Mission von Ruhe

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Mission von Ruhe führte die beiden Jedi Anakin Skywalker und Obi-Wan Kenobi während der Klonkriege im Jahr 19 VSY zum Planeten Ruhe, wo sie den Anführer der Konföderation unabhängiger Systeme, Graf Dooku, finden und festnehmen sollten.

Verlauf[Bearbeiten]

Die Jagd nach dem Separatistenführer Graf Dooku führte die beiden Jedi Anakin Skywalker und Obi-Wan Kenobi nach Ruhe. Gemeinsam mit einer Gruppe Klonkrieger unter der Leitung von Klon-Kommandant Jenks brachen die Jedi mit einem TFAT/i-Kanonenboot auf, wurden allerdings im Orbit von Ruhe von einigen Droiden-Sternenjägern überrascht und abgeschossen. In der Folge musste der republikanische Trupp auf dem Planeten notlanden. Der Schaden am Raumschiff betraf sowohl die Funkanlage als auch die Triebwerke. Für die Reparatur des Schiffs sollten Jenks und seine Männer ersten Schätzungen zufolge mehrere Tage benötigen.

Während sich die Klonkrieger um die Reparatur des Kanonenboots kümmerten, erkundigten Anakin und Obi-Wan die nähere Umgebung, wobei sich herausstellte, dass sich Dookus Zitadelle bereits in Sichtweite befand. Das Gemäuer befand sich auf der anderen Seite eines riesigen Kraters, den die beiden Jedi mithilfe von BARC-Speeder zu überwinden versuchten. Unterwegs stießen sie allerdings auf einige Kampfdroiden, die ihnen nicht nur den Überraschungsmoment für eine eventuelle Begegnung mit Dooku nahmen, sondern auch noch die Düsenschlitten der Jedi zerstörten. Demnach mussten Anakin und Obi-Wan zu Fuß weitergehen und da dann noch die Nacht hereinbrach, beschlossen sie, den nächsten Morgen abzuwarten, ehe sie die Zitadelle infiltrierten.

Am Folgetag stellte sich jedoch heraus, dass die Operation in Wirklichkeit ein Täuschungsmanöver der Konföderation war. Die gesamte Zitadelle war mit Kampfdroiden belagert, die sofort das Feuer auf die beiden Jedi eröffneten. Anakin und sein ehemaliger Mentor bahnten sich einen Weg zum Landeplatz von Dookus Solarsegler, der jedoch leer stand. Von den Droiden in die Enge getrieben, fiel Obi-Wan zum Entsetzen seines früheren Schülers schließlich eine Brüstung hinunter, doch wurde er von dem Kanonenboot von Kommandant Jenks aufgefangen. Da die Reparatur schneller abgeschlossen war, als zunächst angenommen, konnte der Klonkrieger die beiden Jedi aus ihrer misslichen Situation befreien und anschließend zur Flucht ansetzen.

Quellen[Bearbeiten]