Zweite Schlacht um Coruscant (10 NSY)

Aus Jedipedia
(Weitergeleitet von Schlacht um Coruscant (10 NSY))
Wechseln zu: Navigation, Suche

Split-arrows.png

Artikel trennen
Dieser Artikel enthält Abschnitte, die in einen eigenen Artikel ausgelagert werden sollten.
Trennen zwischen der Eroberung und alles bzgl. des Imperialen Bürgerkrieges sollte in Zweite Schlacht von Coruscant (10 NSY) ausgegliedert werden.
Bei Rückfragen siehe Diskussionsseite.— --Moddi Kummerkasten 23:30, 15. Dez. 2012 (CET)
ATATs auf Coruscant.jpg
Schlacht um Coruscant
Beschreibung
Konflikt:
Datum:

10 NSY

Ort:

Coruscant

Ergebnis:
Kontrahenten

Neue Republik

Kommandeure
Verluste


Zivilisten

Die Schlacht um Coruscant fand im Zuge des Galaktischen Bürgerkriegs zwischen der Neuen Republik und dem Galaktischen Imperium statt. Die Republik erlitt in dieser Schlacht eine herbe Niederlage und die Imperialen eroberten Coruscant. Nach der Schlacht zerbrach jedoch das Bündnis zwischen den Kriegsherren und es kam auf dem Planeten zu heftigen Kämpfen zwischen imperialen Einheiten, die in einem orbitalen Bombardement mündeten, bei dem zahllose unschuldige Zivilisten starben.

Vorgeschichte[Bearbeiten]

Kurz nach dem Ende des Thrawn-Feldzugs schien es als wäre das Ende des Imperiums zum Greifen nahe. In ihrem Bemühen, den Resten des Imperiums den Todesstoß zu verpassen, begingen die Strategen der Neuen Republik jedoch einen Fehler, indem sie fast die gesamte Flotte in den Äußeren Rand verlegten und die Kernwelten damit schutzlos zurückließen. Durch Manipulationen des wiederauferstandenen Palpatine schlossen sich die eigentlich verfeindeten Kriegsherren des Imperiums zusammen und griffen Coruscant an.

Verlauf der Schlacht[Bearbeiten]

Coruscant war zum Zeitpunkt des Angriffes schutzlos und konnte nicht verteidigt werden. Deshalb fasste die Regierung der Republik um Mon Mothma den Beschluss, Coruscant aufzugeben um zu verhindern, dass es zu Verlusten unter der Zivilbevölkerung kam. Mit der Übernahme Coruscants zerfiel das Bündnis jedoch genau so schnell wie es entstanden war. Durch Reibereien zwischen den Imperialen kam es zu einem blutigen Krieg zwischen den Kriegsherren, dessen Schauplatz Coruscant war. Entsetzt mussten die Coruscanti mit ansehen, wie es erst am Himmel und dann am Boden zu heftigen Gefechten kam. Auf dem Planeten brach die Anarchie aus, die erst mit der Rückeroberung des Planeten endete.

Folgen[Bearbeiten]

Die Trümmer der Flotte im Orbit von Coruscant

Der Planet erlitt schwere Schäden und die Überlebenden Bewohner Coruscants mussten vorerst in den Trümmern ihrer Heimat leben. Da Coruscant als reine Stadtwelt abhängig von der Versorgung durch den Handel war, kam es zu schweren Engpässen was die Einfuhr von Lebensmitteln und Medikamenten anging. Die Ankunft von Plünderern, die sich trotz des immer noch tobenden Kampfes auf den Planeten begaben, verschlimmerte die Lage weiter. Die Nachwirkungen der Schlacht sollten noch lange danach spürbar sein und es zeugte von Ironie des Schicksals, dass sich Coruscant gerade von den Folgen des Angriffes erholt hatte, als die Yuuzhan Vong den Planeten eroberten.

Quellen[Bearbeiten]