Schlacht von Humbarine

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schlacht von Humbarine
Beschreibung
Konflikt:

Klonkriege

Datum:

20 VSY

Ort:

Humbarine-Sektor

Ergebnis:
Kontrahenten

Konföderation unabhängiger Systeme

Galaktische Republik

Kommandeure

General Grievous

Truppenverbände

Separatistische Flotte, darunter die Unsichtbare Hand

Verteidigungsstreitkräfte des Humbarine-Sektors

Zivile Verluste:

Großteil der Bevölkerung des Planeten

Die Schlacht von Humbarine war eine militärische Auseinandersetzung zwischen der Galaktischen Republik und der Konföderation unabhängiger Systeme während der Klonkriege. Humbarine war eine der Gründungswelten der Galaktischen Republik und der Humbarine-Sektor eine stark industrialisierte Region. Als solche war der Sektor im Verlauf des Krieges zahlreiche Male das Ziel von separatistischen Überfällen. Als im Jahr 20 VSY nur ungenügende Ressourcen zur Verteidigung des Sektors von der Republik zur Verfügung gestellt wurden, überfiel General Grievous Humbarine. Der Cyborg bombardierte mit seinem Flaggschiff Unsichtbare Hand die Oberfläche von Humbarine für mehrere Stunden. Durch den Beschuss schmolz die Kruste des Planeten, was verheerende Verluste unter den Bewohner der Welt verursachte. Unter den Toten befand sich auch die Familie des republikanischen Flottenoffiziers Barrow Oicunn.

Quellen[Bearbeiten]