Schlacht von Khomm

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schlacht von Khomm
Beschreibung
Konflikt:
Datum:

12 NSY

Ort:

Khomm

Ergebnis:

Sieg des Imperiums

Kontrahenten

Tiefkern-Imperium

Khomm

Kommandeure

Cronus

Truppenverbände
Verluste

2 TIE-Jäger

Die Schlacht von Khomm fand im Jahr 12 NSY statt und war ein Konflikt zwischen Admiral Daalas Truppen und dem Planeten Khomm. Sie stellte ein Ablenkungsmanöver des Tiefkern-Imperiums dar, dessen eigentliches Ziel die Jedi-Akademie auf Yavin IV war. Daala, der es erst kurz zuvor gelungen war, die Kriegsherren des Tiefkerns zu beseitigen, beauftragte Cronus mit einer Flotte Victory-Klasse Sternenzerstörer einige Ziele anzugreifen, darunter auch Khomm.

Verlauf[Bearbeiten]

Der Planet wurde völlig unvorbereitet getroffen, obwohl der Jedi Dorsk 81 die Bevölkerung vor dem Angriff noch gewarnt hatte. Die zahlreichen Sternenzerstörer verteilten sich um Khomm und deckten den Planeten mit Turbolaserfeuer ein. Cronus, der den Angriff von der 13X aus führte, ließ zuerst die Kommunikationssysteme ausschalten und anschließend das Feuer auf die Städte konzentrieren. Außerdem wurden die TIE-Bomber gestartet, die ebenfalls ihr Zerstörungswerk begannen. Nach einer halben Stunde brach Cronus den Angriff ab, da noch weitere Ziele anzugreifen waren. Auf Gegenwehr waren sie nicht gestoßen und Cronus Flotte hatte nur zwei TIE-Jäger verloren. Diese waren, seiner Vermutung nach, durch einen Unfall oder technisches Versagen zerstört worden.

Quellen[Bearbeiten]