Labyrinth

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Labyrinth.jpg
Labyrinth
Allgemeines
Reihe:

The Clone Wars

Texter:

Rik Hoskin

Zeichner:

Luca Bertelè

Weitere:
Daten der deutschen Ausgabe
Veröffentlichung:

3. September 2014

Seiten:

8

Weitere Ausgaben…

Labyrinth ist eine Comic-Kurzgeschichte von Rik Hoskin, die im Februar 2014 in der zweiten Ausgabe des britischen Star Wars Comic-Magazins erschien. Der Comic wurde von Luca Bertelè gezeichnet und koloriert. Er handelt von einer Mission des Jedi-Meisters Yoda während der Klonkriege. Die deutsche Übersetzung ist in der 63. Ausgabe des Magazins The Clone Wars erschienen.

Handlung[Bearbeiten]

Auf einem Mond werden die letzten Bewohner einer weitestgehend zerstörten Stadt evakuiert, die von der Konföderation unabhängiger Systeme besetzt wurde. Der Jedi-Meister Yoda führt die letzten Menschen persönlich durch die Stadt, und versucht dabei den Droidenpatrouillen zu entgehen. Als sie entdeckt zu werden drohen, schickt Yoda die Flüchtlinge alleine zum wartenden Shuttle, während er sich den Droiden zeigt. Die B1-Kampfdroiden nahmen daraufhin die Verfolgung des Jedi auf, der durch die Stadt eilt und die Droiden so von den Flüchtlingen ablenken kann. Als er einer zweiten Truppe Droiden begegnet, gelingt es Yoda, in ein Gebäude zu springen, während die Droiden sich gegenseitig durch ihr Blasterfeuer dezimieren. Daraufhin kann er das wartende Shuttle erreichen, das bereits auf den Abflug drängt. Als er an Bord ist, fragt ihn ein Klonkrieger, weshalb er diese letzten Bewohner des Mondes noch evakuiert hat, obwohl die eigentliche Evakuierung bereits lange abgeschlossen war. Yoda entgegnet daraufhin, dass der Krieg nur einen Wert haben könne, wenn es Überlebende gebe.

Inhalt[Bearbeiten]


Literaturangaben[Bearbeiten]