Schlacht von Vandos

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schlacht von Vandos.jpg
Schlacht von Vandos
Beschreibung
Konflikt:

Klonkriege

Datum:

20 VSY

Ort:

Vandos

Ergebnis:

Rückzug der republikanischen Streitkräfte

Kontrahenten

Galaktische Republik

Konföderation unabhängiger Systeme

Kommandeure

T'chooka D'oon

Grievous

Truppenverbände

B2-Superkampfdroiden

Die Schlacht von Vandos war ein Konflikt der Klonkriege zwischen der Galaktischen Republik und der Konföderation unabhängiger Systeme. Eine Gruppe von Jedi unternahm dabei einen Versuch, den entführten Botschafter Quiyyen aus der Gewalt des Droiden-Generals Grievous zu befreien.

Schlachtverlauf[Bearbeiten]

Nachdem der Anx-Botschafter Quiyyen während einer Mission zum Planeten Vandos entführt und gefangen gehalten wurde, entsandte der Jedi-Rat einen Rettungstrupp bestehend aus dem Jedi-Meister T'chooka D'oon, dessen Padawan Flynn Kybo sowie Jmmaar und einige Klonkriegern, um den Botschafter aus seiner Gefangenschaft zu befreien. Allerdings gestaltete sich die Rettungsmission schwerer als von der Gruppe von Jedi zunächst angenommen, da sie von General Grievous und seinen Kampfdroiden in einen Hinterhalt gelockt wurden. Nichtsdestotrotz gelang es ihnen, Quiyyen zu befreien und rechtzeitig in einem Kanonenboot in Sicherheit zu bringen. Um weiter Zeit zu gewinnen und dem Rettungstrupp die Flucht von Vandos zu ermöglichen, opferte sich T’chooka D’oon selbst, indem er sich Grievous zum Lichtschwertkampf stellte. Diese Heldentat bezahlte er zwar mit seinem Leben, doch trug er somit maßgeblich zur Rettung des Botschafters bei.

Quellen[Bearbeiten]