Schlacht von Mygeeto (3 NSY)

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Schlacht von Mygeeto war ein im Jahr 3 NSY stattfindendes Gefecht zwischen dem Galaktischen Imperium und der Rebellen-Allianz. Nachdem es der Rebellen-Allianz gelungen war, die Kontrolle über den Bankenplaneten Mygeeto zu erlangen, richtete sie dort einen Außenposten ein. Als das Galaktische Imperium den Stützpunkt entdeckte, begab sich der Sith-Lord Darth Vader mit einer Invasionsflotte nach Mygeeto, um den Planeten zurück zu erobern. Um Komplikationen zu verhindern, wurde allen Elite-Piloten der Imperialen Flotte befohlen, an dem Einsatz teilzunehmen. Den Oberbefehl über die Invasion hatte Admiral Firmus Piett inne.

Schlachtverlauf[Bearbeiten]

Nachdem die Flotte Imperium-Klasse Sternenzerstörer unter Führung des Exekutor-Klasse Sternenschlachtschiffs Exekutor den Orbit von Mygeeto erreichte, entsandte Admiral Piett eine Aufklärungsstaffel mit dem Ziel, den Orbit nach Scouts der Rebellen abzusuchen. Nachdem die TIE-Jäger während ihrer Mission auf einige X- und Y-Flügler getroffen waren, wurde anhand ihrer Aufklärungsdaten klar, dass es der Allianz gelungen war, die imperiale Flotte zu entdecken. Daraufhin wurden die Invasions-Vorkehrungen auf ein Maximum beschleunigt. Da der Admiral nun jederzeit mit einem Angriff der Rebellen rechnete und im nahegelegenen Asteroidenfeld Zuborte Ma bereits Scouts der Rebellen entdeckt wurden, ließ er die Exekutor vor dem Asteroidenfeld kreuzen und Abfangjäger starten, welche die Scouts vernichteten, bevor sie sich bis zum Planeten durchschlagen konnten. Zwar fehlten der Rebellen-Allianz nun wichtige Daten, doch sie griff die imperiale Armada trotzdem mit einer Flotte von Fregatten, Korvetten, Transportern und Sternenjägern an, die allerdings alle abgewehrt und zerstört wurden. Daraufhin begann die eigentliche Invasion und Darth Vader übernahm das Kommando. Während nun die Bodentruppen landeten, flogen TIE-Bomber[1] und Oppressoren[3] Luftangriffe gegen Stellungen und Einheiten der Rebellen. Dabei zerstörten sie unter anderem Raumhäfen und planetare Ionenkanonen, durch welche die Landung der Truppen erschwert wurde. Nach der Zerstörung der Verteidigungsanlagen bewegten sich die imperialen Truppen auf das Hauptquartier der Rebellen zu. Da die Stromversorgung der Basis noch funktionierte, wurde ein Elite-Pilot von Darth Vader persönlich damit beauftragt, die Generatoren auszuschalten, was diesem mit dem persönlichen Jäger des Sith-Lords gelang. Kurz darauf wurde das Hauptquartier zerstört und die verbliebenen Truppen der Rebellen ausgeschaltet.[1]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Erfüllt der Spieler die im Mobiltelefon-Spiel Imperial Ace angegebenen Missionsziele nicht, nimmt die Schlacht einen anderen Verlauf und droht zu scheitern.