Die Bruchpiloten

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
The General.jpg
Die Bruchpiloten
Allgemeines
Serie:

The Clone Wars

Staffel:
4

Episode:
8

Informationen zur Produktion
Originaltitel:

The General

Produktions- nummer:

3.26

Länge:

22 Minuten

Erstausstrahlung (USA):

4. November 2011

Erstausstrahlung (DE):

28. August 2012

Informationen zum Inhalt
Ereignis:

Schlacht um Umbara

Ort:

Umbara

Charaktere:

Pong Krell, CT-5555, CT-7567

Die Bruchpiloten ist die achte Episode der vierten Staffel der Fernsehserie The Clone Wars und stellt die zweite Episode der sogenannten „Umbara-Tetralogie“ dar. Sie wurde in den Vereinigten Staaten unter dem Titel The General am 4. November 2011 auf Cartoon Network ausgestrahlt. Ursprünglich sollte sie am 27. Mai 2012 auf dem gleichnamigen Bezahlsender erstmals in deutscher Sprache gezeigt werden, doch wurde stattdessen erneut die Folge Königreiche muss man sich verdienen ausgestrahlt, da Die Bruchpiloten aus Jugendschutzgründen nicht vor 20:00 Uhr gezeigt werden durfte. Die Erstausstrahlung erfolgte daher erst am 28. August 2012 im Rahmen von Cartoon Networks Sendung der vierten Staffel in Doppelfolgen im Abendprogramm. Dabei lief die Episode zusammen mit ihrer Vorgängerfolge Die Dunkelheit von Umbara, die aus den gleichen Gründen im Mai nicht gesendet worden war.

Wochenschau[Bearbeiten]

The Clone Wars

Die Bruchpiloten
Der Pfad der Unwissenheit
ist gepflastert mit Furcht.

Das Blatt wendet sich! Während die Separatisten immer mehr strategisch wichtige Handelsrouten kontrollieren, marschieren republikanische Truppen in der dunklen Welt von Umbara ein. Anakin Skywalker unterstützt Obi-Wan Kenobi, die Hauptstadt Umbaras zu erobern, als er überraschend nach Coruscant abberufen wird. Sein Bataillon untersteht nun dem Kommando des Jedi-Generals Pong Krell, einem gefühlskalten und ehrgeizigen Anführer. Krells brutaler Führungsstil zwingt Captain Rex und seine Einheit zum Rückzug und damit in eine verheerende Niederlage.

Handlung[Bearbeiten]

Während der Schlacht um Umbara werden die Klonkrieger zum Rückzug gezwungen und von den feindlichen Streitkräften eingekreist. Da erfährt der Jedi-General Pong Krell von Obi-Wan Kenobi den Auftrag, einen Stützpunkt einzunehmen, dessen Eroberung für den Erfolg der Republik unentbehrlich ist. Er lässt die Klonkrieger daher zu ihrem Ziel in Richtung Westen marschieren. Als die Klone auf Krells Befehl hin durch einen engen Korridor zu der Basis vordringen sollen, sehen die meisten ihren Plan als Selbstmordkommando an. Hauptmann Rex teilt seine Einheit auf, wird aber kurz darauf von dem ARC-Soldaten Fives gerufen, da seine Gruppe von mehreren Invasionsabwehrtanks angegriffen worden ist. Er unterstützt die anderen Soldaten mit Raketenwerfer, um einen Panzer zu zerstören. Die übrigen Fahrzeuge locken die Soldaten in einen engen Korridor, in dem sie Sprengsätze platziert haben. Danach durchsuchen sie die Überreste nach Überlebenden. Kurz darauf wird die Einheit von mehreren mobilen Schwergeschützen angegriffen und zieht sich zurück. Krell besteht allerdings darauf, dass der Frontalangriff weitergeführt wird. Da sich die Lage der Soldaten immer weiter zuzieht, entsendet Rex Fives und Hardcase, um den Stützpunkt zu infiltrieren, zwei Sternenjäger zu stehlen und damit die Panzer zu zerstören, während er und die anderen Soldaten die Fahrzeuge weiterhin ablenken. Der Jedi ist von dem Plan zwar nicht überzeugt, doch sorgen die beiden Soldaten für Ablenkung, sodass sie trotz anfänglicher Probleme mit den Sternenjägern die feindlichen Vehikel ausschalten können. Daraufhin gibt Krell den restlichen Truppen den Befehl zum Aufbruch. Durch die Zerstörung, die die beiden Jäger auf dem Stützpunkt angerichtet haben, können die Soldaten die Basis mühelos einnehmen. Krell sucht die Soldaten um Hauptmann Rex dabei auf, sieht den Erfolg aber nur als Glück an, da er der Verlust der Soldaten aus seiner Sicht ein nötiges Opfer ist.

Inhalt[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]