Scharmützel von Tatooine (Platt Okeefe)

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Luudrian Star action.jpg
Scharmützel von Tatooine
Beschreibung
Konflikt:

Galaktischer Bürgerkrieg

Datum:

0 NSY

Ort:

Tatooine

Ergebnis:

Sieg der Rebellen

Kontrahenten

Rebellen-Allianz

Galaktisches Imperium

Kommandeure

Platt Okeefe

Birket

Truppenverbände
Verluste

keine

komplett

Das Scharmützel von Tatooine im Jahr 0 NSY war ein Kampf des Galaktischen Imperiums gegen Schmuggler im Dienste der Rebellion, womit das Imperium diese an einer dringenden Waffenlieferung an einen Stützpunkt der Rebellen-Allianz zu hindern versuchte. Der Kampf fand in der Dead Bantha Gulch statt, auf dem Planeten Tatooine, und endete mit dem Sieg der Rebellen und der Auslöschung aller beteiligten imperialen Streitkräfte.

Vorgeschichte[Bearbeiten]

Im Laufe des Jahres 0 NSY litt die Kampfkraft eines Rebellen-Stützpunktes an einem starken Mangel an Blasterwaffen und Munition. Zu diesem Zweck wurde Platt Okeefe mit der Mission betraut, eine Ladung Waffen zu schmuggeln, um den nächsten Angriff gegen die Imperiale Armee zu gewährleisten. Die Schmugglerin, die sich bereits vielfach als Unterstützerin für die Rebellion bewährt hatte, setzte sich mit ihrem Partner Tru'eb Cholakk in Verbindung, sodass ein Handel mit dem Waffenhändler Tharrand auf Brentaal IV arrangiert werden konnte. Um die Waffen mit der von Tharrand erwünschten Gegenleistung zu bezahlen, reiste Platt Okeefe anschließend nach Bespin in die Wolkenstadt, um dort Tibanna-Gas für den Waffenhändler zu besorgen, während Tru’eb den Handel selbst tätigte. Sie verabredeten sich zum Abschluss der Mission auf Tatooine, in der Dead Bantha Gulch.

Ein Offizier des Imperialen Sicherheitsbüros namens Birket war zu dieser Zeit bereits hinter Platt Okeefe her, aufgrund ihrer häufigen Transaktionen im Namen der Allianz. Um die Schmugglerin auszuschalten und die Lieferung an die Rebellentruppen zu verhindern, setzte er daher die Kopfgeldjäger Beylyssa und Tolga auf sie an. Während sich diese auf Bespin einen Kampf gegen Platt Okeefe und ihre angebliche Geisel Darrik leisteten, reiste der Major selbst mit Boddu Bocck nach Tatooine, wo er Tru’eb Cholakk abfing. Nachdem Beylyssa und Tolga scheiterten, sah sich Birket gezwungen, einen Hinterhalt auf Tatooine vorzubereiten, indem er den gefangenen Twi'lek gebrauchte, um Platt Okeefe in eine Falle zu locken.

Schlachtverlauf[Bearbeiten]

Nach der erfolgreichen Gefangennahme Tru’eb Cholakks wurde Boddu Bocck von Birket seiner Pflichten entbunden und Birket organisierte mit seinen Sturmtruppen den Hinterhalt in der Dead Bantha Gulch, dem Treffpunkt, den er von Okeefes Komplizen erfuhr. Boddu Bocck ließ sich aufgrund der fehlenden Bezahlung nur durch Androhung von Gewalt dazu bewegen, sich zurückzuziehen, doch Birket versicherte ihm seine Credits, sobald der Auftrag vollendet war. Der Hinterhalt war nur wegen des Versagens von Boddus Partnern in der Wolkenstadt nötig, weshalb die Imperialen Boddu Bocck für das bisherige Versagen der Mission verantwortlich machten.

Die Last Chance im Einsatz während des Kampfes.

Die Schlucht bot einen geeigneten Ort für einen Hinterhalt, da sich die zahlreichen Truppen im Verborgenen halten konnten und aus der Luft nicht gesehen werden konnten, als die Last Chance den Treffpunkt erreichte. Wie erwartet fand die Schmugglerin die Luudrian Star in der Schlucht vor, doch im Schiff wartete nicht nur Tru’eb Cholakk, sondern Birket und seine Truppen, die diesen als Geisel festhielten. Platt Okeefe, die während des Kampfes auf Bespin ihren Droiden SeeVee an die Kopfgeldjäger verloren hatte, ahnte nichts von dem Hinterhalt. Gemeinsam mit ihrem Kurzzeitkomplizen Darrik lief sie im Frachtraum der Luudrian Star direkt in die Hände von Birket. Während sie festgenommen wurde, konnte sie dafür sorgen, dass der Junge entkam. Durch seinen Einsatz und die dadurch entstandene Verwirrung, als er plötzlich die Kontrolle des Schiffs übernahm, konnten Platt Okeefe und ihr Partner aus der Gefangenschaft des imperialen Majors befreit werden. Die Schmugglerin entkam an Bord ihres eigenen Schiffes, während Tru’eb die Steuerung der Luudrian Star übernahm.

Platt Okeefe und Tru’eb Cholakk gewannen die Kontrolle über ihre Schiffe gerade rechtzeitig zurück, um die Sturmtruppen und den AT-ST unter Beschuss zu nehmen, die aus den Verstecken in der Schlucht hervordrangen und sich auf ihre Position zubewegten. Die Überraschung der Truppen, so plötzlich auf Widerstand zu stoßen, kam den Rebellen zugute, und nachdem die Luudrian Star den Kampfläufer zerstörte, konnte das Feuer der Truppen kaum noch etwas gegen die beiden schwer bewaffneten und modifizierten Frachtschiffe der Schmuggler ausrichten, womit sämtliche Sturmtruppen ausgelöscht wurden.

Nachdem der Kampf vorüber war, mussten sich die Schmuggler mit dem Austausch der Ware beeilen, da nicht sicher war, ob weitere Truppen im Anmarsch waren. Letztendlich blieb ihnen die Entscheidung überlassen, was mit Major Birket geschehen sollte, und Platt Okeefe konnte ihren Partner überreden, ihn an die Rebellen-Allianz auszuliefern, anstatt ihn an die Sklaverei zu verkaufen.

Nachwirkungen[Bearbeiten]

Durch die Niederlage des Imperiums gelang Platt Okeefe die Transaktion der dringend benötigten Waffen an den Stützpunkt der Rebellen-Allianz, womit diese gestärkt wurde. Hierdurch stand der Organisation des nächste Angriffs nichts mehr im Wege. Eine zusätzliche Bereicherung für die Truppen der Rebellen waren die Waffen der getöteten Sturmtruppen, die ebenfalls von Platt Okeefe vereinnahmt wurden.

Das Imperium hingegen hatte in Major Birket ein wichtiges Mitglied des Sicherheitsbüros verloren. Nachdem Platt Okeefe und ihr Partner sich einigten, wurde der Major an die Rebellen ausgeliefert, sodass er zum Verhör durch die Allianz bereitgestellt werden konnte. Die Verluste der imperialen Truppen waren zwar vollständig, doch verhältnismäßig gering, am Umfang der Imperialen Armee gemessen.

Quellen[Bearbeiten]