Schlacht von Dinlo

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schlacht von Dinlo
Zeitliche Übersicht
« Vorherige:

Schlacht von Atraken

«» Gleichzeitig:
» Nächste:

Schlacht um Cerea

Beschreibung
Konflikt:

Klonkriege

Datum:

21 VSY (5. Monat)

Ort:

Dinlo

Ergebnis:

Evakuierung der Klonkrieger der Sarlacc Bataillone A und B

Kontrahenten

Galaktische Republik

Konföderation unabhängiger Systeme

Kommandeure

unbekannt

Truppenverbände
Verluste

Klonkrieger:

  • Sarlacc Bataillone
  • 94 getötet
  • 215 verwundet
  • Improcco-Kompanie
  • 4 getötet
  • 15 verwundet

unbekannt

Die Schlacht von Dinlo war ein Gefecht in den Klonkriegen, welches auf dem Planeten Dinlo stattfand. Auslöser hierfür war, dass die Sarlacc Bataillone A und B von den Kampfdroiden der Konföderation unabhängiger Systeme auf dem Planeten festgesetzt wurden und evakuiert werden mussten.

Schlachtverlauf[Bearbeiten]

Eigentlich sollte die Fearless die Planetenoberfläche von Dinlo mit ihren Geschützen verbrennen, was schwere Verluste unter den Droiden aber auch der Klontruppen nach sich gezogen hätte. Aber Jedi-General Etain Tur-Mukan entschied sich dagegen, da sie eine Chance sah, noch über 1.000 Mann der Sarlacc Bataillone zu retten.

Während sie zusammen mit Sergeant Clanky und Vaas Ga zusammen mit Commander Gree den Bodenangriff führten, beobachtete Commander Gett das Geschehen von der Fearless aus und leitete Luftangriffe auf Droidenstellungen ein. Nachdem die TFAT/i-Kanonenboote aus der Fearless gestartet waren, wurden sie bis zu ihrer Ankunft in ihrem Landegebiet Flakfeuer eingedeckt. Ihre Landezone war ein deltaförmiges Ufergebiet inmitten eines dichte Waldes. Dorthin hatten sich die Sarlacc Bataillone zurückgezogen und drohten nun, von den Droiden überrannt zu werden. Direkt nach der Landung eröffneten die Klontruppen der Improcco-Kompanie und des 41. Elitekorps das Feuer und schafften es so, einige Lücken in die Linien der Droiden zu reißen. Als die Sarlacc Bataillone bereit waren, zur Improcco-Kompanie durchzubrechen, meldete die Aufklärung weitere 200 Superkampfdroiden und Panzer. Daraufhin forderten Vaas Ga und Gree einen Luftangriff an. Die V-19 Torrent Sternenjäger bombardierten das Gebiet und ermöglichten so den Durchbruch zur Landezone. Alle Truppen zogen sich auf die Kanonenboote zurück und flogen zur Fearless. Letztlich konnten durch diesen Einsatz 1.058 Klonkriegern das Leben gerettet werden.

Quellen[Bearbeiten]