Scharmützel von Teardrop

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Scharmützel von Teardrop
Zeitliche Übersicht
» Nächste:

Scharmützel von Drunost

Beschreibung
Konflikt:

Galaktischer Bürgerkrieg

Datum:

0 NSY

Ort:

Teardrop

Ergebnis:
  • Erfolgreiche Flucht der Rebellen
  • Exekution sämtlicher Bewohner einer Stadt
Kontrahenten

Galaktisches Imperium

Rebellen-Allianz

Piraten

Kommandeure

Han Solo


Truppenverbände

mehr als sechs Raumschiffe

Verluste



alle Schiffe

Zivile Verluste:

Sämtliche Bewohner einer Stadt erschossen

Das Scharmützel von Teardrop war ein Einsatz des Galaktischen Imperiums gegen einen Stützpunkt der Rebellen-Allianz im Jahr 0 NSY. Diese hatte ihr Personal jedoch vor Eintreffen der Angreifer weitgehend von Teardrop abgezogen, und der Einsatz endete mit der Hinrichtung der unbeteiligten Bewohner einer Stadt durch die Imperialen.

Verlauf[Bearbeiten]

Der Planet Teardrop im Shelsha-Sektor diente der Rebellen-Allianz als Standort eines Horchpostens, da die Aufständischen jedoch im gesamten Sektor nur eine schwache Präsenz hatten, wurde er im Jahr 0 NSY einige Zeit nach der Schlacht von Yavin aufgegeben und das Personal evakuiert. Etwa zur gleichen Zeit erregte der Stützpunkt die Aufmerksamkeit des Galaktischen Imperiums, das den Sternenzerstörer Reprisal unter dem Kommando von Kapitän Kendal Ozzel entsandte, um ihn zu vernichten. Die letzte Gruppe auf dem Planeten verbliebener Techniker wurde von Han Solo, Chewbacca und Luke Skywalker mit dem Millennium Falken ausgeflogen, nach dem Start wurde der Frachter jedoch von zwei Gruppen von Piratenschiffen attackiert. Skywalker erwiderte das Feuer der Piraten mit den Vierlingslasern des Falken, woraufhin die Schiffe der ersten Gruppe ihre Bugschilde verstärkten. Chewbacca ließ das Schiff daraufhin absacken, was es Solo ermöglichte, die hinter den Führungsschiffen fliegende zweite Welle ins Visier zu nehmen, während der Beschuss dieser Gruppe der Bewegung folgte und dadurch die geschwächten Heckschilde der vorausfliegenden Piraten traf. Das Manöver führte zur Ausschaltung mehrerer feindlicher Schiffe, mit dem Eintreffen der Reprisal gaben die Rebellen den Kampf aber auf, um den Anschein eines gewöhnlichen Frachtschiffes aufrechtzuerhalten. Solo sandte einen Notruf und identifizierte sein Schiff als Hilfstransport für Erdbebenopfer auf Por’ste Island auf dem Planeten. Er bat um Unterstützung gegen die Piraten, und die Reprisal vernichtete die Angreifer. Anschließend wies ihn der Sternenzerstörer an, Teardrop bis zum Ende der Militäroperationen zu meiden, und der Falke sprang in den Hyperraum.

Die Imperialen sandten Landungsschiffe aus, um den eigentlichen Angriff auszuführen, der von Major Drelfin vom Imperialen Sicherheitsbüro geleitet wurde. Zunächst landeten Speederbike-Landungsschiffe, die ihren Zielort im Tiefflug ansteuerten und hinter einer Hügelkette landeten, die sie von der Stadt trennte. Im ersten der Schiffe befand sich der Scouttruppler Korlo Brightwater, der von seinem Kommandanten, Leutnant Natrom, angewiesen wurde, mit seinen Kameraden dem Suchmuster Jenth zu folgen. Die Scouts erkundeten das Gebiet, fanden aber keine Bewohner vor, woraus Brightwater schloss, dass die Stadt gewarnt worden war. Seine diesbezügliche Meldung wurde jedoch abgewiesen, und er und sein Partner Tibren überprüften den ihnen zugewiesenen Sektor. Währenddessen trafen die Landungsschiffe der Sturmtruppen ein und visierten die Gebäude des Ortes an, während die Soldaten ausgeschleust wurden. Die Sturmtruppen nahmen eine Ringformation ein und marschierten in die Stadt ein. Um bei Bedarf Feuerschutz geben zu können, begab sich der Scharfschütze Taxtro Grave auf ein Dach. In der Stadt wiesen die ISB-Mitglieder die Soldaten an, die Bewohner beginnend mit den Nichtmenschen zu erschießen. Während Saberan Marcross dem Befehl Folge leistete, schoss Daric LaRone an seinen Zielen vorbei. Brightwater wollte dem Blasterfeuer auf den Grund gehen, wurde aber von Natrom angewiesen, auf seinem Posten zu bleiben.

Nachwirkungen[Bearbeiten]

Später erfuhr er, dass der offizielle Bericht den Vorfall als Hinterhalt einer Rebellenzelle bezeichnen würde. Das Imperiale Sicherheitsbüro nahm zudem Notiz davon, welche Soldaten die Stadtbewohner bewusst verfehlten. Einige Tage nach dem Vorfall gerieten LaRone, Marcross, Grave, Brightwater und Joak Quiller in eine Auseinandersetzung mit Drelfin und LaRone tötete diesen in Notwehr, woraufhin die Soldaten von Bord der Reprisal flohen. Dabei bestärkten das Massaker von Teardrop und die Vernichtung Alderaans sie in ihrem Beschluss, aus dem imperialen Dienst zu desertieren. Sie stahlen ein Raumschiff und flogen den Planeten Drunost an. Indessen brachten Solo, Chewbacca und Skywalker die evakuierten Rebellen zu einem anderen Stützpunkt. Sie trafen später auf die desertierten Imperialen und erfuhren von der Hinrichtung der Stadtbewohner. Als die Hand des Imperators Mara Jade im Zuge einer anderen Mission auf die Sturmtruppen stieß und von dem Vorfall erfuhr, versprach sie ihnen, das Massaker zu untersuchen.

Quellen[Bearbeiten]