Seltsame Verbündete

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seltsame Verbündete.jpg
Seltsame Verbündete
Allgemeines
Originaltitel:

Strange Allies

Reihe:

The Clone Wars

Texter:

Ryder Windham

Zeichner:

Ben Dewey

Cover:

Stéphane Roux

Weitere:

Farben: Mae Hao

Weitere Ausgaben…

Informationen zum Inhalt
Epoche:

Ära des Aufstiegs des Imperiums

Datum:

22 VSY

Charaktere:

Kung'urama'nuruodo, Gizz

Seltsame Verbündete ist ein Comic aus der Reihe The Clone Wars. Der Comic erschien unter dem Titel Strange Allies im englischen Dark Horse-Verlag. Die im Jahr 22 VSY spielende Geschichte folgt dem jungen Padawan Nuru Kungurama und seinem Breakout-Team beim Versuch einem neimoidianischen Piraten das Handwerk zu legen. Ein Teil der Geschichte wurde zudem bereits anlässlich des Free Comic Book Day 2011 unter dem Titel Savage Opress schlägt zu! abgedruckt, die ein Jahr später zum gleichen Ereignis in deutscher Sprache erschien. Ab der 35. Ausgabe des deutschen The-Clone-Wars-Magazins erschien der Comic in deutscher Sprache in sechs Teilen. Vor seiner Erscheinung war er zunächst unter dem Titel Merkwürdige Verbündete bekannt.

Inhaltsangabe des Verlages[Bearbeiten]

With so many Jedi Generals occupied with the Clone Wars, assignments that would usually go to Knights or Masters are falling to Jedi in training—in this case, masterless Padawan Nuru Kungurama. Accompanied by his squad of clone troopers and a hulking swoop biker named Gizz, Nuru's job begins as a routine protection detail, but soon evolves to include a mystery massacre, the hijacking of a space freighter, and the kidnapping of a group of orphaned younglings!

Featuring the characters from the novel series The Clone Wars: Secret Missions!

Handlung[Bearbeiten]

Nachdem einer seiner Frachter mit einer Ladung Droidengehirne vom Raumpiraten Dool Pundar, einem Neimoidianer, der zwar aus der Handelsföderation ausgetreten ist, aber noch mit deren Raumschiffen und Droiden die Raumstraßen unsicher macht, überfallen wird, bittet der Hutt Noggox die Republik um eine Eskorte für einen nächsten Frachter. Kanzler Palpatine der an Geschäftsbeziehungen mit Noggox interessiert ist, schlägt vor, dass man den jungen Nuru Kungurama entsenden solle, aber Meister Yoda hat Zweifel, da Nuru noch ein Padawan ist. Er betraut ihn dennoch mit der Aufgabe, die Frachter von Affa nach Fondor zu eskortieren. In Dexter's Diner findet Nuru seinen Freund Gizz, der in eine Auseinandersetzung mit einer Bedienung verwickelt ist. Nuru kann ihn überzeugen, sich ihm und dem Breakout-Team anzuschließen.

In der Zwischenzeit schickt Graf Dooku seinen Attentäter Savage Opress nach Affa. Er wird von Noggox' Wachen gefangen genommen und diesem vorgeführt. Opress warnt Noggox, dass er in Gefahr sei, da ein Jedi komme. Noggox versichert diesem, dass er den Jedi erwartet und keine Angst hat, doch Opress sagt ihm, dass er durchaus Angst haben soll. Count Dooku habe ihn, Savage, geschickt, um Noggox für seinen Verrat zu bestrafen. Opress tötet Noggox und dessen Gefährten und verlässt Affa. Als Nuru Kungurama, Gizz und das Breakout Squad Affa erreichen, finden sie nur noch die Leichen von Noggox und seinen Leuten vor. Meister Yoda schickt ihm deshalb Kit Fisto zur Unterstützung. Fisto schlägt Nuru vor, wie sie weiter vorgehen können, und stößt damit Gizz vor den Kopf, da dieser nur Befehle von Nuru entgegennimmt. Kit Fisto stimmt Gizz in diesem Punkt zu und überlässt Nuru das Kommando, da das ohnehin sein Auftrag sei.

Als sie den Hyperraum vor Fondor verlassen, erwartet sie dort Dool Pundars Raumschiff. Doch dieser ist erstaunt, hat ihm Count Dooku doch versprochen, dass der Frachter unbewacht sei. Als Nuru und Gizz das Schiff von Pundar stürmen, verlässt dieser mit der gesamten Crew selbiges in einer Rettungskapsel. Nuru schlägt vor, diese zu verfolgen, doch Kit Fisto ruft ihm das eigentliche Ziel in Erinnerung, und so liefern sie die Droidengehirne auf Fondor ab. Während Kit Fisto sich auf die Suche nach Pundars Rettungskapsel macht, beordert Meister Yoda Nuru und seine Leute zurück nach Coruscant. Bevor sie aber Fondor verlassen können, werden Gizz und Nuru von einer Twi'lek angesprochen, die ihnen sagt, dass sie Waisenkinder nach Foless bringen muss, jedoch seit Tagen auf den Transporter wartet. Gizz sichert ihr Unterstützung zu. Auf dem Flug nach Foless freundet sich Gizz mit der Twi'lek, die Kuvuta Pindi heißt, an. Als er ihr sagt, dass sie schöne Augen habe, reagiert Kuvuta schockiert. Die Waisenkinder erklären Gizz, dass Kuvuta blind sei.

Nachdem eines der Kinder, Charky sagt, dass Kuvuta dumm sei, packt Gizz ihn und steckt ihn in einen Schrank an Bord des Schiffs. Den anderen Kindern gibt er aber an, dass das die Luftschleuse sei, und jeder, der ebenfalls frech sei, könne Charky durch selbige folgen. Die Kinder beginnen zu weinen und Gizz erklärt der aufgebrachten Kuvuta, dass das nur ein Scherz war, und Charky lediglich in einem Schrank stecke. Von da an zeigt ihm Kuvuta aber die kalte Schulter und verabschiedet sich selbst auf Foless nicht von ihm. Kurz nachdem Kuvuta mit den Kindern einen Luftbus betreten hat, kommen Beamte der Luftwache von Foless und sagen, dass Kuvuta eine Verbrecherin sei, die Waisenkinder entführe. Gizz verfolgt den Luftbus auf einem Swoop-Bike, und Nuru folgt ihm auf einem anderen. Sein Squad weist er an, dem Luftbus im Shuttle zu folgen. Als Gizz von seinem Swoop-Bike stürzt, holt ihn Nuru auf sein Bike und gemeinsam nehmen sie die Verfolgung auf. Sie holen auf, und Nuru stürzt sich auf den Luftbus, um diesen zu entern. Dabei entdeckt er, dass der Pilot niemand geringerer als Dool Pundar ist, der unter einer Decke mit Kuvuta steckt.

Kuvuta nutzt die Gelegenheit und schlägt Dool Pundar nieder, um Nuru glauben zu lassen, dass sie von ihm entführt wurden. Dabei kommt der Luftbus jedoch vom Kurs ab und rammt direkt Gizz' Swoop-Bike, wodurch dieser ebenfalls in den Luftbus stürzt. Nuru gelingt es, den mittlerweile steuerlosen Luftbus zu landen, und mit Dool Pundar in Gewahrsam warten sie auf das Shuttle mit den Klonkriegern. Kuvuta versucht immer noch, das Opfer zu mimen, doch Gizz glaubt ihr nicht mehr, da sie die Jünglinge am Raumhafen anwies, den grünen Luftbus zu betreten, wodurch sie sich verriet. Um der Gefangenschaft zu entgehen, nimmt Kuvuta Charky als Geisel, doch dieser beißt ihr in den Arm, was dazu führt, dass sie die Waffe und Charky fallen lässt. Sie flieht in einen nahegelegenen Wald, dicht verfolgt von Gizz und Nuru. Kuvuta richtet eine Waffe auf die beiden und ahnt nicht, dass hinter ihr ein Monster lauert. Nuru warnt sie, doch Kuvuta schenkt ihm keinen Glauben, und so verschlingt sie das Monster an Ort und Stelle.

Auf Coruscant spricht der Kanzler Kit Fisto seinen Dank aus, doch dieser sagt, der Dank gebühre einzig Nuru, Gizz und dem Breakout Squad. Als der Kanzler nach Nuru fragt, erklärt ihm Yoda, dass dieser unabkömmlich sei. Gemeinsam mit Gizz begibt sich Nuru zu Dex' Diner. Gizz ist enttäuscht von den Frauen, und sagt Nuru, dass er mit ihnen abgeschlossen habe, doch als er Dex' Diner betritt, wartet dort Hermione auf ihn, die ihm sagt, dass sie von seiner Heldentat gehört habe.

Dramatis personae[Bearbeiten]

Inhalt[Bearbeiten]

Cover[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Literaturangaben[Bearbeiten]