Scharmützel im Chorax-System (6 NSY)

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Scharmützel im Chorax-System
Zeitliche Übersicht
» Nächste:

Scharmützel von Hensara

Beschreibung
Konflikt:

Galaktischer Bürgerkrieg

Datum:

6 NSY

Ort:

Chorax-System

Ergebnis:

Sieg der Neuen Republik

Kontrahenten

Neue Republik

Galaktisches Imperium

Kommandeure

Kommandant Wedge Antilles

Kapitän Uwlla Iillor

Truppenverbände
Verluste


7 TIE-Abfangjäger

Das Scharmützel im Chorax-System im Jahre 6 NSY war das erste Gefecht der neu aufgestellten Renegaten-Staffel.

Schlachtverlauf[Bearbeiten]

Die Renegaten-Staffel sollte eine Astronavigationsübung zu ihrem neuen Standort nach Talasea durchführen. Um die Spuren zu verwischen und dem Galaktischen Imperium nicht den Standort der Basis zu geben, teilte man den Flug in drei kleine Sprungpunkte auf.

Die Renegaten-Staffel wurde im Chorax-System aus dem Hyperraum gezogen, da sich dort der Abfangkreuzer Viper befand, der Mirax Terriks Schmuggleryacht, die Pulsarrochen, verfolgte. Die Neue Republik griff die imperialen Streitkräfte sofort an, wobei Corran Horn sehr riskant über den Kreuzer hinwegflog, sodass er von den Ionengeschützen kritisch getroffen wurde und damit außer Gefecht gesetzt wurde. Während er regungslos im Weltall umhertrieb, konnten seine Kameraden den Schild des Abfangkreuzers, der daraufhin aus dem Gefecht flüchten wollte, so überladen, dass er zusammenbrach. Aus Sicht von Horn war dies unglücklich, da sein T-65 X-Flügler auf dem direkten Sprungkurs der Imperialen lag. Nur durch Tycho Celchus schnelle Reaktion, bei dem er seine Zielsensoren mit Corrans X-Flügler verband, konnte Horn zwei der TIE-Abfangjäger mit seinem Lenkraketenwerfer abschießen. Die Viper befand sich währenddessen schon im Hyperraum. Nach dem das Gefecht vorüber war, wurde Corran von der Pulsarrochen gerettet und nach Talasea gebracht.

Die Bilanz der Renegatenstaffel wies sieben abgeschossene TIE-Abfangjäger bei keinem Verlust auf Seiten der Renegaten-Staffel auf.

Quellen[Bearbeiten]