Padawan vermisst

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Padawan Lost.jpg
Padawan vermisst
Allgemeines
Serie:

The Clone Wars

Staffel:
3

Episode:
21

Informationen zur Produktion
Originaltitel:

Padawan Lost

Produktions- nummer:

3.16

Länge:

22 Minuten

Erstausstrahlung (USA):

18. März 2011

Erstausstrahlung (DE):

28. Mai 2011

Informationen zum Stab
Regie:

Dave Filoni

Drehbuch:

Bonnie Mark

Informationen zum Inhalt
Ereignis:
Ort:

Felucia, Wasskah, Coruscant

Charaktere:

Ahsoka Tano, Kalifa, Dar

Padawan vermisst ist die 21. Folge der dritten Staffel der Fernsehserie The Clone Wars. Sie wurde in den USA am 18. März 2011 unter dem Titel Padawan Lost auf Cartoon Network ausgestrahlt; die deutsche Erstausstrahlung erfolgte am 28. Mai 2011 auf Kabel eins.

Wochenschau[Bearbeiten]

The Clone Wars

Padawan vermisst
Mut ohne Demut ist ein Spiel
mit dem Feuer!

Chaos im Äußeren Rand! Nahe einer der wichtigsten Hyperraumrouten ist der Planet Felucia in eine Schlacht zwischen republikanischen und separatistischen Kräften verstrickt. Klon-Panzerdivisionen wagen unter der Führung von Anakin Skywalker und seinem Padawan Ahsoka Tano einen kühnen Vorstoß tief in das von Separatisten kontrollierte Gebiet. General Grievous, wissend, dass ein Angriff der Jedi bevorsteht, schickt Verstärkung zu einem seiner Droidenaußenposten, um seine Macht zu sichern…

Handlung[Bearbeiten]

Kampfdroiden greifen Anakin und Ahsoka an

Im Zuge der Zweiten Schlacht von Felucia greifen die Jedi Anakin Skywalker, Plo Koon und Ahsoka Tano zusammen ihrer Armee Klonkrieger eine separatistische Stellung auf dem Planeten Felucia an, zu diesem Zweck teilen sie sich in drei Gruppen auf und jeder von ihnen greift von einer anderen Position aus die feindlichen Kampfdroiden an. Skywalker übernimmt hierbei das Haupttor, Plo Koon die linke Flanke und Ahsoka soll von der hinteren Mauer aus angreifen. Als sie und ihre Klon-Einheit die Mauer überwinden, befiehlt die Padawan ihren Truppen vor ihr die Mauer zu erklimmen, damit sie ihnen Deckung geben kann. Während sich alle Soldaten auf der anderen Seite der Mauer befinden, wird Ahsoka von dem Trandoshaner Dar gefangen genommen, der damit den ersten Jedi-Fang seines Lebens gemacht hat. Daraufhin wird sie von ihm und seiner Bande mit der Vermin-Thrax, einem modifizierten Frachter der Drachenboot-Klasse, auf den Mond Wasskah verschleppt und dort im Dschungel mit anderen Jedi-Jünglingen ausgesetzt. Die Trandoshaner eröffnen kurz danach das Feuer, Ahsoka kann dem Beschuss jedoch entkommen und sich im Unterholz verstecken. Währenddessen lässt ihr Meister Anakin verzweifelt nach ihr suchen, doch Plo Koon überredet ihn, die Suche aufzugeben, da die Gefühle für seine Schülerin sein Urteilsvermögen trüben und die Mission beendet ist. So muss Skywalker von Felucia abziehen, ohne eine Spur von seiner Padawan gefunden zu haben.

Ahsoka, Kalifa, Jinx und O-Mer im Dschungel von Wasskah

Tief im Dschungel der Insel trifft sie auf die Jünglinge Kalifa, Jinx und O-Mer, die sie sofort in ihre Gruppe aufnehmen. Kalifa erklärt Ahsoka, dass die Trandoshaner Piraten sind, deren größter Spaß es ist, Jedi zu jagen und zu töten, allerdings nur Jünglinge, da Jedi-Ritter bereits zu mächtig für sie sind. Weiterhin erzählen die Jünglinge, dass sie vor längerer Zeit während einer Trainingsmission von den Piraten entführt wurden und seit dem ums Überleben kämpfen müssen. Ahsoka berichtet ihnen, dass sie bereits eine Padawan sei und sich nicht einfach vor den Trandoshanern verstecken möchte, sondern einen Ausweg aus dieser Situation finden will. Die Jünglinge erklären ihr aber, dass das schon andere Padawane versucht hätten, die alle dafür mit dem Leben bezahlen mussten. Außerdem hielten sie ihr vor, dass sie nur Jünglinge seinen, die sowieso nichts ausrichten können. Den Tag darauf beginnt die Jagd nach den Jedi, wobei Ahsoka und ihre neuen Freunde mit ansehen müssen, wie viele Jünglinge erschossen werden, darunter auch die, die Ahsoka während ihrer Entführung im Transportschiff der Trandoshaner kennengelernt hatte. Ahsoka greift daraufhin einen der Trandoshaner an, allerdings kann er sie nach einem kurzen Kampf zur Strecke bringen. Sie wird durch das schnelle Eingreifen Kalifas gerettet, die den Gegner mit einem Macht-Würgegriff attackiert. Da sie ihn aber – wie es der Jedi-Kodex vorschreibt – nicht tötet, kann er Verstärkung herbeirufen und die Jedi müssen sich zurückziehen. Ahsoka war es nun gelungen die Jünglinge zu überzeugen und ihnen Selbstvertrauen zu geben, also schmieden sie in ihrem Versteck einen Plan, um die Festung der Trandoshaner zu suchen und anzugreifen. Allerdings werden sie, nachdem sie die Festung gefunden hatten, von ihnen überrascht und müssen die Flucht ergreifen, wobei Kalifa von einem Baum stürzt und sodann von Dar angegriffen wird, der nun seinen ersten Jedi-Mord verzeichnen möchte.

Sie kann sich jedoch so lange verteidigen, bis ihr Ahsoka zu Hilfe kommt. Die Togruta ist Dar im Kampf überlegen und kann ihn wegschleudern, dabei fällt er in einige spitze Steine und findet den Tod. Besessen davon, seinen Sohn zu rächen, schießt Garnac wütend auf die Jedi und verwundet Kalifa tödlich. In ihren letzten Atemzügen bittet sie Ahsoka, sich um die anderen Jünglinge zu kümmern. Kalifa ist davon überzeugt, dass sie das schaffen wird und stirbt in Ahsokas Armen.

Währenddessen macht sich Anakin, der inzwischen wieder nach Coruscant zurückgekehrt ist, viele Sorgen um seine Padawan. Zusammen mit Plo Koon diskutiert er über die Stärken und Schwächen Ahsokas und Koon kommt zu dem Schluss, dass sie allein zurechtkommen kann und wieder zurückkehren wird, wenn sie gut ausgebildet worden ist.

Inhalt[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]