Verteidiger des verlorenen Tempels

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Verteidiger des verlorenen Tempels.jpg
Verteidiger des verlorenen Tempels
Allgemeines
Originaltitel:

Defenders of the Lost Temple

Reihe:

The Clone Wars

Texter:

Justin Aclin

Zeichner:

Ben Bates

Cover:

Mike Hawthorne

Weitere Ausgaben…

Informationen zum Inhalt
Datum:

Ära des Aufstiegs des Imperiums

Verteidiger des verlorenen Tempels ist ein Comic der The Clone Wars-Reihe, der unter dem Titel Defenders of the Lost Temple am 13. März 2013 bei Dark Horse Comics veröffentlicht wurde. Mit der 53. Ausgabe des The Clone Wars-Magazins wurde der erste Teil des Comics am 27. November 2013 bei Panini Comics auf Deutsch veröffentlicht. Er spielt zeitlich zwischen Staffel 4 und Staffel 5 der Fernsehserie The Clone Wars und handelt von der Suche nach einem alten Sith-Artefakt, dem Handschuh von Kressh dem Jüngeren, bei der sich eine Einsatzgruppe der Jedi und ein Kommando der mandalorianischen Todeswache in die Quere kommen.

Inhaltsangabe des Verlags[Bearbeiten]

On a mission with a Jedi general, one clone trooper contemplates his own worth as a copy of a great Mandalorian warrior. He has never been the best soldier, and as he learns about the Jedi and the power of the Force, he begins to feel that perhaps what has been setting him apart from the other clones is his own connection to the Force…

As the investigation progresses through a booby-trapped, abandoned Jedi Temple, this one clone will discover who he is and also see where he came from when the Mandalorian Death Watch suddenly appears!

Handlung[Bearbeiten]

Die republikanische Einsatzgruppe auf Draay 2

Auf dem entlegenen Mond Draay 2 sucht eine Einsatzgruppe der Jedi, bestehend aus Jedi-Meisterin B'ink Utrila, ihrer Padawan Rennax Omani sowie die Klonkrieger Law, Cannon, Glitch und Horns, nach einem verlorenen Jedi-Tempel, von dem sie in einem Holocron erfahren hatte. Dort soll ein alter Sith-Artefakt, der Handschuh von Kressh dem Jüngeren, verborgen sein, der seinen Träger angeblich vor jeglichem physischen Schaden schützt – und deshalb nicht Dooku und der Konföderation unabhängiger Systeme in die Hände fallen soll. Die Gruppe findet den Tempel und die beiden Jedi können ihnen mit Hilfe der Macht Zutritt verschaffen. Dort löst der Klonkrieger Glitch, der von sich glaubt, er könne die Macht fühlen, eine Falle aus, als er versehentlich einen Wachdroiden aktiviert. Dieser ist gegen die Waffen der Klonkrieger resistent und widersteht auch den Lichtschwertern der Jedi, bis Meisterin Utrila erkennt, dass sie ihn nur mit Hilfe der Macht deaktivieren können. Als die Gefahr gebannt ist, entdecken sie eine Wand, in der mehrere Löcher angebracht sind. Utrila erkennt diesen Mechanismus, für den man sein Lichtschwert in das richtige Loch stoßen muss, um den Zugang zu öffnen – andernfalls würde der Tempel zerstört werden. Es gelingt ihr, den Durchgang zu öffnen, woraufhin sie ein Wandbild entdecken, das die Jedi studieren, während die Klonkrieger den Gang erkunden. So stoßen sie auf einen Raum, in dem eine Säule aus Sarls nach einer Berührung von Cannon zum Leben erwacht und die Klonkrieger attackiert. In der Mitte entblößen die Tiere dabei den gesuchten Artefakt, doch als die hinzukommende B'ink Utrila den Handschuh an sich nehmen will, spürt sie die Stärke der dunklen Seite in dem Artefakt und befiehlt den Rückzug.

Sie beschließen, die Nacht im Tempel zu verbringen und den Jedi-Rat auf Coruscant am nächsten Tag um weitere Anweisungen zu bitten. Während sich die anderen Ausruhen, übernimmt Padawan Rennax mit dem Klonkrieger Glitch die Wache außerhalb des Tempels. Dabei werden sie von einer Gruppe Mandalorianern angegriffen, die der Todeswache angehören. Die Mandalorianer um Pre Vizsla nehmen die beiden gefangen, doch kann Rennax ihr Fesseln durchtrennen und schickt Glitch, um die anderen zu warnen. Sie selbst bleibt, um die Mandalorianer aufzuhalten, wird dabei aber erneut gefangen genommen. Pre Viszla erklärt den Jedi daraufhin, dass sein Clan schon lange Informationen über den Artefakt hat, ihnen bislang aber die Möglichkeiten gefehlt haben, den Tempel zu lokalisieren und den Handschuh zu bergen. Damit drohend, die Padawan zu töten, will der die Jedi nun zur Kooperation zwingen, doch Glitch, der eines von Rennax' Lichtschwertern an sich genommen hat, stellt sich ihm entgegen. Viszla akzeptiert die Herausforderung und greift den Klon mit seinem Dunkelschwert an. Im Kampf löst Glitch erneut den Wächterdroiden aus, der genügend Verwirrung stiftet, dass Utrila die Padawan befreit. Anschließend stößt der Klon sein Lichtschwert in eines der Wandlöcher, was die Zerstörung des Tempels auslöst. Es gelingt den Jedi und den restlichen Klonkriegern ebenso wie den Mandalorianer gerade noch, den Tempel zu verlassen, doch Glitch bleibt im Inneren zurück. Die Mandalorianer ziehen daraufhin ab, da sie den Artefakt aufgegeben haben, und auch die Jedi verlassen den Mond. Allerdings entschließt sich Rennax nach den Erlebnissen auf Draay 2, den Orden zu verlassen, da sie nach den Gesprächen mit Glitch der Auffassung ist, dass es nicht ihre Bestimmung ist, eine Jedi zu werden. Der totgeglaubte Klonkrieger hat die Zerstörung des Tempels jedoch überlebt, da er sich den Handschuh von Kressh dem Jüngeren übergestreift hat, dessen Macht ihn am Leben gehalten hatte. Er entledigt sich des Handschuhs, nachdem er aus den Trümmern entkommen ist, und hat endlich seine Verbindung zur Macht entdeckt, die er alles in der Natur um ihn herum durchfließen sieht.

Inhalt[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]


Literaturangaben[Bearbeiten]