Familientreffen und Abschied

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
BKL-Icon.svg Dieser Artikel behandelt die Rebels-Doppelfolge; für die The-Bad-Batch-Folge siehe Familientreffen.
Abschied.jpg
Familientreffen und Abschied
Allgemeines
Serie:

Rebels

Staffel:
4

Episode:
15 & 16

« Vorherige:

Die Hoffnung stirbt zuletzt

Informationen zur Produktion
Originaltitel:

Family Reunion and Farewell

Produktions- nummer:

415 & 416

Länge:

47 Minuten

Erstausstrahlung (USA):

5. März 2018

Erstausstrahlung (DE):

24. März 2018

Informationen zum Stab
Regie:
Drehbuch:
Musik:

Kevin Kiner

Informationen zum Inhalt
Ort:

Lothal

Familientreffen und Abschied ist die finale Doppelfolge der vierten Staffel der Fernsehserie Rebels. Sie wurde in den USA erstmals am 5. März 2018 auf dem Sender Disney XD ausgestrahlt. Im deutschen Fernsehen wurde die Folge am 24. März 2018 auf Disney XD gesendet.

Offizielle Inhaltsangabe[Bearbeiten]

Ezra und die Crew der Ghost versuchen ihre ultimative Mission zu erfüllen: Lothal aus den Klausen des Imperiums zu befreien.

Handlung[Bearbeiten]

Die Rebellen planen ihren Angriff auf die Hauptstadt, um den Planeten von der imperialen Herrschaft zu befreien. Mithilfe eines Loth-Wolfes zwingen sie Gouverneurin Arihnda Pryce dazu, einige von ihnen unter der Tarnung als Gefangene in das imperiale Zentrum zu schmuggeln. Ezra Bridger und Sabine Wren und Kallus tarnen sich dabei als Imperiale, während Hondo Ohnaka, Melch, Zeb und Ryder Azadi die Gefangenen mimen. Bei ihrer Ankunft bricht dennoch ein Feuergefecht aus, aber den Rebellen gelingt es, in das Kommandozentrum einzudringen, die Kommunikation zu unterbrechen und die Kontrolle über die Einrichtung zu erlangen.

Unterdessen greift der Noghri Rukh Mart, Vizago und Wolffe an, die in den Außenbezirken der Stadt bei der Ghost warten. Ein Loth-Wolf vertreibt Rukh, doch dieser erstattet umgehend Thrawn über die Tätigkeiten der Rebellen Bericht. Der Chiss beordert den Noghri daher in das Kommandozentrum, um den Schildgenerator der Stadt zu deaktivieren. Er verspricht außerdem seine eigene baldige Ankunft. Die Rebellen rufen derweil Protokoll 13 aus, das alle imperialen Streitkräfte auf Lothal zurück in die Basis beordert. Als Thrawn jedoch ankommt und es Rukh gelingt, den Schildgenerator auszuschalten, eröffnet der Großadmiral das Feuer auf die Stadt. Unter den Protesten seiner Freunde ergibt sich Ezra, um die Bevölkerung der Stadt zu retten. Er lässt sich zu Thrawn auf dessen Schiff, die Chimaera, bringen, wo er mit Imperator Palpatine konfrontiert wird. Dieser spricht per Hologramm mit Ezra und versucht ihn zu manipulieren. Auf seine Anweisung hin wurden Teile des Jedi-Tempels auf das Schiff gebracht und Palpatine eröffnet Ezra, dass er seine Eltern wiedersehen kann, wenn er das Tor öffnet.

Auf Lothal erwachen Mart und die anderen von Rukhs Angriff. Mart kontkatiert die übrigen Rebellen und informiert sie, dass Ezra ihm eine geheime Mission gegeben hat, falls Thrawn zurückkehrt. Er soll mit der Ghost in den Orbit um Lothal fliegen und ein Signal aussenden, um Hilfe anzufordern. Innerhalb des Kommandozentrums überlegen die anderen, wie sie den Schildgenerator aktivieren können. Sie haben zwar Kontrolle über den Kommandobereich, allerdings sind die Kontrollen des Generators tief im Inneren der Basis, wo ihnen sämtliche imperialen Streitkräfte des Planeten im Weg stünden. Dennoch gelingt es der Gruppe um Kallus und Zeb, den Schildgenerator zu erreichen. Auf der Chimaera sieht Ezra durch das Tor seine Eltern, eine Szene aus seiner Vergangenheit. Während Palpatine ihm zuredet seine Eltern zu retten, erkennt Ezra, dass seine Eltern immer bei ihm sein werden, auch wenn er sie loslassen muss. Er schließt das Tor und bringt den Tempel zum Einsturz. Als er auf Palpatines Hologramm zurennt, wandelt sich dessen Erscheinung und zeigt Darth Sidious’ verhüllte Form. Sidious ordert Erzras Tod, woraufhin Wachen in roten Rüstungen den Raum stürmen. Ezra kann sie jedoch überwältigen und fliehen. Im Kommandozentrum kämpft Zeb mit Rukh um die Oberhand, während Kallus versucht die Schilde der Stadt wieder hochzufahren. Thrawn bereitet gleichzeitig ein großangelegtes Bombardement der Stadt vor. Kallus gelingt es gerade noch die Schilde hochzufahren, während Zeb aus dem Bereich springt, der dadurch unter Strom gesetzt wird. Rukh kann dem nicht mehr entfliehen und stirbt. Thrawn beginnt mit dem Bombardement, doch die Schilde der Stadt halten für den Moment. Der Kampf gegen die Imperialen im Kommandozentrum hat jedoch seinen Preis gefordert, denn Gregors Verletzungen erweisen sich als tödlich.

Ezra kämpft sich einen Weg zu Thrawns Kommandobrücke durch, der sich davon unbeeindruckt zeigt, als plötzlich mehrere unbekannte Objekte im System auftauchen und die imperiale Blockade um Lothal zerstören. Ezras Hilferuf war für die Purrgils gedacht, die nun in die Atmosphäre abtauchen und dabei Kommandoschiffe des Imperiums zerstören. Plötzlich durchbrechen einige Tentakel die Sichtfenster der Chimaera und ergreifen Thrawn. Ezra muss sich derweil eines Angriffs von Sturmtruppen erwehren, die ihn an der Schulter verletzen. Als Thrawn versucht ihn von hinten zu erschießen, schubst Ezra ihn mithilfe der Macht weiter zurück in die Tentakel, die ihn sofort umschließen. Die Purrgils bereiten sich auf den Sprung in den Hyperraum vor und Ezra schickt eine letzte Nachricht an seine Freunde, in der er ihnen die Verantwortung übergibt und sie daran erinnert, dass die Macht immer mit ihnen sein wird. Kurz darauf verschwinden die Purrgils mit Thrawns Schiff im Hyperraum. Auf Lothal lassen die Rebellen das Kommandozentrum abheben und lösen die Selbstzerstörung aus. Pryce weigert sich die Basis zu verlassen und stirbt in der darauffolgenden Explosion. Zurück auf der Ghost wird eine Aufzeichnung von Ezra abgespielt in der er sich nochmal an jeden einzelnen wendet und sich von ihnen verabschiedet. Zu Sabine meint er, dass er auf sie zähle, doch sie weiß nicht was er meint. Für den Moment ist Lothal jedoch befreit und die Bevölkerung jubelt auf den Straßen der Ghost zu.

Einige Jahre später, nach der Schlacht von Endor und dem Ende des Imperators, fasst Sabine zusammen was mit ihren Freunden passiert ist. Zeb brachte Kallus nach Lira San, wo der ehemalige Imperiale erfuhr, dass er nicht das gesamte Volk der Lasat ausgelöscht hat. Hera und Rex kämpften mit den Rebellen in der Schlacht von Endor und erstere ist Mutter geworden. Ihr Sohn Jacen, der nach ihr und seinem Vater Kanan Jarrus kommt. Sabine hat jedoch erkannt, dass sie mehr erwartet, als Lothal zu beschützen. Gemeinsam mit Ahsoka Tano macht sie sich auf den Weg, um Ezra zu suchen und ihn heimzubringen.

Trivia[Bearbeiten]

  • Die Arbeitstitel der beiden Folgen waren „The Light of Lothal“, Teil Eins und Zwei.
  • Die Kondensatoren des Schildgenerators sind an die Kondensatoren des Bunkers angelehnt, der in Episode VI – Die Rückkehr der Jedi-Ritter vorkommt.
  • Der Schlusssatz der Folge war für alle, bis auf die direkt daran Arbeitenden, bis kurz vor der Erstveröffentlichung geheimgehalten worden.
  • Auf der Schulterplatte von Sabine, nach dem Ende des Imperiums, ist ein Purrgil zu sehen.

Weblinks[Bearbeiten]