Die Reise der Purrgils

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Purrgil im Anflug.jpg
Die Reise der Purrgils
Allgemeines
Serie:

Rebels

Staffel:
2

Episode:
15

« Vorherige:

Die Legenden der Lasat

» Nächste:

Der Freiheitskämpfer

Informationen zur Produktion
Originaltitel:

The Call

Produktions- nummer:

215

Länge:

22 Minuten

Erstausstrahlung (USA):

10. Februar 2016

Erstausstrahlung (DE):

14. April 2016

Informationen zum Stab
Regie:

Mel Zwyer

Drehbuch:

Bill Wolkoff

Musik:

Kevin Kiner

Informationen zum Inhalt
Datum:

3 VSY

Charaktere:

Ezra Bridger

Die Reise der Purrgils (Originaltitel: The Call) ist die 15. Folge der zweiten Staffel der Fernsehserie Rebels. In den USA wurde sie am 10. Februar 2016 ausgestrahlt. Die deutsche Erstausstrahlung erfolgte am 14. April 2016 auf dem Sender Disney XD.

Offizielle Inhaltsangabe[Bearbeiten]

Die Crew der Geist befindet sich auf der Suche nach Treibstoff für die Rebellenflotte und trifft auf geheimnisvolle Weltraumkreaturen, deren Leben durch einen Minenbetrieb der Minengilde bedroht ist.

Handlung[Bearbeiten]

Die Crew der Geist ist auf der dringenden Suche nach Treibstoff für sich und die Phönix-Staffel. Dabei folgen sie Geheiminformationen, um eine abgelegene Raffinerie zu finden, die sich irgendwo im Tiefenraum nahe eines Asteroidenfeldes befinden soll. Der noch verfügbare Treibstoff der Geist ist so knapp, dass Hera gezwungen ist, die Wärmeregulation ihres Schiffes zurückzufahren und die ersparte Energie den Triebwerken zuzuleiten. Dies hat zur Folge, dass im Inneren der Geist eisige Temperaturen vorherrschen und die gesamte Crew friert. Als Ezra ein immer lauter werdendes Geräusch wahrnimmt, reagieren die anderen überrascht, da sie nichts dergleichen hören. Aber die Scanner zeigen tatsächlich sich nähernde Objekte an, die sich bald darauf als große Weltraumkreaturen entpuppen. Es handelt sich um einen Purrgil-Schwarm, den Hera als große Gefahr einstuft. Als die Twi’lek-Pilotin die fremdartigen Geschöpfe abschießen möchte, wird sie von Kanan aufgehalten. Einerseits möchte der Jedi die Purrgil nicht verletzen und andererseits soll keine weitere Energie verschwendet werden. Statt den Tieren entgegen zu fliegen, entscheidet sich die Crew nach einem entsprechenden Vorschlag von Ezra dazu, kehrtzumachen und dem Schwarm zu folgen. Nicht lange danach werden die Rebellen von zwei modifizierten TIE-Jägern der Minengilde angegriffen, die das umliegende Gebiet der nahe gelegenen Raffinerie patrouillieren. Nachdem Kanan und Ezra ihre Angreifer unschädlich gemacht haben, findet Sabine heraus, dass die TIEs in dieselbe Richtung unterwegs waren wie auch der Purrgil-Schwarm. Aus diesem Grund entscheidet sich die Crew dazu, den Kreaturen weiter hinterher zu steuern. Hera ist darüber wenig erfreut, da sie von Erzählungen weiß, welche Gefahr wirklich von den Tieren ausgeht. Zwar gelten die Geschöpfe als Inspiration des interstellaren Reisens im Hyperraum, allerdings haben sie sich auch als großes Ärgernis erwiesen. Es kommt immer mal wieder vor, dass Purrgil die Hyperraumrouten blockieren und tödliche Kollisionen provozieren. Auch Freunde von Hera sind auf diese Weise verunglückt.

Dem Purrgil-Schwarm folgend, erreichen die Rebellen nach einer Weile einen großen atmosphärischen Himmelskörper inmitten eines Asteroidenfeldes, auf dem sich die gesuchte Raffiniere befindet. Schnell legen sie sich einen Plan zurecht, der auf ein Ablenkungsmanöver und die anschließende Entführung der Treibstoffbehälter abzielt. Ezra ist noch immer auf die Tiere fokussiert und lässt seine Blicke schweifen, während um ihn herum Aufbruchstimmung herrscht. Er beobachtet, wie die Sicherheitskräfte der Raffinerie die Purrgil mit Blasterfeuer zu vertreiben versuchen. Bevor er das Rätsel entschlüsseln kann, warum sich die Purrgil überhaupt freiwillig in die Nähe der Raffiniere begeben, muss er sich der eigentlichen Mission zuwenden. Sabine, Chopper, Kanan und Ezra beginnen mit ihrem Vorstoß, werden aber kurz darauf von den rodianischen Sicherheitskräften unter der Leitung des Firmenchefs Yushyn entdeckt. Gerade als Sabine in ihrer Funktion als Sprengstoffexpertin das Ablenkungsmanöver beginnen und das Gas in Brand stecken möchte, mischt sich Ezra ein und hält sie auf. Er weiß, dass es eine Verbindung zwischen dem Gas und den Purrgil gibt. Und da ihr bisheriger Plan den Tieren schaden könnte, spricht er sich für eine Alternative aus. Auf der Landeplattform gibt es ein Lasergeschütz, welches er in Beschlag nimmt, um seinen Freunden Rückendeckung zu geben, und der Geist mit Hera am Steuer die Möglichkeit zu eröffnen, nahe der Raffinerie zur Landung anzusetzen. Schließlich wird der Junge von feindlichem Feuer getroffen und stürzt über die Kante der Landeplattform in den Abgrund, wo sich das Gasgemisch konzentriert. Dort landet Ezra auf dem Rücken eines Purrgil und – nachdem er wieder zu sich gekommen ist – geht er durch die Macht eine tiefe Verbindung mit der Kreatur ein. Nun versteht er deren Motivation, da die Tiere das Gasgemisch nahe der Raffinerie als lebensnotwendigen Rohstoff aufsaugen, damit sie ihre lange Reise durch den Weltraum überstehen können. Von dem Wesen erhält Ezra daraufhin seinen Helm zurück, durch den er die Luft filtert. Zusammen mit den Purrgil als seine Verbündete kehrt Ezra zur Oberfläche zurück, vernichtet mithilfe seines Lichtschwerts einen heranrasenden TIE-Jäger und unterstützt seine Rebellen-Freunde im Kampf gegen die Sicherheitskräfte. Denen ist es in der Zwischenzeit gelungen, die dringend benötigten Treibstoffbehälter in das Innere der Geist zu laden. Der Anführer der Basis, Yushyn, wird von einem Purrgil gepackt und in die Tiefe gerissen, ehe die Geist zur Flucht ansetzt und die explodierende Raffinerie hinter sich lässt.

Im Cockpit der Geist versammeln sich die Rebellen und blicken den abreisenden Purrgil hinterher, während Ezra von seinen Erkenntnissen berichtet. Der Asteroid mit dem seltenen Gasgemisch war für die Kreaturen nur ein Zwischenstopp auf ihrer langen Reise durch den Weltraum. Schließlich springt ein Purrgil nach dem anderen mit leuchtenden Tentakeln in den Hyperraum, gefolgt von der Geist, die in Richtung der Rebellenflotte aufbricht.

Trivia[Bearbeiten]

  • Das Aussehen des Raffineriechefs Yushyn basiert auf grobe Skizzen des Künstlers Ralph McQuarrie, der diese im Zuge der Produktion von Episode V – Das Imperium schlägt zurück bei der Gestaltung eines Kopfgeldjägers anfertigte.[1]
  • Das Muster auf Kanans bemaltem Sturmtruppenhelm zeigt das Gesicht einer stilisierten Loth-Katze.[1]
  • Die Macher der Serie haben ausdrücklich klargestellt, dass die Singularform des Begriffs Purrgil gleich der Pluralform ist. Dennoch spricht Hera in einer Szene von „Purrgils“.[1] Zudem wurde in der deutschen Übersetzung des Episodentitels Die Reise der Purrgils diese falsche Pluralform verwendet.
  • Wie in dieser Folge zu sehen ist, besitzen die Purrgil die Fähigkeit, durch den Hyperraum zu reisen. Das Kreativteam der Serie – allen voran Pablo Hidalgo von der Lucasfilm Story Group sowie Produzent Dave Filoni – waren von der Idee inspiriert, dass der Hyperraum keine technologische bzw. wissenschaftliche Errungenschaft ist, sondern vielmehr einen mythologischen Hintergrund besitzt. Innerhalb des Star-Wars-Universums haben sich die Pioniere der interstellaren Raumfahrt demnach die Natur zum Vorbild genommen.[2]

Inhalt[Bearbeiten]


Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]