Verlassen

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rebels 105.jpg
Verlassen
Allgemeines
Serie:

Rebels

Staffel:
1

Episode:
5

« Vorherige:

Ezra undercover

» Nächste:

Der Tag des Imperiums

Informationen zur Produktion
Originaltitel:

Out of Darkness

Produktions- nummer:

108

Länge:

22 Minuten

Erstausstrahlung (USA):

10. November 2014

Erstausstrahlung (DE):

21. November 2014

Informationen zum Stab
Regie:

Steward Lee

Drehbuch:

Kevin Hopps

Musik:

Kevin Kiner

Informationen zum Inhalt
Ort:

Fort Anaxes

Charaktere:

Hera Syndulla, Sabine Wren

Verlassen (Originaltitel: Out of Darkness) ist die fünfte Folge der ersten Staffel der Fernsehserie Rebels. Sie wurde von Kevin Hopps geschrieben, Steward Lee führte die Regie. Erstmals im Fernsehen ausgestrahlt wurde sie am 10. November 2014 in den USA, am 21. November 2014 erfolgte die deutsche Premiere auf Disney XD.

Offizielle Inhaltsangabe[Bearbeiten]

Hera und Sabine sind gemeinsam unterwegs, um Vorräte für die Crew zu beschaffen, die ihnen ihr Kontakt Fulcrum organisiert hat. Dabei stranden sie an einem scheinbar verlassenen Ort – doch ganz allein sind sie dort definitiv nicht...

Handlung[Bearbeiten]

Nach einer Mission wird die Phantom von TIE-Jägern verfolgt. Während Hera Syndulla die imperialen Piloten abzuhängen versucht, beschwert sich Sabine Wren, die Hera mit Ezra Bridger auf die Mission begleitet hat, über die Unzuverlässigkeit der Informationen, die Hera in der letzten Zeit von ihrem Informanten „Fulcrum“ erhalten hat. Es gelingt ihnen, die TIE-Jäger zu zerstören und zur Geist zurückzukehren. Allerdings ist die Phantom beschädigt worden, sodass sie Treibstoff verliert, was den Rebellen allerdings entgeht. Während Ezra und Garazeb Orrelios die Wartung der Phantom übernehmen sollen, besteht Sabine darauf, bei ihrem nächsten Gespräch und Treffen mit Fulcrum anwesend zu sein, woraufhin Hera einwilligt. Da sich Zeb, Ezra und Chopper zu streiten beginnen, entgeht ihnen das Treibstoffleck der Phantom, mit der Hera und Sabine wenig später aufbrechen, um eine Lieferung von Fulcrum entgegenzunehmen. Während Hera nicht bereit ist, mehr über ihren Informanten zu verraten, als dass er ein Verbündeter gegen das Imperium ist, fliegen sie zu der verlassenen Asteroidenbasis Fort Anaxes, wo sie die Ladung vorfinden. Sabine erläutert, dass es ihr nach ihrer Zeit auf der Imperialen Akademie von Mandalore nicht leicht fällt, blind den Befehlen anderer zu gehorchen, doch Hera erläutert, dass sie ihr vertrauen muss – die restliche Crew nicht in die Details einzuweihen diene der Sicherheit ihrer Operation. Sie verladen die Container in der Phantom, die von den beiden unbemerkt weiter Treibstoff verliert. Schließlich entdeckt Hera Kratzspuren an den Containern und stellt fest, dass einige fehlen – sie wurden dem Anschein nach in die Basis gezogen. Als sie dem nachgehen, stoßen sie auf einige Fyrnocks, die in den Schatten der Basis leben und die beiden Frauen angreifen. Nachdem sie die ersten Tiere mit ihren Blastern in Schach halten können, fliehen sie aus dem Inneren der Basis und stellen fest, dass die Tiere diese nicht verlassen können, da sie das Sonnenlicht nicht vertragen.

Die beiden Rebellen müssen jedoch erkennen, dass ein großer Asteroid das Landefeld bald verdunkeln wird, wenn er sich vor die Sonne schiebt. Daher wollen sie mit der Phantom flüchten, die jedoch keinen Treibstoff mehr hat und daher nicht abhebt. Als sie die Geist kontaktieren, erfahren sie von dem Leck, das von dem Diagnoseprogramm zwar festgestellt, aber von Zeb und Ezra nicht mehr bemerkt worden war. Die restliche Crew der Geist begibt sich daher schnellstmöglich zum Fort Anaxes, um ihnen zu helfen. In der Zwischenzeit entdeckt Sabine einige hochexplosive Rhydonium-Behälter auf dem Landefeld, mit denen sie mehrere Verteidigungslinien errichten. Als der Asteroid die Sonne verdunkelt und die Fyrnocks wie erwartet angreifen, locken sie die Tiere zu den ersten Rhydoniumbehältern und bringen diese zur Explosion, was zahlreiche Tiere tötet. Da jedoch weitere Fyrnocks nähern, ziehen sie sich zurück und bringen die restlichen Behälter zur Explosion, was ihnen weitere Zeit verschafft. Schließlich erwehren sie sich der Fyrnocks vom Dach der Phantom aus, als die Geist eintrifft und ihnen Feuerschutz gibt. Außerdem setzt Kanan Jarrus die Scheinwerfer der Geist ein, um die Fyrnocks kurzzeitig zu irritieren. Als die Tiere jedoch merken, dass ihnen das Scheinwerferlicht nicht schadet, greifen sie erneut an, doch können sich Hera und Sabine an Bord der Geist retten, die an die Phantom andockt und den Asteroiden verlässt. Nachdem sie den Einsatz überlebt haben, sucht Hera noch einmal das Gespräch mit Sabine, und bittet sie, ihr zu vertrauen, und Sabine willigt ein.

Trivia[Bearbeiten]

  • Der erste Entwurf für die Episode Verlassen, die den Arbeitstitel Repairs (dt: „Reparaturen“) trug, wurde am 2. Dezember 2013 eingereicht, also ein knappes Jahr vor der Ausstrahlung. Dieses Skript umfasste 81 Dialogzeilen für Hera Syndulla, 53 Zeilen für Sabine Wren, 28 Zeilen für Ezra Bridger und 25 für Garazeb Orrelios, während Chopper 16 und Kanan nur elf Zeilen erhielt. Der mysteriöse Fulcrum kam auf nur zwei Dialogzeilen.
  • In den frühen Entwürfen wurden die Fyrnocks als „Garcors“ bezeichnet. Im weiteren Entstehungsprozess wurde der Name zu „Nockfyrs“ geändert, bevor man schließlich zu dem finalen Bezeichnung kam, deren Klang an die Mynocks erinnern soll. In den Konzepten wurden außerdem sowohl blaue-violette wie auch braune Farbgebungen für die Tiere ausprobiert.
  • Die Basis soll aus den Klonkriegen stammen, weshalb dort Wracks von Kanonenbooten und ARC-170-Sternenjägern zu sehen sind. Auch das in der Episode vorkommende Rhydonium wurde bereits in der Fernsehserie The Clone Wars verwendet.
  • In der Episode verspeist Zeb Raumwaffeln, die in der Episode Kampf mit dem TIE-Jäger auf der Einkaufsliste standen, die er mit Ezra abarbeiten sollte.

Inhalt[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]