Die Sith-Jäger

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Sith-Jäger.jpeg
Die Sith-Jäger
Allgemeines
Originaltitel:

The Sith Hunters

Reihe:

The Clone Wars

Texter:
Zeichner:
Cover:

Dave Filoni

Weitere Ausgaben…

Informationen zum Inhalt
Epoche:

Aufstieg des Imperiums

Datum:

20 VSY

Ereignis:
Charaktere:

Darth Maul, Savage Opress

Die Sith-Jäger, im englischsprachigen Original The Sith Hunters, ist ein 80-seitiger Comic der Digest-Reihe The Clone Wars, der am 29. August 2012 bei Dark Horse Comics in den USA erschienen ist. In Deutschland wurde der Comic zwischen Juni und Oktober 2013 in sechs Teilen im monatlich erscheinenden Magazin The Clone Wars veröffentlicht, der Sammelband folgte am 18. März 2014. Er füllt die Lücke zwischen dem Ende der vierten Staffel der Fernsehserie, in der der Sith-Lord Darth Maul Rache an Obi-Wan Kenobi nehmen will, und der fünften Staffel, wo der Handlungsstrang fortgesetzt wird. Da die Serie nur den Beginn darstellt, erzählt der Comic die Geschichten dazwischen. An den Ereignissen aus Brüder und Rache anknüpfend, hinterlassen die beiden Zabrak eine Spur der Verwüstung im Äußeren Rand, sodass der Jedi-Rat eine Gruppe talentierter Jedi entsendet, um sie ihrer Strafe zuzuführen.

Randy Stradley, Herausgeber bei Dark Horse Comics, sprach bereits zum Ende der zweiten Staffel mit Dave Filoni, dem leitenden Regisseur der Serie, als die Pläne über Mauls Rückkehr bei einem Treffen in der Skywalker Ranch enthüllt wurden. Filoni gefiel die Idee des Comics, arrangierte ein Treffen mit den Serien-Autoren Henry Gilroy und Steven Melching zur Handlung des Comics und fertigte ein Cover an, auf dem Maul und sein Bruder Savage Opress zu sehen sind. Das Bild wurde bei einer Veranstaltung im Rahmen der Ausstrahlung der Darth-Maul-Episoden Brüder und Rache bereits ausgegeben. Die Illustration im Allgemeinen übernehmen Vicenç Villagrasa und Vicante Ibañez.

Inhaltsangabe des Verlags[Bearbeiten]

In einer Geschichte, die direkt an die Geschehnisse des Endes der vierten Staffel der Animationsserie Star Wars: The Clone Wars anschließt, streifen Maul und sein Bruder Savage Opress durch den äußeren Rand der Galaxis. Der Rat der Jedi schickt ein Einsatzkommando aus erfahrenen Jedi aus, das die Brüder jagen und ihrer gerechten Strafe zuführen sollen. Doch bei der Jagd auf die Sith ist Vorsicht geboten!

Darth Maul ist zurück!

Handlung[Bearbeiten]

Der Sith Darth Maul ist zurückgekehrt, nachdem er von seinem Bruder Savage Opress auf dem Müllplaneten Lotho Minor aufgespürt wurde. Von Mutter Talzin auf Dathomir mit neuer Kraft und kybernetischen Beinprothesen ausgestattet, hat sich Darth Maul vor allem eines vorgenommen – Rache. In der folgenden Zeit ist ihm Obi-Wan Kenobi in die Falle gegangen, doch erhielt der Jedi unerwartete Unterstützung von Asajj Ventress und konnte knapp entkommen. Obi-Wan und Asajj können sich anschließend auf der Raumstation Otors Raumhafen zurückziehen, die für ihren Schwarzmarkthandel berüchtigt ist. Dort trennen sich die Wege der ungleichen Verbündeten wieder und Obi-Wan kontaktiert unverzüglich den Jedi-Rat, um ihn über die letzten Vorkommnisse zu unterrichten. Mace Windu schlägt vor, eine Einsatzgruppe zusammenzustellen, die sich dann auf die Jagd nach den Sith macht. Der Rat kommt zu der Übereinkunft, dass der junge Meister Bruu Jun-Fan für diese Mission geeignet wäre, da er trotz seines Alters ein ausgesprochen talentierter Kämpfer ist, der Kampfkunst und Machtfähigkeiten perfekt kombiniert. Auch Plo Koon erklärt sich freiwillig bereit, der Einsatzgruppe beizutreten. Ebenso nehmen Obi-Wan, Meister Grohto, Meister Ko Solok und Padawan Tatsu an der Mission teil.

Darth Maul und Savage Opress irren unterdessen ziellos im Äußeren Rand umher und beschließen, sich für die nächste Zeit auf der Eiswelt Gelbklinges Reich zurückzuziehen. In einer Cantina werden die Fremdweltler von der Verbrecherbande Geißel angesprochen. Als sich Darth Maul weigert, sich der Gruppe anzuschließen, entbrennt ein Kampf, bei dem die beiden Brüder sämtliche Mitglieder der Verbrecherbande töten. Opress möchte einen verletzten Rodianer entkommen lassen, doch Maul besteht darauf, keine Zeugen am Leben zu lassen und tötet daraufhin auch die anderen Cantina-Besucher. Zwei Tage später erreicht die Jedi-Einsatzgruppe in Begleitung einiger Klonkrieger die Eiswelt und entdeckt das von den Brüdern angerichtete Blutbad in der Cantina. Daraufhin beschließen die Jedi, die nähere Umgebung abzusuchen, da sie vermuten, dass sich die Brüder in einer nahe gelegenen Höhle zurückgezogen haben. Tatsächlich haben sich Opress und Maul in einer Höhle verschanzt. Opress widerstrebt der Gedanke, sich zu verstecken, doch Maul weiß, dass sie noch warten müssen, um Ressourcen und Kraft zu tanken. In der Höhle entdecken die beiden ein Verlies, wo neben zahlreichen Wampas auch eine menschliche Frau gefangen gehalten wird. Sie behauptet, einer wohlhabenden Familie anzugehören, und bittet die Brüder darum, sie aus ihrem Gefängnis zu befreien. Maul erkennt, dass die Frau ihm noch nützlich sein könnte und befreit sie. Wenig später treffen, Maul und Opress auf die Jedi-Einsatzgruppe. Um sich Zeit zur Flucht zu verschaffen, befreit Maul die Wampas, die die Jedi und Klonkrieger in Kämpfe verwickeln. Mit der Frau als Geisel ergreifen die Brüder die Flucht, werden am Ausgang der Höhle jedoch von Tatsu gestellt. Der Padawan ist keine Herausforderung für Savage Opress, der Tatsu die rechte Hand abschneidet und ihn kampfunfähig aber lebendig zurücklässt. Darth Maul kann Obi-Wan mithilfe eines Macht-Würgegriffs auf Distanz halten, wird aber kurz darauf in einen Kampf mit Grohto verwickelt, den der Sith für sich entscheidet. Anschließend steigen die Brüder mit ihrer Geisel in ein Schiff und ergreifen die Flucht von Gelbklinges Reich. Kurz zuvor hat Mauls Geisel ein Diadem fallen lassen, dass – wie Plo Koon und Bruu Jun-Fan herausfinden – von Pleem's Nexus stammt, dem nächsten Zufluchtsort der Brüder.

Auf Coruscant sucht Anakin Skywalker das Gespräch mit Kanzler Palpatine. Anakin erklärt, dass er an einer geplanten Kundgebung des Senats nicht teilnehmen kann, da er für eine Mission abbestellt wurde, um einen Sith-Lord zu jagen. Palpatine glaubt zunächst, es würde sich um Dooku handeln, erfährt jedoch von Anakin, dass sie auf der Suche nach Darth Maul seien. Auf diese Neuigkeit reagiert Palpatine geschockt, kann jedoch sein Gesicht wahren. Auch ihm ist es ein Rätsel, wie Maul die Ereignisse auf Naboo überleben konnte. In Rückblenden wird Mauls Werdegang nach seinem Fall in den Reaktorschacht von Theed gezeigt. Der Sith, dessen größte Angst der Tod darstellt, weigerte sich einfach nachzugeben und zu sterben. Er nutzte seine enormen Machtfähigkeiten, um sich irgendwie am Leben zu erhalten. Seinen Zorn und die Aussicht auf Rache gaben ihm Kraft. Mauls zweigeteilter Körper landete am Boden des Schachts, wo Abfälle der Plasmaproduktion gesammelt wurden. Nach einiger Zeit wurden diese Abfälle – einschließlich Maul, der sich irgendwie am Leben erhielt – in Behälter abgefüllt und auf dem Müllplaneten Lotho Minor entsorgt. Dort schlug sich der schwer verletzte Sith durch und ernährte sich von Parasiten, die in den Müllbergen des Planeten zu finden waren. Außerdem traf er auf den Anacondaner Morley, der den Sith in einer Höhle unterbrachte, wo er mithilfe seiner dunklen Machtfähigkeiten und seiner Willenskraft im Laufe der Zeit degenerierte und eine spinnenähnliche Gestalt annahm.

Nach ihrer Ankunft auf Pleem's Nexus suchen Opress und Maul die Familie ihrer Geisel auf, um sich eine Belohnung zu sichern. Sie treffen auf den Bruder Esano, der alles andere als erfreut ist, seine verschollene Schwester wiederzusehen. Er zeigt keinerlei Interesse, seine Schwester aus den Fängen der Sith zu befreien und befiehlt ihnen stattdessen, sie zu töten, damit er als alleiniger Erbe des Familienvermögens zurückbleibt. Maul reagiert verärgert über diese Verachtung, die Esano für seine Schwester übrig hat, und tötet ihn mitsamt seiner Gefolgschaft. Anschließend gewährt Esanos Schwester den Sith Zutritt zum Vermögen der Familie. Doch ehe die beiden Brüder mit den Kisten voller Schätze entkommen können, werden sie auf der Landeplattform bereits von dem Jedi-Einsatztrupp erwartet. Ein Kampf entbrennt, bei dem sich Savage Opress zunächst um die Klonkrieger kümmert, die er von der Plattform befördert, während Darth Maul gegen die Jedi im Lichtschwertkampf antritt. Jun-Fan versucht aus Maul herauszubekommen, wer sein Meister war, doch dieser hält sich bedeckt. Wie ein Speer wirft Maul sein Lichtschwert in Richtung Jun-Fan, der ausweichen kann, doch Meister Solok, der direkt hinter ihm steht, wird von der Waffe getroffen und getötet. Während Jun-Fan mit Maul kämpft, versucht Plo Koon dessen Bruder, der mit seinem Doppelklingen-Lichtschwert kämpft, Paroli zu bieten. Dabei gelingt es Opress die überlebenswichtige Atemmaske des Kel'Dor abzureisen, sodass Plo Koon unfähig ist, weiterzukämpfen. Auch Jun-Fan verliert den Kampf gegen Darth Maul, als er von dessen Beinprothesen überrascht und schwer verletzt wird. In diesem Moment greifen Obi-Wan und Anakin an Bord von Jedi-Sternenjägern an und nehmen die Sith unter Beschuss. Diesmal ist es Opress, der seinen Bruder um Geduld bittet und die Flucht vorschlägt. Gerade noch rechtzeitig erreichen die beiden Brüder ihr Schiff und fliehen. Plo-Koon kann seine Maske wieder aufsetzen, doch Meister Jun-Fan erliegt seinen Verletzungen, nach dem er sich von seinen Jedi-Freunden verabschiedet hat.

Dramatis personae[Bearbeiten]

Cover-Galerie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Literaturangaben[Bearbeiten]