Befehlsverweigerung

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Plan of Dissent.jpg
Befehlsverweigerung
Allgemeines
Serie:

The Clone Wars

Staffel:
4

Episode:
9

Informationen zur Produktion
Originaltitel:

Plan of Dissent

Produktions- nummer:

4.01

Länge:

22 Minuten

Erstausstrahlung (USA):

12. November 2011

Erstausstrahlung (DE):

2. Juni 2012

Informationen zum Inhalt
Ereignis:

Schlacht um Umbara

Ort:

Umbara

Charaktere:

Pong Krell, CT-7567, CT-5555

Befehlsverweigerung ist die neunte Episode der vierten Staffel der Fernsehserie The Clone Wars und stellt die dritte Episode der sogenannten „Umbara-Tetralogie“ dar. Sie wurde in den Vereinigten Staaten am 12. November 2011 unter dem Titel Plan of Dissent auf Cartoon Network ausgestrahlt. Die deutsche Erstausstrahlung erfolgte am 2. Juni 2012 auf dem gleichnamigen Pay-TV-Sender.

Wochenschau[Bearbeiten]

The Clone Wars

Befehlsverweigerung
Wer klug ist, geht voran, wer stark ist, folgt nach.

Gefährliche Invasion! Republikanische Kräfte versuchen Umbara einzunehmen, einen feindlichen Planeten, der in vollkommener Dunkelheit liegt. Jedi-General Pong Krell und Captain Rex sind mit einem Bataillon vor Ort, um die konstanten Angriffe des brutalen Feindes abzuwehren. Krells aggressive und rücksichtslose Strategien schlagen fehl und viele Klone werden getötet. Doch trotz der gefährlichen Taktik des Jedi-Generals gelingt es Captain Rex’ Staffel, eine wichtige Raumbasis einzunehmen. Das Misstrauen gegenüber Krells Führungsqualitäten wächst indes weiter und spaltet seine Männer.

Handlung[Bearbeiten]

Die Klone zerstören das Versorgungsschiff.

Nach der Einnahme des umbaranischen Stützpunktes bemühen sich die Klonkrieger um Ordnung. Pong Krell nimmt Kontakt mit Obi-Wan Kenobi auf und erfährt dabei, dass die feindlichen Versorgungslinien durch ein separatistisches Versorgungsschiff im Orbit wiederhergestellt sind. Als die Verbindung abbricht, befiehlt der Jedi-Meister die erneute Mobilmachung der Soldaten. Rex versucht, ihn auf die Gefahr hinzuweisen, kann seinen Vorgesetzten aber nicht überzeugen. Als der Hauptmann seinen Kameraden die Situation erklärt, schlägt der ARC-Soldat Fives vor, das schwer gesicherte Schiff der Separatisten mit Umbaranischen Sternenjäger zu infiltrieren und von innen heraus zu zerstören. Der Hauptmann überbringt den Vorschlag an den Jedi, der jedoch keine Klone für solche Aufträge verlieren möchte, während bei der Hauptstadt jeder Mann gebraucht wird. Zudem hält er die Soldaten für zu unerfahren im Umgang mit der Umbaranischen Technologie. Die Antwort löst unter den Soldaten eine heftige Diskussion aus, an deren Ende sich Fives trotz der Proteste von Rex dazu entschließt, das Schiff anzugreifen. Als Vorbereitung testet Hardcase einen Sternenjäger in Hangar 94, zerstört aber die Einrichtung und das Tor des Hangars. So sieht sich Krell in seiner Meinung bestätigt.

In der Nacht wird Rex auf einer Patrouille von Fives, Jesse und Hardcase aufgesucht, die ihren Vorgesetzten um Erlaubnis bitten wollen. Rex will sie nicht aufhalten, kann ihnen aber auch keine Unterstützung anbieten, wenn sie Krell zur Rechenschaft zieht. Obwohl inzwischen eine weitreichende Raumschlacht am Himmel von Umbara tobt, können die Klone mit den fremdartigen Sternenjägern in das Versorgungsschiff eindringen. Währenddessen verhindert Rex, dass Tup und Dogma Meldung über die Abwesenheit der drei Soldaten machen können. Zwar sucht ihn der Jedi kurz darauf selbst auf, doch gibt der Hauptmann den Start der Jäger als Übung für die bevorstehende Operation bei der Hauptstadt aus. Die drei Klonkrieger können bis zum Reaktor vordringen, der auf Anweisung des kommandierenden Taktikdroiden von einem Strahlenschild geschützt ist. Daraufhin verlässt Hardcase seinen Sternenjäger und löst einen Torpedo, den er in den Reaktorraum bringt und in Richtung eines Tanks schiebt. Die Explosion zerstört das Versorgungsschiff, das Fives und Jesse aber rechtzeitig verlassen können. Auf dem Stützpunkt ruft Krell die Soldaten zu sich und kündigt an, sie für ihre Befehlsverweigerung vor das Kriegsgericht stellen zu wollen. Rex will die Schuld auf sich nehmen, wird aber von Fives zurückgehalten.

Inhalt[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]