Schlacht von Trasse

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

In der Schlacht von Trasse gelang es einem Trupp der Allianz zur Wiederherstellung der Republik unter der Führung des ehemaligen imperialen Generals Brenn Tantor, einen AT-AT des Imperiums zu stehlen.

Vorgeschichte[Bearbeiten]

Wenige Monate zuvor war Brenn Tantor zur Rebellen-Allianz übergelaufen. Vor General Tyr Taskeen kündigte er an, er könnte einen AT-AT in Zusammenarbeit mit Tantors ehemaligen Vorgesetzten Beri Tulon. Dieser jedoch musste zunächst aus dem imperialen Gefängnis auf Ruul befreit werden. Beri Tulon beschrieb in dem Zusammenhang mit dem AT-AT die Basis der imperialen Streitkräfte im Asteroidengürtel im Trasse-System. Um Zugang zu diesem System zu erlangen, benötigten sie allerdings noch einen Berechtigungscode, welchen Tantor und Tulon im Sounder Flats Rechenzentrum auf Ruul fanden.

Beri Tulon machte sich bei, Einheiten zu trainieren, die sich insbesondere auf die Infiltration der Walker spezialisierten. Diese Einheiten, Infiltratoren, waren in der Lage, mithilfe ihrer Ausrüstung einen AT-AT vom Boden aus zu betreten, um hinterher die Kontrolle über das Angriffsfahrzeug zu erlangen.

Ablauf[Bearbeiten]

Die Infiltratoren bekamen im Trasse-System ihre Generalprobe. Einige Bodeneinheiten landeten auf dem Asteoriden der imperialen Basis und griffen die Truppen des Imperiums an. Die Koordination der Schlacht wurde durch Brenn Tantor geleitet, welcher im Anschluss die Infiltratoren in den Kampf leitete. Diesen gelang es, einen AT-AT zu infiltrieren, wussten aber zunächst nicht, wie man mit diesem Ding umging.

Trotz Anfangsschwierigkeiten konnte der AT-AT die Basis der Rebellen-Allianz erreichen. General Taskeen meldete sich, dass sich die Abholung der Truppen ein wenig verzögert, da sich ein imperialer Sternenzerstörer der Imperium-Klasse dem System näherte. Brenn Tantor erkannte schließlich, dass es sich nicht um irgendeinen Sternenzerstörer handelte, sondern um die Inquisitor, das Flaggschiff von Großgeneral Malcor Brashin, welcher Brenn Tantors Haftbefehl bei dessen Insubordination auf Abridon erließ. Brenn Tantor versprach Rache, welche jedoch zu diesem Zeitpunkt keine Wirkung erzielt hätte, da Brashin bereits mit der Landung seiner Truppen begann.

Da die Inquisitor die Flucht der Allianz zu verhindern wusste, fanden die Offiziere der Rebellen eine Ionenkanone in der Nähe der Position ihrer Bodentruppen. Die Allianz konnte zügig ein Kontingent zusammenstellen, mit dem sie zunächst eine weitere imperiale Basis ausschalten und im Anschluss die Ionenkanone übermannen konnten. Tulons Infiltratoren konnten ebenso ihren Zweck erfüllen, indem sie weitere Walker übernahmen sowie auch durch ihre bessere Ausbildung imperiale Gebäude schneller infiltrierten. Beri Tulon, welcher in dieser Mission die Bodentruppen unterstützte, konnte die Ionenkanone betätigen und so die Inquisitor kampfunfähig machen. Die Truppen der Rebellen-Allianz konnten den Asteoriden und das System verlassen bevor weitere imperiale Schiffe im Asteoridengürtel auftauchen konnten.

Quellen[Bearbeiten]