Erste Schlacht von Phaeda

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erste Schlacht von Phaeda
Beschreibung
Konflikt:

Galaktischer Bürgerkrieg

Datum:

11 NSY

Ort:

Phaeda

Ergebnis:

Sieg der Neuen Republik

Kontrahenten

Galaktisches Imperium

Neue Republik

Kommandeure

Xerxus Shev

Truppenverbände
Verluste
  • alle TIE-Abfangjäger
  • mehrere schwere Bodenfahrzeuge
  • ca. die Hälfte der Sturmtruppen

viele Soldaten

Die Erste Schlacht von Phaeda stellte eine Auseinandersetzung zwischen der Neuen Republik und dem Imperium unter der Kontrolle des Provisorischen Imperialen Rats dar. Nach dem Tode des Imperators Palpatine im Zuge der Operation Schattenhand führte die Neue Republik Aktionen gegen das Imperium unter der neuen Führung durch.

Vorgeschichte[Bearbeiten]

Auf Phaeda wurde durch Mirith Sinn und Sish Sadeet ein Stützpunkt errichtet, zunächst ohne Wissen des Kommandeurs der imperialen Garnison, Oberst Xerxus Shev. Dieser erfuhr erst später durch einen Spion, Tem Merkon, von der Basis, erschwerend kam noch hinzu, dass sich dort zum gleichen Zeitpunkt Kir Kanos, ein ehemaliges Mitglied der Imperialen Ehrengarde aufhielt, an welchem der damalige Vorsitzende des Imperialen Rates, Carnor Jax, großes Interesse hatte. Da Shev befürchtete, sein Kommando durch Jax zu verlieren, er hatte seine Position für korrupte Aktivitäten genutzt, wollte er Kanos gefangennehmen und entschloss sich zum Angriff, welcher ihm von Jax ausdrücklich verboten worden war.

Verlauf der Schlacht[Bearbeiten]

Als Shevs Truppen die Basis angriffen, hatten sie das Überraschungsmoment auf ihrer Seite und schafften es, die Rebellen in Bedrängnis zu bringen. Plötzlich erschien Kir Kanos in der Uniform der Ehrengarde auf dem Schlachtfeld und schaffte es durch seine kämpferischen Fähigkeiten mit Blaster und Doppelklingenschwert, die angreifenden Sturmtruppen zu dezimieren. Die von der Basis gestarteten X-Flügler und die Geschütze der Basis sowie die heftige Gegenwehr der Rebellen führte zu enormen Verlusten auf Seiten des Imperiums, Kanos selbst schaffte es, mit einem Blaster einen TIE-Abfangjäger abzuschießen, der in den Reihen der Imperialen abstürzte. Schwer angeschlagen musste sich Shevs Einheit zurückziehen.

Folgen[Bearbeiten]

Durch die Schlacht war die Neue Republik gezwungen, die Position ihrer Basis an einen Ausweichort zu verlegen, zum Collo Fauale. Oberst Shev hatte durch seinen Angriff die direkten Befehle von Carnor Jax missachtet und wurde von ihm zur Verantwortung gezogen. Kurz im Anschluss daran fand die Zweite Schlacht von Phaeda statt.

Quellen[Bearbeiten]