Erste Schlacht von Valahari

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
BvValahari.jpg
Erste Schlacht von Valahari
Zeitliche Übersicht
» Nächste:

Zweite Schlacht von Valahari

Beschreibung
Konflikt:

Klonkriege

Datum:

22 VSY[1]

Ort:

Valahari

Ergebnis:
Kontrahenten

Galaktische Republik

Valahari

Kommandeure
Truppenverbände
Verluste

alle Schiffe

  • Harko Vane
  • mehrere Jäger
  • Valiant

Die Erste Schlacht von Valahari war ein Konflikt zwischen der Galaktischen Republik und dem Planeten Valahari.

Vorgeschichte[Bearbeiten]

Während der Klonkriege wurden die Jedi Obi-Wan Kenobi und Anakin Skywalker vom Kanzler zum Viscount von Valahari, Harko Vane, entsandt, da der Planet vermutlich Jäger-Antriebe an die Separatisten verkauft hatte. Der Lord empfing die beiden Jedi auf seiner Burg herzlich und bat sie, mit ihm und seiner Familie zu speisen. Doch die Bemühungen Kenobis, Vane zu bekehren, scheiterten, da Dooku auch an diesem Gespräch teilnahm. So kam es von Seiten der Republik zu einer Blockade.

Verlauf[Bearbeiten]

Mit einem Konvoi schwerer Transporter, welche von einer Jäger-Eskorte geschützt wurde, versuchte Vane, die Blockade zu durchbrechen. Obi-Wan versuchte noch, den Lord zum Umkehren zu bewegen, jedoch ließ sich dieser nicht beirren und warf ihm vor, dass er doch keine unbewaffneten Schiffe angreifen wolle. Obwohl die Republikanische Flotte das Feuer nicht eröffnete, wurde das Flaggschiff des Viscounts getroffen. In der darauffolgenden Explosion starb der Viscount.

Sofort griff die Jäger-Eskorte zum Gegenschlag an. Die beiden Jedi befahlen ihren Truppen, nicht das Feuer zu erwidern und zu den Kreuzern zurückzukehren. Von der Burg der Familie aus sah der junge Tofen Vane, der Sohn des verstorbenen Lords, wie das Schiff seines Vaters zerstört wurde.

Folgen[Bearbeiten]

Am darauf folgenden Tag besuchte Count Dooku, welcher ein alter Freund der Familie war, Harko Vanes Grab. Dort traf er dessen Frau und Sohn, welchen er sein Bedauern aussprach, sie in diesen Krieg verwickelt zu haben. Doch Tofen beschloss voller Wut auf die Jedi und die Republik, sich der KUS anzuschließen und startete eine Gegenoffensive. Tofen und seine Kampfjäger zerstörten die Blockade, worauf er auf seinem Heimatplaneten als Held gefeiert wurde.

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Laut Darth Maul – Dunkle Verschwörung finden die Ereignisse um das erneute Aufleben der Todeswache unter Pre Vizsla zwei Jahre vorher statt, somit im Jahr 22 VSY. Die Neuauflage von Die illustrierte Chronik der kompletten Saga datiert diese Schlacht vor den benannten Ereignissen.