Schlacht von Bogoa

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
SchlachtBogoa.jpg
Schlacht von Bogoa
Beschreibung
Konflikt:

Klonkriege

Ort:

Bogoa

Ergebnis:
Kontrahenten

Konföderation unabhängiger Systeme

Galaktische Republik

Kommandeure

Asajj Ventress

Truppenverbände
Verluste

Coppertop

Die Schlacht von Bogoa war eine Schlacht während der Klonkriege. Sie begann, weil die Konföderation unabhängiger Systeme an den Korallen des Planeten Bogoa interessiert war, um daraus Raumschiffe bauen zu können.

Schlachtverlauf[Bearbeiten]

Am zweiten Tag der Schlacht kam eine neue Einheit B1-Kampfdroiden auf den Planeten, die die Nachhut der Republik angreifen sollte. Später suchten Obi-Wan Kenobi, CC-2224 „Cody“, CT-7567 „Rex“ und einige Klonkrieger des 212. Angriffsbataillons auf dem Schlachtfeld nach verwundeten Klonkriegern und fanden Gunner, um den sich ein B1-Kampfdroide namens Coppertop kümmerte, der durch die Order 99, ein Experiment Darth Sidious', umprogrammiert worden war. Zusammen traf die Gruppe später auf Asajj Ventress und den Chiss-Kopfgeldjäger Cyreltov. Es kam zu einem Kampf, bei dem Ventress gegen Kenobi kämpfte, während der Kopfgeldjäger die Klone aufhielt. Der Kampf wurde jedoch abgebrochen, da sich Coppertop sich zunächst den Separatisten ergab, da er es nicht ertragen konnte, dass seinetwegen gekämpft wurde. Aus demselben Grund zerstörte er sich wenig später selbst, worauf Ventress von dem Planeten floh.

Quellen[Bearbeiten]