Mission von Vjun (Galaktischer Bürgerkrieg)

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mission von Vjun
Zeitliche Übersicht
» Nächste:

Schlacht von Mustafar

Beschreibung
Konflikt:

Galaktischer Bürgerkrieg

Ort:
Ergebnis:

Sieg des Neuen Jedi-Ordens.

Kontrahenten

Neuer Jedi-Orden

Galaktisches Imperium

Truppenverbände
Verluste


Die Mission von Vjun war eine Mission des Galaktischen Bürgerkriegs.

Verlauf[Bearbeiten]

X2 suchte seinen Bruder X1 auf Vjun, der mittlerweile der dunklen Seite verfallen und auf der Suche nach Lehren der Sith war. X2, welcher von Luke Skywalker per Komlink unterstützt wurde, zerstörte mit seinem X-Flügler einige Sicherheitssatelliten, damit das Imperium nichts von seiner Ankunft auf Vjun wusste. Danach landete er mit seinem X-Flügler im Hangar eines Sternenzerstörers, schlug sich zum Sicherheitscomputer vor und hackte ihn. Unter anderem fand er heraus, dass X1 Vjun bereits verlassen hatte, allerdings ein Sith-Holocron in Darth Vaders Burg Bast zurückgelassen hatte. X2 flog zur Planetenoberfläche und suchte nach dem Holocron. Kurz nach seiner Ankunft erfuhr X2 von Luke, dass X1 das Lichtschwert ihres Vaters Falon Grey in der Burg aufbewahrte. X2 holte das Lichtschwert und ging weiter. Er wurde jedoch von ASP-38 Kampfdroiden aufgehalten, die er aber zerstören konnte. Als er weiterging, stand er vor der verschlossenen Tür zu Darth Vaders Meditationskammer. Also ging er zurück und deaktivierte die Verriegelung am Terminal. Er ging in die Kammer, nahm das Holocron und floh von Vjun.

Quellen[Bearbeiten]