Schlacht von Kessel (0 NSY)

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schlacht von Kessel (0 NSY)
Zeitliche Übersicht
« Vorherige:

Scharmützel von Saleucami

» Nächste:

Drittes Scharmützel von Tatooine (0 NSY)

Beschreibung
Konflikt:

Galaktischer Bürgerkrieg

Datum:

0 NSY

Ort:

Orbit um Kessel

Ergebnis:

Sieg der Rebellen-Allianz

Kontrahenten

Galaktisches Imperium

Kommandeure
Truppenverbände
Verluste

unbekannt

  • unbekannte Anzahl Jäger
  • schwere Schäden am Sternenzerstörer

Die Schlacht von Kessel im Jahre 0 NSY war ein Konflikt des Galaktischen Bürgerkriegs.

Vorgeschichte[Bearbeiten]

Nach der Schlacht von Ord Mantell erfuhr die Renegade-Staffel, dass Ackbar auf dem Weg von Boz Pity nach Saleucami von Boba Fett entführt wurde. Über Geheimdienstinformationen erfuhr man, dass Ackbar an das Galaktische Imperium verkauft wurde, das ihn anschließend auf Kessel einsperren wollte. Als einer der wichtigsten Strategen der Rebellen-Allianz befahl Mon Mothma dessen Rettung.

Schlachtverlauf[Bearbeiten]

Nachdem die Staffel ihr Ziel durch den Hyperraum erreichte, zerstörte man zuerst die Kommunikationsanlagen des feindlichen Sternenzerstörers der Imperium-Klasse, um einen feindlichen Nachschub zu unterbinden, erst dann nahm man die Geschütze beider Fregatten ins Zielvisier während man sich im Luftkampf mit TIEs befand.

Anschließend infiltrierte ein Kommando mithilfe eines TFAT/i-Kanonenboot den Hangar, um Ackbar aus dem Inneren des Sternenzerstörers zu holen. Es gestaltete sich jedoch problematisch, das Schiff mit Ackbar wieder zu verlassen, da sie von einem speziellen Kraftfeld aufgehalten wurden. Es gelang jedoch Col Serra den Generator zu zerstören, sodass Ackbar auf einen Mon-Calamari-Sternkreuzer in Sicherheit gebracht werden konnte.

Quellen[Bearbeiten]