Schlacht von Gentes

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schlacht von Gentes.jpg
Schlacht von Gentes
Zeitliche Übersicht
« Vorherige:

Schlacht von Honoghr

Beschreibung
Konflikt:

Klonkriege

Datum:

20 VSY

Ort:

Gentes

Ergebnis:

Sieg der Konföderation unabhängiger Systeme

Kontrahenten

Konföderation unabhängiger Systeme

Ugnaughts

Kommandeure

Grievous

Truppenverbände

Ugnaughts

Die Schlacht von Gentes war ein Gefecht der Klonkriege, der im Jahr 20 VSY zwischen der Konföderation unabhängiger Systeme und den auf Gentes einheimischen Ugnaughts ausgetragen wurde. General Grievous und seine Streitkräfte gelang es hierbei, den Widerstand der Ugnaughts zu brechen und den für die Konföderation strategisch wertvollen Planeten innerhalb kürzester Zeit zu erobern.

Schlachtverlauf[Bearbeiten]

Aufgrund seiner strategisch geschickten Schlüsselposition und des reichen Vorkommens an Mineralien sowie den zahlreichen Bergwerken und Industrieanlagen, weckte Gentes das Interesse der Konföderation unabhängiger Systeme. So führte General Grievous einen Blitzangriff durch, um den Planeten innerhalb kürzester Zeit zu erobern. Der Droidengeneral schätzte den Widerstand der einheimischen Ugnaughts als geringfügig ein, womit er letztendlich recht behalten konnte. Grievous setzte seinen Schwerpunkt zunächst auf die Luftverteidigungssysteme des Zentrums von Gentes, um anschließend seine Bodentruppen absetzen und in die Schlacht ziehen zu lassen. Zuletzt griff Grievous zusammen mit seiner Kampfgruppe Arcus auch das Verwaltungszentrum des Planeten an, wodurch er den Widerstand endgültig brach.

Nach der Schlacht meldete sich Dooku, der Anführer der Konföderation über eine Hologramm-Botschaft zu Wort, um Grievous seine Hochachtung für dessen Schlachtplan auszusprechen, der schließlich dafür sorgte, dass die Industrieanlagen ohne größere Schäden erobert werden konnten. Die einheimischen Ugnaught-Arbeiter wurden zunächst von Grievous versklavt und später in einer Montagehalle versammelt, wo der Droidengeneral sie hinrichten ließ.

Quellen[Bearbeiten]