Schlacht von Skor II

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schlacht von Skor II
Zeitliche Übersicht
«» Gleichzeitig:
Beschreibung
Konflikt:

Klonkriege[1]

Datum:

21 VSY,[2] ein Jahr und ein Monat nach der Schlacht von Geonosis[1]

Ort:

Skor II[1]

Ergebnis:

Sieg der Galaktischen Republik[1]

Kontrahenten

Konföderation unabhängiger Systeme[1]

Galaktische Republik[1]

Kommandeure


Truppenverbände

Kampfdroiden[1]

Klonkrieger[1]

Die Schlacht von Skor II war eine Auseinandersetzung zwischen der Galaktischen Republik und der Konföderation unabhängiger Systeme auf Skor II, dem Heimatplaneten der Squibs. Sie fand im Jahr 21 VSY, etwa 13 Monate nach dem Beginn der Klonkriege, statt. Im Verlauf der Schlacht gelang es einem Kontingent Klonkrieger unter dem Befehl des Jedi-Meisters Mace Windu und des Klon-Kommandanten CC-2224, die von einer Droidenarmee besetzte Stadt Metrobig City zu befreien. Dadurch gelang es ihnen, den Plan der Separatisten zu vereiteln, von Skor II aus die nahegelegene Rimma-Handelsroute zu verminen.

Vorgeschichte[Bearbeiten]

Etwa ein Jahr und einen Monat nach der Schlacht von Geonosis, dem Ausgangspunkt der Klonkriege zwischen der Galaktischen Republik und der Konföderation unabhängiger Systeme,[2] entwickelten die Separatisten den Plan, auf den äußeren Bereichen der Rimma-Handelsroute Annäherungsminen zu platzieren.[1] Skor II, die Heimatwelt der Squibs,[2] bot sich als günstiger Ausgangspunkt für die bevorstehende Operation an.[1]

Verlauf[Bearbeiten]

Die Separatisten setzten auf Skor II eine Droidenarmee aus Infanterieeinheiten ein, um den Metrobig Interplanetary Blastport, einen Raumhafen in Metrobig City, zu besetzen. Im Gegenzug entsandte die Galaktische Republik ein Kontingent Klonkrieger, um den Planeten zu befreien. Die Einheit stand unter dem Befehl des Jedi-Meisters Mace Windu[1] und des Klon-Kommandanten CC-2224. Der Einsatz stellte den ersten bedeutenden Einsatz des Klonsoldaten dar. CC-2224 war vor der Schlacht von Geonosis dem Jedi-Meister Obi-Wan Kenobi als beratender Kommandant zugeteilt worden, doch hatten die beiden dort nicht zusammenarbeiten können, da Kenobi stattdessen versucht hatte, Darth Tyranus gefangen zu nehmen.[4] Während der Schlacht, in der Windu sein Lichtschwert mit der auffälligen purpurfarbenen Klinge einsetzte,[1] konnten sie die Droidenarmee von Skor II vertreiben. Dadurch verhinderten der Jedi und seine Soldaten, dass die Separatisten ihr Vorhaben, die Rimma-Handelsroute zu verminen, umsetzen konnten.[2]

Folgen[Bearbeiten]

Nach dem Ende der Auseinandersetzungen verließ Mace Windu den Planeten wieder. Eine Einheit der Klonkrieger blieb zur Friedenssicherung auf Skor II zurück, um die verbliebenen Aktivitäten der Separatisten zu überwachen. Bei einer Zeremonie in Metrobig City, zu der der Jedi-Meister nicht mehr zugegen war, ernannte Ebareebaveebeedee, der König der Polyanarchie der Squibs, Windu zu einem ehrenhaften Big Time Hero of Beyond-Squib Eliteness. Zu diesem Anlass enthüllte er eine Bronzium-Statue des Jedi-Meisters. Vor dem versammelten Publikum erklärte er, der Jedi werde für immer in die Gedichte und Lieder der Squibs eingehen und künftige Pelzlinge würden von dem tapferen Ritter und seiner purpurfarbenen Klinge erfahren.[1] Der Monarch der Squips war für seine ausführlichen, teilweise unsinnigen Proklamationen bekannt. Ähnlich ausschweifend hatte er bereits die Jedi für ihren Dienst während des Krieges gelobt.[5] Der Jedi-Rat kommentierte die Zeremonie nicht.[1]

Die Ausgabe der Kernedition der HoloNetz-Nachrichten am 14:9:01 nach der Großen Eichung enthielt neben einem Bericht über die neuesten Entwicklungen der Schlacht von Jabiim auch einen Artikel über die feierliche Zeremonie auf Skor II.[1]

Mit seinen Verdiensten auf Geonosis und Skor II empfahl sich CC-2224 für die Teilnahme an der Fortbildung des Alpha-ARCs Alpha-17 auf Kamino. Im Verlauf der Klonkriege entwickelte sich CC-2224, der sich selbst den Namen Cody gab, zu einem der erfolgreichsten Klon-Marschall-Kommandanten der Großen Armee der Republik.[6] Die Schlacht um Christophsis stellte seinen ersten Einsatz an der Seite von Obi-Wan Kenobi dar, den er bis zum Ende des Krieges auf zahlreichen Kriegsschauplätzen begleitete.[6] Auf der Rüstung über seinem rechten Oberarm brachte Cody Streifen für jeden Feldzug an, an dem er teilgenommen hatte. Während der Schlacht von Cato Neimoidia im Jahr 19 VSY, kurz vor dem Ende der Klonkriege, befand sich dort auch ein Streifen der Schlacht von Skor II.[3]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  • Die Schlacht von Skor II wurde erstmals in einem Bericht der Coruscant Holonet News erwähnt, der in der 69. Ausgabe des Star Wars Insider und später im offiziellen deutschsprachigen Star-Wars-Magazin erschienen ist und die Abschlusszeremonie im Stil des republikanischen HoloNetz-Programms betrachtet. Seitdem wurde im Erweiterten Universum mehrfach auf die Auseinandersetzung Bezug genommen.
  • In der Ausgabe der Coruscant Holonet News, die die Schlacht von Skor II erwähnt, wird die Schlacht auf kurz vor 14:9:01 nach der Großen Eichung, also 13 Monate nach der Schlacht von Geonosis und auf das Jahr 21 VSY, datiert. Auch in dem Sachbuch The New Essential Chronology wird das Ereignis in einem Abschnitt erwähnt, dessen Inhalt sich ein Jahr und ein bis zwei Monate nach Kriegsbeginn, also ebenfalls 21 VSY, abspielt. In Codys Eintrag in The Official Star Wars Fact File wird die Schlacht hingegen chronologisch vor die Schlacht um Christophsis, die Eröffnungsschlacht des Pilotfilms der Animationsserie The Clone Wars und den Ausgangspunkt für den Großteil der weiteren Ereignisse der Serie, eingeordnet. Laut The Essential Reader’s Companion müssen alle Ereignisse, die ursprünglich vor dem Ritterschlag von Anakin Skywalker 30 Monate nach der Schlacht von Geonosis stattfinden, innerhalb der ersten vier Kriegswochen geschehen, damit Skywalker in The Clone Wars als Jedi-Ritter auftreten kann. Nach dieser chronologischen Neuordnung müsste auch die Schlacht von Skor II innerhalb des ersten Kriegsmonats stattfinden. Da es an dieser Stelle jedoch an genauen Informationen mangelt, wie die Schlacht richtig einzuordnen ist, hält dieser Artikel an der ursprünglichen Einordnung fest.
  • In The Official Star Wars Fact File wird behauptet, die Schlacht von Skor II sei CC-2224s erster bedeutender Einsatz, da er aufgrund von Obi-Wan Kenobis Kampf mit Dooku auf Geonosis nicht mit dem Jedi-Meister zusammenarbeiten konnte. Sein Eintrag in der 32. Ausgabe des Magazins Raumschiffe und Fahrzeuge zufolge ist die Auseinandersetzung jedoch lediglich der zweite wichtige Einsatz nach der Schlacht von Geonosis. Diese Darstellung unterscheidet sich von der des Fact Files insofern, dass es ihr zufolge auf Geonosis schon zu einer kurzen Zusammenarbeit zwischen Kenobi und CC-2224 kommt.
  • Auf der Karte der Schauplätze der Klonkriege in The Essential Atlas ist Skor II weder als Schauplatz einer Auseinandersetzung noch als Planet überhaupt eingetragen.