Die Zukunft der Macht

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeb mit Pypey.jpg
Die Zukunft der Macht
Allgemeines
Serie:

Rebels

Staffel:
2

Episode:
10

« Vorherige:

Undercover beim Feind

» Nächste:

Das Geheimnis des Gefangenen X10

Informationen zur Produktion
Originaltitel:

The Future of the Force

Produktions- nummer:

210

Länge:

22 Minuten

Erstausstrahlung (USA):

2. Dezember 2015

Erstausstrahlung (DE):

11. Dezember 2015

Informationen zum Stab
Regie:

Saul Ruiz

Drehbuch:

Bill Wolkoff

Musik:

Kevin Kiner

Informationen zum Inhalt
Datum:

4 VSY

Ereignis:

Scharmützel in Hammertown

Ort:

Hammertown

Charaktere:

Ezra Bridger, Kanan Jarrus, Ahsoka Tano

Die Zukunft der Macht (Originaltitel: The Future of the Force) ist die zehnte Folge der zweiten Staffel der Fernsehserie Rebels. In den USA wird sie am 2. Dezember 2015 ausgestrahlt. Die deutsche Erstausstrahlung erfolgte am 11. Dezember 2015 auf dem Sender Disney XD.

Offizielle Inhaltsangabe[Bearbeiten]

Das Imperium ist auf der Suche nach machtsensitiven Kindern. Ezra und Kanan gehen Koordinaten nach, die Ahsoka entschlüsselt hat, um den Nachwuchs vor dem Imperium zu schützen.

Handlung[Bearbeiten]

Die beiden Inquisitoren Siebte Schwester und Fünfter Bruder entern ein Shuttle voller Zivilisten. Sie haben es auf das machtsensitive Baby Alora abgesehen, das sich in der Obhut ihrer Großmutter Darja befindet. Nicht lange nach diesem Überfall erfährt auch die ehemalige Jedi Ahsoka Tano von den Machenschaften der Inquisitoren. Ihre Überwachung der von Mustafar abgehenden Übertragungen hat ergeben, dass die Inquisitoren den Auftrag erhalten haben, nicht nur den verbliebenen Jedi nachzujagen, sondern auch Kinder zu entführen, die stark in der Macht sind. Die Togruta hat auch die Koordinaten zweier Ziele herausgefunden, wo die Inquisitoren zuschlagen könnten. Kanan, Ezra und Zeb sollen gemeinsam ein Ziel ansteuern, während sich Ahsoka um das andere kümmern wird. Daraufhin macht sich die Gruppe um Kanan auf die Reise nach Hammertown, einer Stadt auf dem Planeten Takobo. Nachdem sich die Gruppe aufgeteilt hat, entdecken Zeb und Chopper zwei imperiale TIE-Jäger, wobei sich in einem der beiden Schiffe die junge Alora befindet. Entgegen Choppers Meinung fasst sich Zeb ein Herz und befreit das Baby. Unterdessen besuchen Kanan und Ezra die verängstigte ithorianische Mutter Oora, deren kleiner Junge namens Pypey ebenfalls zum Ziel der Inquisitoren geworden ist. Aber bevor ihr Sohn gefangen genommen werden konnte, hat Oora ihn von einem Droiden fortbringen lassen.

Es ist nun an Zeb, diesen auf den Straßen von Hammertown herumirrenden Droiden zu finden und Pypey an sich zu nehmen, bevor dies den Imperialen gelingt. Dies glückt dem Lasat auch, wenn auch sehr knapp, da ihn kurz darauf die Inquisitoren bemerken und ihm sofort nacheilen. Zeb bringt sich und das Baby in einem nahe gelegenen Turm in Sicherheit, doch da er den weinenden und schreienden Pypey nicht beruhigt bekommt, bleiben ihm seine Widersacher dicht auf den Fersen. Auch Kanan und Ezra sind von Zeb alarmiert worden und erreichen den Turm, wo sie auf ihren Freund und das Baby stoßen. Um ihre Verfolger in die Irre zu führen, lassen die flüchtigen Rebellen ein Komlink zurück, durch das das Geschrei von Pypey zu hören ist. Der Plan geht zwar auf, aber dadurch gewinnen die Rebellen nur ein wenig mehr Zeit. Kanan beschließt, sich den Imperialen zum Kampf zu stellen, damit Ezra mit dem Baby die Flucht aus dem Turm antreten kann. Zuerst widerspricht Ezra, aber sein Meister behaart auf diesen Plan, da es die einzige Möglichkeit darstellt, Pypey sicher zurück zu seiner Mutter zu bringen. Ezra weiß das auch und so schleicht er sich zusammen mit dem Baby durch die Lüftungsschächte und kann so das Gebäude verlassen. Danach begeht der Junge jedoch einen folgenschweren Fehler, als er Pypey zur Beruhigung zuruft, dass es ihm in der Rebellen-Basis auf Garel sicher gefallen würde. Zuvor haben die Inquisitoren einen Suchdroiden am Turmausgang platziert, der Ezras Aussage aufzeichnet und später den Imperialen liefert.

Unterdessen setzen sich Kanan und Zeb gegen die Inquisitoren zur Wehr und müssen dabei einiges einstecken. Schließlich ergreifen die Rebellen die Flucht, indem sie aus einem Fenster springen und dabei zu ihrem Glück in einem vorbeirasenden Gleiter landen. Die Siebte Schwester und der Fünfte Bruder tun es den Rebellen gleich und springen ebenfalls auf einen der Gleiter, wodurch eine Verfolgungsjagd durch die Häuserschluchten von Hammertown entbrennt. Die Jagd endet schließlich, als es dem Fünften Bruder gelingt, den Gleiter der Rebellen zum Absturz zu bringen. Die Rebellen befinden sich nun ganz in der Nähe zur Landebucht, wo sie die Phantom geparkt haben und wo auch schon Ezra auf seine Freunde wartet. Allerdings ist das Tor zur Landeplattform verschlossen, sodass es erneut zu einer Konfrontation zwischen ihnen und den Inquisitoren kommt. Keiner der drei Rebellen ist den Inquisitoren ebenbürtig und wird geschlagen. In diesem Moment öffnet sich das Tor zur Landeplattform und Ahsoka Tano erreicht den Schauplatz, die sich bewaffnet mit ihren beiden weißen Lichtschwertern in den Kampf gegen die Inquisitoren stürzt. Die Togruta kann ihre beiden Widersacher im Kampf besiegen, muss aber selbst die Flucht ergreifen, als imperiale Belagerungstruppen auftauchen. Nichtsdestotrotz gelingt den Rebellen die Flucht an Bord der Phantom, wo der gerettete Pypey wieder seiner besorgten aber nun glücklichen Mutter Oora übergeben werden kann.

Inhalt[Bearbeiten]

Trivia[Bearbeiten]

  • Der Name des Babys Alora, welches zu Beginn der Folge entführt wird, ist eine Anspielung auf Elora Danan, einem Baby, das im ebenfalls von Lucasfilm produzierten Fantasyfilm Willow aus dem Jahr 1988 eine wichtige Rolle spielt.[1]
  • Der Raumhafen von Takobo besitzt einen charakteristischen Torbogen, der an ein Konzeptgemälde von Ralph McQuarrie angelehnt ist. Ein ähnliches Design besitzt auch der Torbogen des Niima-Außenpostens auf Jakku, welcher im Film Das Erwachen der Macht zu sehen ist.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]