen sie in Richtung der Landeplattform, wobei der Inquisitor durch die von ihm angeordneten Abschottungsmaßnahmen von ihnen getrennt wird. Da es weder Sabine noch Ezra gelingt, das Tor zu öffnen, entscheidet sich kanan, es mit Ezra mit der Macht zu versuchen. Es gelingt ihnen, das Tor zu öffnen, doch erwarten sie auf der Landeplattform bereits dutzende Sturmtruppen. Allerdings kommt ihnen Hera mit der Phantom zur Hilfe, und die ihr immer noch folgenden Tibidees richten genug Schaden an, um den Rebellen die Flucht zu ermöglichen. Auch der Inquisitor, der sich in diesem Moment durch die Panzertüre schneidet, kann sie nicht mehr aufhalten, sodass sie wieder nach Lothal zurückkehren. Als sie dort ankommen, sucht Kanan das Gespräch mit Ezra, und erklärt ihm, dass er ihn weiter ausbildet.

Trivia[Bearbeiten]

  • Das Gefängnis auf Stygeon Prime wurde bereits in dem kanonischen Comic Darth Maul – Sohn Dathomirs verwendet, in dem Darth Sidious seinen ehemaligen Schüler Darth Maul gefangen hält. Der Comic basiert auf Entwürfen für einen Handlungsbogen der Fernsehserie The Clone Wars, der jedoch nicht mehr produziert wurde. Nachdem die Handlung durch den Comic aufgegriffen wurde, verwendete man das Design auch für Rebels.
  • Die in der Episode vorkommenden Kreaturen heißen Tibidees, was von der Bezeichnung „TBD“ abgeleitet wurde, einem Platzhalter aus der Produktion, der für „to be determined“ (Deutsch: „noch offen“) steht.
  • Die Stimme des abtrünnigen Senators Gall Trayvis ist die des Schauspielers Brent Spiner, der in der Serie Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert den Androiden Data spricht.

Inhalt[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]