Krells Blutbad

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Carnage of Krell.jpg
Krells Blutbad
Allgemeines
Serie:

The Clone Wars

Staffel:
4

Episode:
10

Informationen zur Produktion
Originaltitel:

Carnage of Krell

Produktions- nummer:

4.02

Länge:

21 Minuten

Erstausstrahlung (USA):

18. November 2011

Erstausstrahlung (DE):

3. Juni 2012

Informationen zum Stab
Regie:

Kyle Dunlevy

Drehbuch:

Matt Michnovetz

Informationen zum Inhalt
Ereignis:

Schlacht um Umbara

Ort:

Umbara

Charaktere:

CT-7567, Pong Krell

Krells Blutbad ist die zehnte Episode der vierten Staffel der Fernsehserie The Clone Wars und stellt den Abschluss der sogenannten „Umbara-Tetralogie“ dar. Sie wurde in den Vereinigten Staaten am 18. November 2011 unter dem Titel Carnage of Krell auf Cartoon Network ausgestrahlt. Die deutsche Erstausstrahlung erfolgte am 3. Juni 2012 auf dem gleichnamigen Sender.

Wochenschau[Bearbeiten]

The Clone Wars

Krells Blutbad
Unsere Handlungen bestimmen unser Vermächtnis.

Im Kampf, die dunkle Welt von Umbara zu erobern, wird Anakin Skywalkers Bataillon vorübergehend dem Kommando von Jedi-General Pong Krell unterstellt. Als die Opferzahlen durch Krells fatale Strategien sprunghaft ansteigen, beginnen sich seine Männer gegen ihn aufzulehnen. Captain Rex ist bemüht, zwischen dem General und seinen Männern zu vermitteln, doch Fives und Jesse widersetzen sich mit seiner Zustimmung Krells Befehlen und sollen vor ein Kriegsgericht gestellt werden.

Handlung[Bearbeiten]

Für ihre Befehlsverweigerung gegenüber Jedi-General Pong Krell sollen sich die beiden Klonkrieger Fives und Jesse vor einem Kriegsgericht verantworten. Hauptmann Rex setzt sich für seine Kameraden ein und bittet Pong Krell um Nachsicht, da in der laufenden Schlacht um Umbara der Eindruck entstanden ist, die Klontruppen würden unnötigen Gefahren ausgesetzt werden. Krell ist jedoch für eine schnelle Bestrafung, ehe sich andere Klonkrieger ein Beispiel an die Verräter nehmen können, und so ordnet er die sofortige Hinrichtung durch ein Erschießungskommando an. Während der Hinrichtungsprozedur, die von Krell persönlich überwacht wird, verweigern die zuständigen Schützen die Tötung ihrer Kameraden, in dem sie nach einer Ansprache von Fives absichtlich daneben schießen. Krell ist verärgert, muss sich jedoch wieder den Ereignissen auf dem Schlachtfeld von Umbara zuwenden, da ihn eine Meldung erreicht, dass die feindlichen Umbaraner ihre Offensive verstärkt haben und im Begriff sind, einen Großangriff auszuführen. Sie haben republikanische Nachschublieferungen überfallen und Ausrüstung erbeutet, woraufhin Krell zu der Annahme gelangt, dass seine Feinde sich als Klonkrieger tarnen und den Stützpunkt angreifen werden.

Captain Rex und die anderen Klonkrieger wollen Krell gefangen nehmen.

Krells Annahme führt zu einem folgenschweren Missverständnis. Im Glauben, gegen feindliche Umbaraner zu kämpfen, die sich als Klonkrieger ausgeben, bekämpfen Captain Rex und seine Einheit in Wirklichkeit die Klontruppen unter der Leitung von Waxer. Während des Schusswechsel kann Rex die Identität seines vermeintlichen Feindes aufdecken und unterbricht den Kampf umgehend. Durch die Aussage von Waxer, der während des Gefecht schwer verletzt wurde und letztendlich auch seinen Verletzungen erliegt, stellt sich heraus, dass General Krell die beiden Einheiten gegeneinander ausspielte, um sie gegeneinander kämpfen zu lassen. Für Rex steht nun endgültig fest, dass Krell der Verräter ist und sieht sich in der Pflicht, gegen ihn vorzugehen. Gleichzeitig weiß er, dass dies eigentlich Hochverrat ist und er damit ein großes Wagnis eingeht, doch seine Truppen teilen seine Sicht der Dinge. Entschlossen, den Jedi-General für seine Verbrechen festzunehmen, stellen sie ihn in dessen Quartier zur Rede. Krell zeigt sich überrascht – dass sein Täuschungsmanöver tatsächlich aufgeflogen ist, hätte er den Klonen nicht zugetraut. Gerade, als Captain Rex und seine Leute ihn festnehmen wollen, geht Krell zum Angriff über. Mit seinen beiden Lichtschwertern mit Doppelklingen tötet er zahlreiche Klone, springt aus dem umstellten Gebäude und ergreift die Flucht. Captain Rex nimmt die Verfolgung auf, wird jedoch von seinem Kameraden Dogma aufgehalten, der dem verräterischen Jedi-General noch immer treu ergeben ist. Dogma, der sich in einem Gewissenskonflikt befindet und zwischen seinen Truppen und dem Jedi entscheiden muss, wird schließlich von Rex’ Leuten überwältigt und festgenommen. Während der weiteren Verfolgung von Krell zeigt der Jedi-General schließlich sein wahres Gesicht. Mit äußerster Brutalität greift er die Klone im Schutz der auf Umbara herrschenden Dunkelheit an und tötet zahlreiche von ihnen. Es ist der Klonkrieger Tup, der die Idee hat, Krell in die Fänge einer Vixus-Pflanze zu locken. Der Plan geht auf, und der Jedi wird tatsächlich von den Tentakeln der Pflanze erwischt. Schließlich kann er betäubt und festgenommen werden.

Krell ist unter Arrest gestellt.

In der Gefängniszelle äußert sich Krell zu seinen Motiven. Er hat vorausgesehen, dass die Jedi den Krieg verlieren und dass die Republik von innen heraus zerstört werden wird, aus deren Asche sich dann eine neue Ordnung erhebt. Graf Dooku, der Anführer der Konföderation unabhängiger Systeme, hat versprochen, Krell zu seinem Sith-Schüler zu machen, sobald er die Republik von Umbara vertrieben hat. Dogma, dessen Zelle sich direkt neben Krells befindet und der somit das Gespräch mitverfolgen kann, ist schwer enttäuscht und verärgert über die Verbrechen und die Reuelosigkeit des ehemaligen Jedi. Trotz seiner Gefangenschaft ist sich Krell sicher, dass er siegreich aus der Schlacht hervorgehen wird, denn die Umbaraner befinden sich bereits auf dem Vormarsch, um die Basis zurückzuerobern. Wie die Klonkrieger herausfinden, entspricht diese Aussage der Wahrheit. Zwar ist es General Obi-Wan Kenobi gelungen, die Hauptstadt zu erobern, doch sämtliche umbaranische Streitkräfte bewegen sich nun auf die Basis zu, in der Krell gefangen gehalten wird.

Pong Krell hat von Anfang an gegen die Klone gearbeitet und sie schwer getäuscht. Da von ihm immer noch eine große Gefahr ausgeht, beschließt Captain Rex, ihn hinzurichten. Er bringt Krell in Position, doch zögert der Captain, den Jedi zu töten. Ihm kommt Dogma zuvor, der sich den Blaster des abgelenkten Fives schnappt und den Jedi tötet, womit er seinen Ärger über dessen Verrat zum Ausdruck bringt. Während Dogma anschließend in ein republikanischen Kanonenboot abgeführt wird, erhält Captain Rex die Mitteilung, dass es General Kenobi gelungen ist, auch die letzten umbaranischen Stellungen auszuschalten und alle Sektoren zu sichern. Die Schlacht ist somit beendet.

Inhalt[Bearbeiten]

Trivia[Bearbeiten]

  • Im „Launch Pad“ der 129. Ausgabe des Star Wars Insider wurde der Titel fehlerhaft mit Carnage of Krall angegeben.
  • Matt Michnovetz, ein Autor der Serie, erklärte auf der Comic-Con 2012, dass es ursprünglich Rex war, der Krell erschießen sollte. Als sich die Handlung entwickelte, fiel die Wahl allerdings auf Dogma.

Weblinks[Bearbeiten]