Superheftig Jedi

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bombad Jedi.jpg
Superheftig Jedi
Allgemeines
Serie:

The Clone Wars

Staffel:
1

Episode:
8

« Vorherige:

Kampf der Droiden

» Nächste:

Im Mantel der Dunkelheit

Informationen zur Produktion
Originaltitel:

Bombad Jedi

Produktions- nummer:

1.05

Länge:

21 Minuten

Erstausstrahlung (USA):

21. November 2008

Erstausstrahlung (DE):

11. Januar 2009

Informationen zum Stab
Regie:

Jesse Yeh

Drehbuch:
Informationen zum Inhalt
Datum:

22 VSY[1]

Ereignis:

Mission von Rodia

Ort:

Rodia

Charaktere:

Jar Jar Binks

Superheftig Jedi ist die achte Episode aus der ersten Staffel der Fernsehserie The Clone Wars, die am 21. November 2008 auf dem US-amerikanischen Fernsehsender Cartoon Network und am 11. Januar 2009 auf dem deutschen Privatsender ProSieben erstmals ausgestrahlt wurde. Die Episode wurde von Rob Valois in den Roman Superheftig Jedi und den Comic Jar Jar's Big Day adaptiert. Ein Hörspiel mit den Tonspuren der Episode erschien am 12. August 2011. Die Episode spielt im Jahr 22 VSY.

Wochenschau[Bearbeiten]

The Clone Wars

Superheftig Jedi
Jede Zeit schafft sich
ihre eigenen Helden.

Die Klonkriege bedrohen die Einheit der Republik! Je mehr Schlachten in der Galaxis toben, desto mehr Welten erliegen den verführerischen Versprechen der Separatisten und kehren der Republik den Rücken. Als Gesandte in einer entscheidenden Friedensmission begibt sich Padmé Amidala zu der weit entlegenen Welt Rodia, entschlossen, deren Loyalität gegenüber der Republik sicherzustellen....

Handlung[Bearbeiten]

C-3PO und Jar Jar Binks auf dem Weg nach Rodia

An Bord einer Naboojacht steuert Senatorin Padmé Amidala in der Begleitung ihres Repräsentanten Jar Jar Binks und des Protokolldroiden C-3PO den Planeten Rodia an. Rodias Senator, Onaconda Farr, hatte persönlich um ein Gespräch mit Padmé gebeten, da seine Nachschublinien von Piraten abgeschnitten wurden und sein Volk infolgedessen an Hunger leidet. Als sich Kanzler Palpatine über eine Hologramm-Übertragung auf die Naboojacht schaltet, bringt er gegenüber der Senatorin seine Sorgen zum Ausdruck. Da es sich um feindliches Gebiet handelt, hätte sich der Kanzler gewünscht, dass Padmé wenigstens von einer Kompanie Klonkrieger in den Äußeren Rand begleitet werden würde. Amidala erwidert jedoch, dass sie sich auf einer Friedensmission befinde und dementsprechend diplomatische Immunität genieße. Nach ihrer Ankunft lässt sich Amidala von Assistent Silood zum Senator begleiten, während Jar Jar Binks im Schiff auf C-3PO aufpassen und auf ihre Rückkehr warten soll. Im Anschluss an die herzliche Begrüßung wird das folgende Gespräch zwischen Senatorin Amidala und Onaconda Farr, der gleichzeitig ein alter Freund der Naberrie-Familie ist, jäh unterbrochen, als Farr erwähnt, dass er einen Pakt mit Vizekönig Nute Gunray von der Handelsföderation geschlossen hatte, um sein Volk mit Hilfsgüter zu versorgen. Vorwurfsvoll erklärt Farr, dass die Republik nach den Piratenangriffen nicht dagegensteuerte und somit Rodia seinem Schicksal überließ, und als Nute Gunray den Rodianern daraufhin Nahrung, Schiffe und Schutz angeboten hatte, blieb Farr keine Wahl, als sich der Konföderation unabhängiger Systeme anzuschließen. Während Padmé hektisch zu erklären versucht, dass man Nute Gunray nicht vertrauen könne, stürmen Kampfdroiden herbei, die die Senatorin gefangen nehmen. Unterdessen beschäftigt sich Jar Jar Binks an Bord der Naboojacht mit den Geräuschen der Sumpfbewohner, bis der Hangar plötzlich von Kampfdroiden gestürmt wird. Eilig rennt Jar Jar zurück zum Schiff und schließt die Zugangsrampe. C-3PO kommt jedoch nicht hinterher und verpasst die Rampe, wobei Jar Jar in hereinzuziehen versucht. Dabei unterschätzt der Gungan das Gewicht C-3POs und fällt selbst wieder aus dem Schiff, sodass sie anschließend im Hangar festsitzen. In der Hektik sucht Jar Jar hinter einem Kontrollfeld Deckung vor dem Sperrfeuer der Kampfdroiden und aktiviert dabei versehentlich einen Kran, dessen Magnetfeld C-3PO anzieht. Mithilfe des Krans gelingt es Jar Jar schließlich, die Kampfdroiden außer Gefecht zu setzen. Doch kurz darauf taucht ein Krabbendroide auf, der sich gezielt um den tollpatschigen Gungan kümmert und diesen in die Enge treibt. Um den Angriffen zu entgehen, springt Jar Jar auf den Rücken seines Angreifers, der daraufhin unkontrolliert herumzuspringen beginnt und schließlich gemeinsam mit Jar Jar von der Landeplattform stürzt.

Amidalas Verhandlungen scheitern und sie wird gefangen genommen.

Wider C-3POs Erwartungen hat Jar Jar Binks den Sturz überlebt, da er sich rechtzeitig am Rand der Plattform festhalten konnte. Nachdem der Gungan C-3PO von dem Magnetfeld befreit, lehnt er sich unachtsam an das Kontrollfeld an, woraufhin der Ausleger des Krans auf die Nabojacht herabfällt. Als die beiden das nahezu völlig zerstörte Schiff betreten, entdeckt Jar Jar einen Jedi-Mantel, woraufhin er zu der Idee gelangt, sich zu verkleiden, um Padmé aus der Gewalt der Kampfdroiden zu befreien. Unterdessen erwarten Silood und Senator Farr die Ankunft von Nute Gunray, während Padmé in der Zelle eines Gefängnisturms angekettet wird. Als die Raumfähre der Sheathipede-Klasse des Vizekönigs eintrifft, verlangt dieser, schnellstmöglich Senatorin Amidala zu Gesicht zu bekommen. Das Gespräch zwischen Farr und Gunray wird jedoch unterbrochen, als ein Kampfdroide meldet, einen Jedi entdeckt zu haben. Dabei handelt es sich jedoch um Jar Jar Binks, der sich den Jedi-Mantel umgeworfen hat, und nun fälschlicherweise für ein Mitglied des Ordens gehalten wird. Jar Jar flüchtet vor den vorrückenden Kampfdroiden und zieht sich schließlich in einem Sumpf unterhalb der Landeplattform zurück, während sich C-3PO mit erhobenen Armen ergeben hat und sich nun in ein Demontagezentrum führen lässt. Bald stellt Jar Jar im Sumpf fest, dass er auch dort nicht sicher ist, da er von einer riesigen Sumpfschnecke, dem Kwazelschlund, entdeckt wurde und nun gejagt wird. Rechtzeitig gelangt Jar Jar ans Ufer, wo er entlang einer Liane zum Gefängnisturm aufzusteigen versucht. Dort ist es Padmé inzwischen gelungen, sich mithilfe eines Dietrichs von ihren Ketten zu befreien, die Kampfdroiden auf ihren Wachposten zu überwältigen und den Gefängnisturm zu verlassen. Auf ihrer Flucht trifft Padmé auf C-3PO, der sich in der Gewalt einiger Kampfdroiden befindet und den sie mithilfe eines gestohlenen Blastergewehrs befreien kann. Von ihrem Protokolldroiden erfährt die Senatorin vom Rettungsversuch Jar Jar Binks, von ihrer nunmehr zerstörten Naboojacht und dem Umstand, dass Binks für einen Jedi gehalten wird. Darauf abzielend, Vizekönig Nute Gunray gefangen zu nehmen, weist sie C-3PO an, ein Kommunikationszentrum aufzusuchen und Verstärkung durch Klonkrieger anzufordern. Währenddessen und abseits der Turbulenzen befinden sich Gunray und Farr immer noch auf dem Weg zum Gefängnisturm. Als sich der Senator nach den versprochenen Hilfsgütern erkundigt, zeigt sich Gunray überrascht, doch verschiebt er die Anforderung weiterer Transporte auf einen späteren Zeitpunkt, da er zunächst Senatorin Amidala hinrichten lassen möchte. Zutiefst beunruhigt, hofft Onaconda Farr insgeheim auf die Unterstützung des Jedi.

Padmé nimmt den Kampf gegen Droiden auf.

Als der Vizekönig schließlich den Gefängnisturm erreicht, teilen ihm seine Droiden mit, dass die Senatorin inzwischen entkommen konnte. In diesem Moment meldet sich auch der sichtlich überraschte Jar Jar Binks zu Wort, der den Gefängnisturm über eine Liane erreicht hat. Sofort eröffnen die Kampfdroiden das Feuer gegen den vermeintlichen Jedi, sodass dieser wieder vom Turm stürzt, jedoch vom Aufprall verschont bleibt, da er sich versehentlich in den Lianen verhakt hat. Dem Gungan bleibt keine Wahl, als erneut in die Sümpfe zu fliehen, während die Droiden Thermaldetonatoren hinter ihm herwerfen und eine zielsuchende Rakete auf ihn abfeuern. Abermals erregt Jar Jar die Aufmerksamkeit des Kwazelschlunds, der den Gungan gerade in dem Moment verschluckt, als die Rakete wirkungslos auf die Haut der Sumpfschnecke einschlägt. Anschließend spuckt diese Jar Jar wieder aus und der Gungan, der sich offensichtlich mit dem Tier verständigen kann, kommt mit dem Kwazelschlund zu der Übereinkunft, gemeinsam gegen die Kampfdroiden vorzugehen. Obwohl es C-3PO unterdessen gelungen ist, Kontakt mit Klontruppen aufzunehmen und diese um Beistand auf Rodia zu bitten, ist er ebenso wie Padmé erneut in die Gefangenschaft der Kampfdroiden geraten. Padmé glaubt, dass Jar Jar bei der Explosion der Raketen getötet wurde, und ihr scheint die Situation ausweglos, als Gunray ihre Hinrichtung befiehlt. Farr bittet den Vizekönig, sie zu verschonen, doch dieser ist darauf besessen, seine Schmach während der Blockade von Naboo zu rächen. In diesem Augenblick tauchen jedoch Jar Jar und der Kwazelschlund auf, die die Kampfdroiden und den Vizekönig zur Aufgabe zwingen. Die riesige Sumpfschnecke hindert Gunray zur Flucht, indem sie dessen Raumschiff von der Plattform stößt. Im Tumult ergreifen sich Padmé Amidala und Onaconda Farr einen herumliegenden Blaster und stellen Gunray endgültig unter Arrest. Kurz darauf tauchen auch republikanische Sternenzerstörer auf, wobei ein Kanonenboot auf der Hangarplattform landet, um Gunray abzuführen. Zuletzt meldet sich Kanzler Palpatine über Hologramm zu Wort, der Senator Farr verspricht, Rodia mit Nachschubkonvois zu versorgen.

Dramatis personae[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Galaktischer Atlas (Seite 50)