Die Sternbrecher-Falle

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Sternbrecher-Falle deutsch.jpg
Die Sternbrecher-Falle
Allgemeines
Originaltitel:

The Starcrusher Trap

Reihe:

The Clone Wars

Texter:

Mike W. Barr

Zeichner:
Weitere:

Raymond Lee (Kolorist)

Weitere Ausgaben…

Informationen zum Inhalt
Epoche:

Ära des Aufstiegs des Imperiums

Die Sternbrecher-Falle ist ein Comic der Reihe The Clone Wars, der von Mike W. Barr geschrieben und von Matthew sowie Shawn Fillbach gezeichnet wurde. Er wurde im Juli 2011 von Dark Horse in einem kleinformatigem Digest-Band in den USA veröffentlicht. In Deutschland erscheint der Comic ab Dezember 2011 im The Clone Wars-Magazin. Die Handlung spielt zur Zeit der Klonkriege und beschäftigt sich hauptsächlich mit einer Mission der Jedi Mace Windu, Ki-Adi-Mundi, Obi-Wan Kenobi und Ahsoka Tano, um das separatistische Schlachtschiff Starcrusher zu zerstören.

Handlung[Bearbeiten]

Die beiden Jedi Anakin Skywalker und Obi-Wan Kenobi haben eine auf einem Asteroiden gelegene Waffenfabrik der Konföderation unabhängiger Systeme infiltriert. Ihr Plan ist es, den äußeren Schutzschild zu deaktivieren, damit die im Weltraum wartende Eingreiftruppe der Republik mit einem Bombardement die Zerstörung der Anlage einleiten kann. Die Gruppe von Kampfdroiden, die sich den beiden Jedi in den Weg stellt, ist kein Hindernis und es gelingt ihnen schnell, den Schutzschildgenerator außer Kraft zu setzen. Gerade als die republikanische Eingreiftruppe unter der Leitung von Captain Trask mit ihrem Bombardement beginnen möchte, taucht das separatistische Schlachtschiff Starcrusher aus dem Hyperraum auf und eröffnet das Feuer gegen die drei republikanischen Venator-Sternenzerstörer. Mithilfe ihrer ungeheuren Feuerkraft gelingt es der Starcrusher innerhalb kürzester Zeit, die drei Sternenzerstörer zu vernichten. Anakin und Obi-Wan, die noch eine Weile bei der Waffenfabrik auf das erwartete Bombardement warten, lassen sich schließlich von Jyl Somtay abholen. Daraufhin entdecken sie die umher treibenden Trümmerteile der Eingreiftruppe sowie die Starcrusher, woraufhin sie die Flucht in den Hyperraum ergreifen. Nach ihrer Rückkehr auf Coruscant beschließt der Jedi-Rat, eine Jedi-Einsatzgruppe mit dem Auftrag, die Starcrusher unschädlich zu machen, zu entsenden. Mace Windu erklärt sich freiwillig zu dieser Mission bereit, begleitet wird er von Ki-Adi-Mundi, Obi-Wan Kenobi, Jyl Somtay und Ahsoka Tano. Anakin Skywalker, der ursprünglich anstelle von Ahsoka Tano für diese Mission eingeplant war, erhält von Kanzler Palpatine einen Spezialauftrag. So bekommt Anakin die diplomatische Mission aufgetragen, die Regierung von Daltarri zu besuchen und ihr als Zeichen der Freundschaft einige Samen zu überreichen.

Um die Aufmerksamkeit der Starcrusher auf sich zu ziehen und sie aus der Reserve zu locken, führt die Jedi-Einsatzgruppe von Mace Windu einen Scheinangriff gegen ein separatistisches Tankschiff durch. Als die Starcrusher dann tatsächlich auftaucht, ziehen sich die republikanischen Streitkräfte zurück, während die Jedi das Schlachtschiff infiltrieren, um es von innen heraus zu zerstören. Als Superkampfdroiden verkleidet, gelingt es ihnen, an Bord eines separatistischen Shuttles den Hangar der Starcrusher zu erreichen, doch ahnen sie nicht, dass sie auf eine von Darth Sidious geschickt eingefädelten Falle hereingefallen sind. In Wirklichkeit handelt es sich bei dem Schiff, das die Jedi für die Starcrusher halten, um eine Attrappe. Die wenigen Bordmitglieder der gefälschten Starcrusher flüchten nach der Ankunft der Jedi mit Rettungskapseln, sodass die Jedi ein völlig leeres und unbemanntes Schiff vorfinden. Erst nach einer Weile kommen sie dahinter, dass es sich um eine Falle handelt. Auf der Suche nach einer Fluchtmöglichkeit kommen sie auf das Shuttle zurück, das sich jedoch selbst zerstört. Auch das Schiff selbst lässt sich nicht von seinem Kurs abbringen, da sämtliche Steuer- und Bedienkonsolen lediglich leere Kisten mit blinkenden Lichtern sind. Auf der Kommandobrücke stellt sich zu allem Überfluss heraus, dass sich die Jedi geradewegs auf Kollisionskurs mit einem nahe gelegenen Stern befinden. Auf der Suche nach einem Ausweg durchforsten die Jedi das gesamte Raumschiff nach Hilfsmittel, die ihnen irgendwie nützlich erscheinen. Dabei stoßen Ahsoka und Jyl auf Lieutenant Daan, die von den Separatisten mit der Aussicht auf Rettung zurückgelassen wurde. Nach anfänglicher Ablehnung beschließt Daan, mit den Jedi zusammenzuarbeiten. Mit ihrer Hilfe finden sie zumindest Raumanzüge, mit denen sie das Schiff verlassen können. Problematisch ist jedoch, dass sie dem Stern bereits so nahe sind, dass sie von dessen Gravitation angezogen werden würden.

Anakin verkürzt seinen Aufenthalt auf Daltarri, indem er sich entschuldigen lässt und vorzeitig aufbricht, um noch seiner ursprünglichen Mission nachzugehen. Dabei ignoriert er sogar eine eingehende Nachricht des Kanzlers. Für die gefangenen Jedi auf der gefälschten Starcrusher erweist sich Anakins rebellischer Charakter in dieser Situation als ausgesprochen hilfreich. Doch kurz nach seiner Ankunft taucht auch die echte Starcrusher aus dem Hyperraum auf, um die Rettungskapseln zu bergen. Anakin, der von der Starcrusher zunächst nicht bemerkt wird, steuert seinen Sternenjäger in das Innere des Schlachtschiffs, zerstört dort den Energiegenerator und macht die Separatisten vorerst handlungsunfähig. Parallel dazu lässt Obi-Wan die Energie der gefälschten Starcrusher umleiten, um die Hülle magnetisch aufzuladen. Dadurch wird die echte Starcrusher aufgrund ausgefallener Antriebssysteme ebenfalls in Richtung des nahe gelegenen Sterns gezogen. Kurz bevor die Starcrusher und ihre originalgetreue Nachbildung mitsamt der gesamten Besatzung von dem Stern vernichtet werden, verlassen die eingesperrten Jedi das Schiff mit ihren Raumanzügen und werden dabei von Anakins Sternenjäger vom Einflussbereich der Gravitation weggezogen. Darth Sidious, dessen tückischer Plan nicht aufgegangen ist, nimmt diese Niederlage gelassen zur Kenntnis. Er ist sich sicher, dass er eines Tages den Sieg davontragen wird, und je länger es dauert, umso größer wird der Triumph ausfallen.

Dramatis personae[Bearbeiten]

Inhalt[Bearbeiten]

Cover[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Literaturangaben[Bearbeiten]