Episode VIII – Die letzten Jedi

Aus Jedipedia
(Weitergeleitet von Episode VIII – The Last Jedi)
Wechseln zu: Navigation, Suche
BKL-Icon.svg Dieser Artikel behandelt den Film; für weitere Bedeutungen siehe Episode VIII – Die letzten Jedi (Begriffsklärung).
Die letzten Jedi Poster.jpg
Episode VIII – Die letzten Jedi
Informationen zur Produktion
Originaltitel:

Episode VIII – The Last Jedi

Veröffentlichung:

14. Dezember 2017[1]

Länge:

152 Minuten[2]

Informationen zum Stab
Regisseur:

Rian Johnson[3]

Drehbuch:

Rian Johnson[3]

Schnitt:

Bob Ducsay

Informationen zum Inhalt
Datum:

34 NSY

Darsteller

Luke Skywalker
Leia Organa
C-3PO
Finn
Poe Dameron
Rey
Kylo Ren
Phasma
Maz Kanata
Snoke
Hux
DJ
Amilyn Holdo
Rose Tico
Yoda

Mark Hamill
Carrie Fisher
Anthony Daniels
John Boyega
Oscar Isaac
Daisy Ridley
Adam Driver
Gwendoline Christie
Lupita Nyong’o
Andy Serkis
Domhnall Gleeson
Benicio del Toro
Laura Dern
Kelly Marie Tran
Frank Oz

Weitere Darsteller...

Episode VIII – Die letzten Jedi (Originaltitel: Episode VIII – The Last Jedi) ist der achte Film der Star-Wars-Saga, der zusammen mit Episode VII – Das Erwachen der Macht und Episode IX die zeitlich nach Episode VI – Die Rückkehr der Jedi-Ritter angesetzte Sequel-Trilogie bildet. Der Film erschien in Deutschland am 14. Dezember 2017 und spielt direkt nach Episode VII – Das Erwachen der Macht. Rian Johnson ist Regisseur des Films, Kathleen Kennedy und Ram Bergman sind Produzenten und J. J. Abrams, Jason McGatlin und Tom Karnowski sind als ausführende Produzenten beteiligt.

Lauftext[Bearbeiten]


Es war einmal vor langer Zeit in einer
weit, weit entfernten Galaxis....

Star Wars Logo.svg

Episode VIII

Die letzten Jedi

Die ERSTE ORDNUNG hat die Vorherrschaft. Nachdem er die friedliche Republik vernichtend geschlagen hat, setzt der Oberste Anführer Snoke nun seine gnadenlosen Legionen ein, um die militärische Kontrolle über die Galaxis zu erlangen.

Nur General Leia Organas Gruppe von WIDERSTANDskämpfern stellt sich der wachsenden Tyrannei entgegen, in der festen Überzeugung, dass Jedi Meister Luke Skywalker zurückkehren und dem Kampf wieder einen Funken Hoffnung bringen wird.

Doch der Widerstand ist in Gefahr. Als sich die Erste Ordnung dem Rebellenstützpunkt nähert, leiten die tapferen Helden eine verzweifelte Flucht in die Wege…

Handlung[Bearbeiten]

Schlacht über D'Qar[Bearbeiten]

Kurze Zeit nach der Zerstörung der Starkiller-Basis greift die Erste Ordnung die Basis des Widerstandes auf D’Qar mit einer Flotte von Sternenzerstörern unter der Führung des Mandator-Schlachtschiffs Fulminatrix an. Um dem Widerstand mehr Zeit für die Evakuierung ihres Stützpunkts zu verschaffen, fliegt Poe Dameron allein in der Schwarz 1 zu dem Flaggschiff der Ersten Ordnung und kontaktiert General Hux per Komlink. Durch dieses Ablenkungsmanöver hofft der Pilot, den Angriff auf die Basis herauszuzögern. Währenddessen bringen sich auf Damerons Befehl schweren Bomber in Stellung, um gegen die Kriegsschiffe der Angreifer vorzugehen. Dieses Manöver erfolgt gegen den ausdrücklichen Befehl von General Leia Organa, die möglichst viele Ressourcen evakuieren und möglichst wenige Piloten verlieren möchte. Kurz nach dem Start der letzten Transporter des Widerstandes, erteilt Hux Admiral Moden Canady den Befehl zum orbitalen Bombardement der Basis. Im Gefecht mit den Sternenjägern der Ersten Ordnung werden die Bomber des Widerstandes aufgrund ihrer mangelnden Geschwindigkeit und Wendigkeit nahezu vollständig aufgerieben. Lediglich einem der Bomber, der Kobalthammer, gelingt es, die Verteidigungslinien der feindlichen Sternenjägerstaffeln zu überwinden. Nach dem Tod ihres Piloten und Bombardiers wirft die Deckschützin Paige Tico die Bomben kurz vor der Zerstörung ihres eigenen Schiffs über der Fulminatrix ab und zerstört diese dadurch. Daraufhin kontaktiert der Oberste Anführer Snoke Hux, um ihn für sein Versagen zur Rechenschaft zu ziehen. Währenddessen feiern die Überlebenden des Widerstandes auf ihrem Mon-Calamari-Kommandoschiff ihre gelungene Flucht. Dabei erwacht der bei der Schlacht um die Starkiller-Basis schwer verwundete Finn aus dem Koma und begegnet, nachdem er sich von seiner Bacta-Versorgung losgerissen hat, nahe den Hangars Poe und BB-8.

Zeitgleich stehen sich auf der Tempelinsel auf Ahch-To Rey und Luke Skywalker gegenüber. Luke nimmt sein altes Lichtschwert von Rey entgegen, wirft es aber gleich darauf von der Felsklippe, an deren Rand er steht. Daraufhin kehrt Luke wortlos zu seiner mit den Überresten seines abgestürzten X-Flüglers ergänzten Hütte zurück, ohne Rey weiter Beachtung zu schenken. Tags darauf verfolgt Rey, die nicht ohne eine Ausbildung durch Luke zum Widerstand zurückkehren will, den zurückgezogenen Jedi-Meister überall hin, darunter zum Melken von Thala-Sirenen oder zum Speerfischen. Trotz ihrer Beharrlichkeit ignoriert Luke Rey allerdings weiterhin und lässt sich nicht erweichen. Es sieht nicht danach aus, dass Rey hier ihre Ausbildung erhalten wird. In der Nähe von Lukes Hütte fühlt sich Rey durch die Macht zu einem dunklen, im Nebel liegenden Baum mit einem höhlenartigen Eingang hingezogen, in dem einige alte Bücher über die Macht lagern. Luke folgt ihr und stellt sie zur Rede, denn er glaubt, dass sie noch aus einem anderen Grund auf Ahch-To ist. Rey weicht ihm zunächst aus, dann erzählt sie, dass etwas in ihr erwacht ist, und sie Hilfe benötigt, sich über ihre Fähigkeiten klar zu werden. Luke lehnt es allerdings ab, ihr Lehrer zu werden.

Vereitelte Flucht[Bearbeiten]

Im Thronsaal an Bord des Mega-Klasse Sternenschlachtschiffs Supremacy tritt Kylo Ren, der sich noch nicht völlig von seinen Verletzungen und seiner Niederlage auf der Starkiller-Basis erholt hat, vor Snoke. Der oberste Anführer zeigt sich unzufrieden mit seinem Schüler, der nur Tage zuvor im Duell gegen die nicht in der Macht unterwiesene Rey versagt und nun auch das Mandator-IV-Kriegsschiff der Ersten Ordnung gegen einen einzigen Bomber verloren hat. Als Kylo Ren gegen die Beschimpfungen seines Meisters aufbegehren und ihn mit seinem Lichtschwert angreifen will, stellen sich ihm die anwesenden Mitglieder von dessen Prätorianergarde entgegen, bevor ihn Snoke mithilfe von Macht-Blitzen zurückstößt.

Nachdem die Raddus, die Ninka und die Anodyne vor General Hux' Flotte in den Hyperraum entkommen sind, stellt General Organa Poe Dameron auf der Brücke des Kreuzers aufgrund seiner Befehlsverweigerung über D'Quar zur Rede und degradiert den Kommandanten zum Hauptmann, um ihm eine Lektion zu erteilen. Ihr Plan für das weitere Vorgehen sieht vor, einen neuen Stützpunkt mit gesicherter Energieversorgung zu suchen, um von dort aus die Verbündeten des Widerstandes im Äußeren Rand zu kontaktieren. Als daraufhin der Annäherungsalarm der Raddus ertönt, taucht General Hux' Flotte von Resurgenz-Klasse Sternenzerstörern angeführt von Snokes Flaggschiff, der 60 Kilometer breiten Supremacy, aus dem Hyperraum auf und nimmt die Flottille des Widerstands unter Beschuss. Die Anführer des Widerstands erkennen rasch, dass die Anwesenheit der Ersten Ordnung einzig dadurch zu erklären ist, dass es den Technikern des Regimes gelungen ist, eine Technologie zur Verfolgung feindlicher Schiffe durch den Hyperraum zu entwickeln. Da der mitgeführte Treibstoff lediglich für einen weiteren Hyperraumsprung genügt und daher zu befürchten ist, dass die Flotte den feindlichen Kampfschiffen danach schutzlos schutzlos ausgeliefert sein würde, beschließt General Organa, die Flucht im Realraum fortzusetzen und einen anderweitigen Plan zur Evakuierung der verbliebenen Widerstandskämpfer zu entwickeln.

Kylo Ren führt aus seinem TIE/VN-Raumüberlegenheitsjäger eine Sternenjägerstaffel der Ersten Ordnung gegen die Evakuierungsschiffe des Widerstands. Indem er in den Hangar der Raddus fliegt, gelingt es ihm, Teile des Schiffs von innen heraus zu zerstören. Durch die Explosionen werden die meisten Sternenjäger des Widerstandes, darunter die Schwarz 1 zerstört. Poe, der selbst von der Druckwelle der Explosion zurückgeschleudert worden ist, rät General Organa daraufhin, die Raddus aus der Reichweite der Sternenzerstörer zu manövrieren, um eine weitere Verfolgung durch die Jäger zu verhindern. Admiral Ackbar befiehlt daraufhin, mehr Energie auf die Heckdeflektorschilde und die Triebwerke umzuleiten, um Poes Vorschlag umzusetzen. Kylo Ren nimmt daraufhin die dadurch schutzlose Brücke ins Visier, bringt es aber nicht über sich, zu feuern, woraufhin seine Flügelmänner Erschütterungsraketen abfeuern, durch die die Brücke zerstört und der größte Teil der Führungsriege des Widerstands getötet wird. Leia Organa wird in das Vakuum des Weltraums hinausgesaugt. Es gelingt ihr, sich mithilfe der Macht wieder an Bord des Schiffs zu ziehen, woraufhin sie über die Luftschleuse eingelassen und medizinisch versorgt wird, allerdings zunächst ins Koma fällt. An Bord der Finalizer bemängelt General Hux die Nutzlosigkeit des übermächtigen imperialen Kriegsgeräts angesichts der überlegenen Geschwindigkeit der Raddus und der mangelnden Reichweite der Geschütze seiner Schiffe. Da er sich sicher ist, dass die Treibstoffreserven des Widerstands bald aufgebraucht sein würden, erteilt er den Befehl, weiter auf die Deflektorschilde zu feuern und die Verfolgung aufrecht zu erhalten.

Am Abend schleicht sich Luke von Chewbacca unbemerkt an Bord des Falken, wo er auf R2-D2 trifft, der ihn mit der alten Botschaft Leias, die er Luke 34 Jahre zuvor auf Tatooine vorgespielt hatte, umzustimmen versucht. Er hat Erfolg, denn Luke begibt sich anschließend zu Rey und bietet an, ihr am folgenden Morgen drei Lektionen zu erteilen.

Da Admiral Ackbar und die übrigen Anführer des Widerstands bei dem Angriff auf die Brücke gestorben sind und General Organa im Koma liegt, geht die Führung der 400 überlebenden Widerstandskämpfer auf Vizeadmiral Amilyn Holdo, die Kommandantin der Ninka, über. Poe Dameron begibt sich zu seiner neuen Kommandantin, um sich über das weitere Vorgehen zu informieren, wird von ihr allerdings auf seine vorangehende Degradierung hin- und daraufhin zurückgewiesen.

Finns und Roses Plan[Bearbeiten]

Finn begibt sich unterdessen zu den Rettungskapseln der Raddus, um den Binärsender fortzubringen, in der Hoffnung, Rey damit zu retten. Dabei bemerkt er die weinende Rose Tico und versucht sich an ihr vorbei zu schleichen, wobei sie ihn jedoch bemerkt. Finn ist für Rose ein Held, dem sie zunächst ehrfürchtig gegenübersteht. Sie berichtet ihm, dass sie bereits an dem Morgen drei Leute betäuben musste, die sich in einer Rettungskapsel absetzen wollten. Als sie jedoch bemerkt, dass Finn im Begriff ist das Gleiche zu tun, betäubt sie auch ihn und bringt ihn zum Schiffsgefängnis. Unterwegs wacht Finn auf und versucht ihr seine wahren Beweggründe zu erklären. Er weist Rose darauf hin, dass die Rebellen keine Chance haben zu entkommen, da die Erste Ordnung sie durch den Hyperraum erfassen kann, was nicht möglich sein sollte. Gemeinsam kommen die beiden jedoch auf eine Idee die Ortung ihrer Gegner auszuschalten.

Sie berichten Poe von ihrem Plan, sich auf dem Führungsschiff der gegnerischen Flotte in einen Versorgungsraum zu schleichen und das Ortungsgerät dort unbemerkt deaktivieren, um der Rebellenflotte so sechs Minuten Zeit zu verschaffen, um den Sprung in den Hyperraum zu machen, ohne geortet zu werden. Poe stimmt ihrem Plan zu, allerdings müssen Rose und Finn an Bord von Snokes Zerstörer gelangen, was nur mit den nötigen Zugangscodes möglich ist, die stündlich erneuert werden. Daraufhin kontaktiert Poe Maz Kanata, die sich gerade in einem Feuergefecht befindet und erklärt, dass sie ihnen momentan selbst nicht helfen kann. Dafür empfiehlt sie ihnen den sogenannten Meister-Codeknacker, der sich auf Cantonica, in der Casino-Stadt Canto Bight befinden soll und durch eine rote Plomblüte an seinem Revers zu erkennen ist.

Auf Ahch-To spürt und sieht Rey plötzlich Kylo Ren vor sich, und auch er kann sie durch die Macht erblicken. Über diese Machtverbindung können sie sich unterhalten, doch nachdem Rey auf das Abbild geschossen hat, kommt Luke hinzu und die Verbindung bricht ab. Rey erklärt den Schuss mit einer Fehlfunktion beim Reinigen des Blasters, da sie ihre Verbindung zu Kylo Ren vor dem Jedi-Meister verschweigen möchte. Luke bringt sie daraufhin zu den Überresten eines alten Jedi-Tempels, wo er sie auf einem Steinblock sitzen und nach der Macht fühlen lässt. Nachdem er ihr als erste Lektion begreiflich gemacht hat, dass die Macht nichts ist, was exklusiv den Jedi vorenthalten ist, sondern alles und jeden umgibt, kann Rey die Macht spüren und erhält verschiedene Sinneseindrücke von der Insel, die ihr das Gleichgewicht veranschaulichen, in dem sich alles befindet. Dann spürt sie jedoch auch einen dunklen Ort auf der Insel und folgt dessen Rufen, bis Lukes Rufe sie aus der Meditation reißen. Zugleich erkennt Rey, dass sich Luke in seinem Exil von der Macht abgeschottet hat, da sie ihn nicht wahrnehmen konnte. Von ihrer Machtstärke und ihrem schnellen Nachgeben gegen die Verlockungen der Dunkelheit entsetzt, lässt Luke die Schülerin zurück.

Rey kehrt zum Millennium Falken zurück und erkundigt sich bei Chewbacca, ob dieser in der Zwischenzeit Kontakt zum Widerstand herstellen konnte, was der Wookiee verneint. Beim Verlassen des Frachters hat sie erneut eine Verbindung mit Kylo Ren, dem sie erzürnt vorhält, dass sie Skywalker vor ihm gefunden hat. Er erkennt, dass sich ihre Sicht auf seine Taten in diesem Moment nicht ändern lässt, woraufhin der Kontakt abbricht.

Der Meister-Codeknacker[Bearbeiten]

Finn und Rose begeben sich nach Canto Bight, wohlwissend, dass die Fotte lediglich für 18 weitere Stunden Treibstoff hat. Weder Finn noch Rose waren jemals zuvor in der Casino-Stadt, letztere hat jedoch von ihr gehört und erklärt, dass sich dort die schlimmsten Leute der Galaxis befinden. Als Finn die Dekadenz und den Reichtum dort sieht ist er zunächst fasziniert und begeistert. Rose betrachtet mit ihm aus der Ferne ein Fathier-Rennen und zeigt ihm, wie die Tiere misshandelt werden. Finn fragt, was ihr an Canto Bight nicht gefällt und sie weist ihn darauf hin, dass die Personen, die sich diesen Lebensstil leisten können, Waffenhändler sind, die von dem Krieg in der Galaxis und den Verkäufen an die Erste Ordnung profitieren. Die beiden durchsuchen mit BB-8 das Casino, doch als sie den Meister-Codeknacker finden, werden sie von der Polizei von Canto Bight festgenommen, da sie ihr Schiff auf dem öffentlichen Strand geparkt haben.

Unterdessen trainiert Rey auf Ahch-To mit ihrem Kampfstab und wechselt schließlich zum Lichtschwert, wobei Luke sie beobachtet. Er erteilt ihr ihre zweite Lektion, indem er ihr erklärt, dass die Jedi lange nicht so perfekt waren, wie sie nach ihrer Auslöschung dargestellt wurden. Rey lässt sich davon jedoch nicht überzeugen und versucht Luke seine Schuldgefühle für sein Scheitern mit Kylo Ren zu nehmen, da für sie die Schuld bei Ren liegt, der den Jedi-Meister hintergangen hat.

Da der Lazarettfregatte Anodyne der Treibstoff ausgeht, fällt das Schiff zurück und wird evakuiert. Kurz vor der Zerstörung der Fregatte durch die Geschütze der Supremacy kontaktiert der kommandierende Offizier Resdox die Kommandozentrale der Raddus, bevor er sich opfert. Da den Widerständlern nur noch genügend Treibstoff zur Verfügung steht, um der Flotte der Ersten Ordnung weitere sechs Stunden zu entgehen und Vizeadmiral Holdo lediglich befiehlt, dem Kurs zu folgen, ohne eine Lösung zu präsentieren, nimmt Poe Dameros Nervosität zu.

Während Finn und Rose im Gefängnis sitzen, folgt BB-8 ihnen und beobachtet die Polizisten versteckt. Die beiden Widerstandsmitglieder diskutieren, wie viel Zeit ihnen noch bleibt, woraufhin sich ihr Zellengenosse einmischt, der behauptet ihnen helfen zu können. Beim Anblick des Mannes lehnen Rose und Finn jedoch ab. Allerdings beweist der Zellengenosse kurz darauf seine Fähigkeiten, indem er ohne Probleme die Zellentür öffnet. Rose und Finn fliehen in die entgegengesetzte Richtung, während DJ BB-8 im Flur begegnet, wo der Droide die Wachen außer Gefecht gesetzt hat. Rose ist mit Finn unterdessen in die Fathier-Ställe geflohen, die sich in unmittelbarer Nähe zum Gefängnis befinden. Dort kann Rose die Stalljungen überzeugen ihnen zu helfen. Als die Polizei ihnen folgt, öffnen sie das große Tor und die Boxenverschläge der Tiere, die sofort hinausgaloppieren. Auf einem der Fathiers reiten Rose und Finn, die zu ihrem Schiff fliehen wollen. Auf ihrem Weg verwüsten die Fathiers Teile des Casinos, doch die Polizeistreitkräfte schließen mit Luftunterstützung auf und zerstören das Schiff der Widerstandsmitglieder. Rose und Finn sind gezwungen weiterzureiten, allerdings können sie die Polizei in den hohen Gräsern vor Canto Bight verlieren. Kurz darauf taucht DJ mit BB-8 und einem Schiff auf, mit dem er die beiden rettet.

Als sich Luke wieder in die Macht eintaucht, fühlt er Leias Zustand und verbindet sich daraufhin mit ihr. Dadurch stärkt er ihre Lebenskraft, was dazu führt, dass sie aus ihrem Koma erwacht.

Reys Erwachen[Bearbeiten]

Rey hat ein weiteres Gespräch mit Kylo Ren, bei dem sie ihn nach seinen Beweggründen für die Ermordung seines Vaters Han Solo befragt. Ren kontert wiederum, dass Rey wegen ihres frühen Verlusts der Eltern überall Ersatzeltern sieht, sei es in Han Solo oder in Skywalker und erklärt ihr, dass Skywalker ihn ermorden wollte, und er sich daher gegen Luke gewendet hat.

Als ihre Verbindung abbricht, begibt sich Rey zu dem dunklen Ort, den sie zuvor gespürt hat, da sie glaubt, dort etwas über ihre Eltern erfahren zu können. Sie stürzt in das Loch und findet sich in einer Höhle wieder, in der zahllose Abbilder ihrer selbst jede ihrer Bewegungen nachahmen. Als sie nach ihren Eltern fragt, erscheinen zwei Schemen hinter einer Wand, die zu einem verschmelzen und sich am Ende als ein weiteres Abbild Reys entpuppen. Als sie enttäuscht aus der Höhle zurückkehrt, verbindet sie sich erneut mit Kylo Ren, dem sie ihre Einsamkeit gesteht. Sie reicht Kylo die Hand, und dieser ergreift sie. Als Luke in die Reys Hütte stürmt und ihre Verbindung mit Ren sieht, unterbricht er diese erzürnt. Rey konfrontiert den Jedi-Meister mit Kylo Rens Anschuldigungen, und Luke gesteht, mit dem Gedanken gespielt zu haben, Kylo zu töten, als er die wachsende Dunkelheit in ihm gespürt hat. Zwar hat er sich nicht dazu durchringen können, doch reagierte Ren auf den Verrat seines Meisters mit der Auslöschung des Tempels. Rey ist überzeugt, dass man Kylo Ren bekehren kann, da sie eine entsprechende Vision hatte, und Luke kann nicht verhindern, dass sie mit dem Falken aufbricht.

Daraufhin möchte Luke die Baumbibliothek mit den Jedi-Schriften verbrennen, um seiner Überzeugung, die Ära der Jedi zu beenden, Rechnung zu tragen. Als er zögert, erscheint der Macht-Geist Yodas und löst einen Blitzschlag aus, der den Baum entzündet. Yoda erklärt ihm, dass sie Rey nicht verlieren dürfen und Luke aus seinem Versagen lernen soll, da es die Bürde aller Meister sei, dass ihre Schüler über sie hinauswachsen.

Auf dem Rückweg zur Rebellenflotte fordert DJ eine Vorauszahlung, die in Roses Medaillon besteht. Obwohl das Medaillon für sie von hohem Wert ist, da das Gegenstück dazu ihrer verstorbenen Schwester gehört hat. Finn besteht darauf, dass ihr Wort dem Codeknacker genügen muss, doch Rose gibt ihm das Medaillon.

Während Rose das Schiff durch den Hyperraum steuert sieht Finn, wie DJ in den Fächern zu plündern beginnt. Er realisiert, dass der Codeknacker das Schiff gestohlen hat. DJ öffnet holografische Handelsaufzeichnungen und zeigt Finn damit, dass der vormalige Besitzer ein Waffenhändler war, der nicht nur an die Erste Ordnung, sondern auch an die Rebellen Waffen verkauft hat.

Meuterei[Bearbeiten]

Nachdem die Supremacy mit der Ninka das letzte Geleitschiff der Raddus zerstört hat, sucht Poe Dameron abermals das Kommandozentrum der Raddus auf, von dem ihn Holdo zuvor verbannt hat. Er traut den Plänen des Vizeadmirals nicht und wirft ihr vor, die Flotte durch ihre Befehle zugrunde gerichtet zu haben. Als er bemerkt, dass Holdo die Shuttles an Bord des Kreuzers betanken lässt, wirft er ihr vor, den Widerstand zu verraten und durch diese Vorgehensweise die letzten Überlebenden in den sicheren Tod zu schicken, woraufhin er von der Brücke entfernt wird.

Der Millennium Falke erreicht den Kampfort der beiden Flotten und springt kurz aus dem Hyperraum, um Rey in der Rettungskapsel des Falken auszusetzen. Während sie die Kapsel an Bord der Supremacy steuert, wo Kylo Ren sie gefangen nehmen lässt, bringt Chewbacca den Falken wieder in Sicherheit.

Gemeinsam mit Kaydel Ko Connix und C’ai Threnalli begibt sich Poe Dameron zu Vizeadmiral Holdo, um sie von ihrem Plan abzubringen, und berichtet ihr von Finns und Roses Plan. Die Kommandantin zeigt sich wenig beeindruckt und fährt unbeirrt mit dem Beladen der Shuttles fort. Daraufhin richten er und seine Begleiter ihre Waffen auf Holdo un die umstehenden Offiziere und entbinden sie als Meuterer von ihrem Kommando. Daraufhin begibt er sich mit seinen Getreuen zur Brücke, um das Kommando über die Raddus zu übernehmen.

Rose, Finn, DJ und BB-8 gelingt die unbemerkte Landung auf Snokes Zerstörer. Während die Menschen sich imperiale Uniformen besorgen, stülpt Finn dem Droiden einen leeren Mülleimer zur Tarnung über. Der imperiale Droide BB-9E entdeckt jedoch die Eindringlinge, die sich auf den Weg zum Ortungsgerät machen. DJ benutzt Roses Medaillon, das aus haysianischem Metall besteht und daher als guter Leiter fungiert, um die Tür zu öffnen. Anschließend gibt er ihr das Medaillon zurück. Sobald sie jedoch im Inneren des Raumes sind, werden sie von den Truppen der Ersten Ordnung umringt, darunter auch Phasma.

Nachdem Poe Dameron die Kontrolle über die Brücke gewonnen hat, kann er sie nur für kurze Zeit halten. Holdo und ihre Offiziere beginnen ein Feuergefecht mit ihren Bewachern und begeben sich daraufhin gemeinsam mit der aus dem Koma erwachten Leia Organa zur Brücke. Das Panzerschott zum Kontrollzentrum wird aufgeschweißt, woraufhin Leia Poe mit ihrem Blaster betäubt und anordnet, den von Vizeadmiral ausgearbeiteten Plan weiter auszuführen. Die Transporter werden beladen und starten getarnt aus dem Hangar der Raddus, die daraufhin unter der alleinigen Führung von Vizeadmiral Holdo verbleibt.

Aggressive Verhandlungen[Bearbeiten]

Kylo bringt Rey in Snokes Thronsaal. Auf dem Weg dorthin versucht Rey ihn zu überzeugen, dass er sich von der Dunklen Seite befreien kann, doch hat Ren selbst auch eine Vision gehabt, dass sich Rey ihm anschließen wird. Sie erreichen den Thronsaal, wo Snoke sie empfängt.

Der Oberste Anführer der Ersten Ordnung verhöhnt Reys Bemühungen, seinen Schüler zu bekehren, da er ihre Verbindung durch die Macht erst ermöglicht und kontrolliert hat, um Rey auf die Supremacy zu locken. Als sie versucht, ihn anzugreifen, wehrt er ihre Versuche mit der Macht ab und bugsiert sie schließlich in seinem Machtgriff vor Kylo, der sie exekutieren soll. Er demonstriert ihr, wie genau er die Gedanken seines Schüler lesen kann und sagt ihr, dass Ren sein Lichtschwert packt und seinen größten Feind vernichten wird. Dabei entgeht ihm, dass Ren mit der Macht das Lichtschwert Skywalkers, welches Snoke auf der Armlehne seines Throns platziert hat, dreht und aktiviert, sodass Snokes Körper zerteilt wird. Die Prätorianergarde des Obersten Anführers reagiert umgehend und greift Rey und Kylo an, die sich gemeinsam jedoch gegen die Gardisten zur Wehr setzen können. Am Ende des Kampfes bittet Rey Kylo, den Angriff auf die Widerstandsflotte abzubrechen. Doch Kylo will alle Spuren seiner Vergangenheit auslöschen, um selbst herrschen zu können, und will, dass sie sich ihm anschließt. Rey widersteht ihm jedoch und ein Ringen um Skywalkers Lichtschwert beginnt, an dessen Ende das Schwert zerbricht.

Finn und Rose werden in einen Hangar der Supremacy gebracht, wo neben einem großen Kontingent an Sturmtruppen auch Phasma und General Hux warten. DJ erhält das Schiff zurück und eine Bezahlung, da er mit der Ersten Ordnung einen Deal abgeschlossen hat. Er hat ihnen verraten, dass der Widerstand seine Transporter getarnt hat, um die Raddus unerkannt zu verlassen. Durch DJs Information führen die Imperialen einen Enttarnungsscan durch, der ihnen die Position der 30 Transporter zeigt. Hux gibt den Feuerbefehl, während Finn und Rose DJs Verrat verfluchen. Um den immer weiter dezimierten Transporten Deckung zu verschaffen, vollzieht Vizeadmiral Holdo ein Wendemanöver mit der Raddus, bevor sie einen Hyperraumsprung in die feindliche Flotte hinein vollzieht, dadurch die Supremacy schwer beschädigt und durch die Druckwelle die übrigen Sternenzerstörer vernichtet.

Rose und Finn sollen derweil exekutiert werden, doch Holdos Manöver erzeugt genug Chaos und Verwüstung, sodass sie sich befreien können. Dabei stellt sich Finn Phasma, die den ehemaligen Sturmtruppler in einen klaffenden Spalt stößt. Allerdings handelt es sich dabei um eine Repulsorplattform, die kurz darauf aufsteigt und Finn das nötige Überraschungsmoment gibt, um Phasma niederzuschlagen. Der Boden unter ihr gibt nach und lässt sie ihn einen explosiven Abgrund stürzen. Währenddessen hat BB-8 einen AT-ST gekapert und gibt ihnen so Feuerschutz, bis die beiden zu ihm aufgeschlossen hat. Damit begeben sie sich zur Fähre und fliehen von der Finalizer.

Schlacht von Crait[Bearbeiten]

Auf Crait hat der Widerstand begonnen, die alte Basis zu befestigen und ein Notsignal zu senden. Das massive Schutztor wird auf Leias Befehl geschlossen sobald die Bodenstreitmacht der Ersten Ordnung in Sicht ist. Dabei schlüpfen die einheimischen Vulptices ebenfalls ins Innere des Stützpunkts. Finn, Rose und BB-8 gelangen in ihrem Shuttle gerade noch durch das Schutztor und werden von Poe freudig begrüßt. Rose stellt jedoch betreten fest, dass von der ehemaligen Widerstandsflotte nur noch wenige übrig sind. Während sie zusammensammeln, was an Munition, Waffen und Gleitern noch verwendbar ist, nähert sich die Erste Ordnung mit einer Geschützramme. Finn erklärt, dass es sich dabei um miniaturisierte Todessterntechnik handelt, die das Schutztor ohne Mühe aufbrechen wird.

Daher begeben sich die übrigen Piloten, samt Finn und Rose in die alten Ski-Gleiter der Basis, um die Geschützramme zu zerstören. Diese wird jedoch von zahlreichen AT-S6 eskortiert sowie mehreren TIE-Jägern, die sofort die Gleiter beschießen. Kurz darauf taucht jedoch der Millennium Falke auf, der auf Befehl von Kylo Ren von den TIE-Jägern verfolgt wird. Dadurch erhoffen sich die Widerstandspiloten das Geschütz zu erreichen, allerdings werden ihre Gleiter von den Läufern zu schnell zerstört, sodass Poe den Rückzug befiehlt. Finn widersetzt sich dem jedoch und hält weiter auf die Geschützramme zu, bis Rose seinen Gleiter aus dem Weg rammt und ihm so das Leben rettet. Beide Gleiter werden bei dem Aufprall flugunfähig gemacht und Finn holt Rose aus dem Wrack ihres Gleiters, verständnislos, dass sie ihn aufgehalten hat. Sie kontert jedoch, dass sie nur gewinnen werden, wenn sie retten was sie lieben und küsst Finn, bevor sie das Bewusstsein verliert.

Der letzte Jedi[Bearbeiten]

Während die verbliebenen Widerstandskämpfer sich der Ausweglosigkeit ihrer Situation bewusst sind, erscheint Luke im Stützpunkt. Luke begibt sich vor das Tor des Stützpunkts, wo Ren augenblicklich das Feuer auf den Jedi eröffnen lässt. Luke übersteht den Beschuss unbeschadet, und Ren lässt sein Shuttle landen, um sich dem Jedi zu stellen. Finn hat derweil Rose zurück zur Basis gezogen, wo sie von anderen Widerständlern in Empfang genommen wird. Er und Poe beobachten mit den anderen wie sich Luke alleine Kylo Ren stellt. Finn beharrt darauf, dass sie ihm helfen müssen doch Poe erkennt, dass der Jedi einen Plan verfolgt. Er schlussfolgert, dass er ihnen Zeit zu verschaffen versucht, um zu fliehen und bemerkt, dass die Vulptices alle verschwunden sind. Da sie nicht durch das Tor geflohen sind, muss es noch einen weiteren Ausgang geben, wonach die Widerständler suchen. Luke kann in der Zwischenzeit den Angriffen Kylo Rens ausweichen. Schließlich deaktiviert er sein Lichtschwert und erklärt Ren, dass weder die Rebellion, noch die Jedi durch ihn ausgelöscht werden, selbst wenn er ihn tötet. Ren stürmt vor und versucht Luke zu töten, doch sein Lichtschwert kann den Jedi nicht verletzen. Es zeigt sich, dass Luke nur eine Machtprojektion ist, da sich der Jedi-Meister eigentlich noch auf Ahch-To befindet. Nachdem er sich aus dem Kampf zurückgezogen hat, wird Luke auf Ahch-To eins mit der Macht und nur sein leerer Umhang bleibt zurück.

Gleichzeitig sucht Rey mit R2-D2s Hilfe nach ihren Freunden und lässt ihn nach Lebensformen scannen. Dabei bemerkt sie die Schar von Vulptices, die sich über das Geröll bewegen und landet unweit von ihnen den Falken. An der Stelle, an der die Vulptices aus der Höhle fliehen, hat ein Steinschlag den Ausgang versperrt. Rey hebt mithilfe der Macht die Steine an, sodass die Widerstandsmitglieder hinaus können. Rey und Finn sehen sich nach langer Zeit wieder und umarmen sich, während die Widerstandskämpfer sich auf dem Millennium Falken versammeln. Poe stellt sich dort Rey vor, die kurz darauf mit Leia spricht und ihr berichtet, dass sie Luke Tod gespürt hat, der jedoch in Frieden gegangen ist. Leia hat den Tod ihres Bruders ebenfalls gespürt und macht der zweifelnden Rey Mut, die sich nun fragt, wie sie aus den wenigen Ressourcen nun eine Rebellion aufbauen sollen. Leia erklärt jedoch, dass sie alles haben, was sie benötigen.

Auf Canto Bight spielen einige Kinder mit selbstgebauten Figuren die Abenteuer Luke Skywalkers nach. Der Aufseher Bargwill Tomder stürmt herein und treibt die Kinder auseinander. Einer der Jungen, Temiri Blagg, geht nach draußen, lässt den Kehrbesen ohne danach zu greifen in seine Hand schnellen und beginnt zu fegen, bevor er innehält und zu den Sternen aufschaut. An seiner Hand befindet sich einer der Ringe, die auch die Widerstandsmitglieder besitzen.

Produktionsgeschichte[Bearbeiten]

Nachdem Lucasfilm im Oktober 2012 vom Disney-Konzern aufgekauft worden war, wurden Fortsetzungen der erfolgreichen Original- und Prequel-Trilogie angekündigt. Episode VIII – Die letzten Jedi wird am 15. Dezember 2017 USA erscheinen, obwohl zuerst der 26. Mai 2017 als Erscheinungstermin angekündigt wurde, da man an den Erfolg von Das Erwachen der Macht, der ebenfalls im Dezember gestartet ist, anschließen will. In Deutschland wird der Film am 14. Dezember 2017 starten. Die Arbeit am Drehbuch und die Regie übernimmt Rian Johnson, während Kathleen Kennedy und Ram Bergman die Produzenten sein werden. J. J. Abrams, der Regisseur des Vorgängers Das Erwachen der Macht, ist als ausführender Produzent an dem Filmprojekt beteiligt. Die Dreharbeiten begannen am 15. Februar 2016 in den Pinewood Studios in London. Am 23. Januar 2017 wurde über die offizielle Seite StarWars.com erstmals der englische Originaltitel The Last Jedi bekanntgegeben.[4] Am 17. Februar 2017 enthüllte Disney den deutschen Titel des Filmes „Die letzten Jedi“[5] sowie weitere internationale Titel.[6][7] Anlässlich der Celebration Orlando erschien am 14. April 2017 ein erster Teaser[8] zusammen mit einem ersten Poster.[9] Am 22. Juli endeten die Dreharbeiten[10] und am 22. September 2017 wurde die Postproduktion des Filmes abgeschlossen.[11] Die erste Schnittfassung von Die letzten Jedi war über drei Stunden lang, sodass ganze Sequenzen herausgekürzt werden mussten,[12] bis der Film seine finale Länge von 152 Minuten erreichte.[2]

Postergalerie[Bearbeiten]

Darsteller[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]