Scharmützel von Muunilinst

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Scharmützel von Muunilinst war ein Gefecht während der Klonkriegen zwischen der Galaktischen Republik und der Konföderation unabhängiger Systeme.

Im Vorfeld[Bearbeiten]

Republikanische Spione berichteten, dass sich einige Anführer der Separatisten auf Muunilinst treffen würden, um die aktuelle Kriegslage zu besprechen. Mit der Absicht, den Krieg nicht weiter in die Länge zu ziehen, entsandte die Republik Anakin Skywalker und Ahsoka Tano zusammen mit einer Spezialeinheit sowie dem Kreuzer Maelstrom nach Muunilinst, welche das Treffen infiltrieren sollte.

Das Gefecht[Bearbeiten]

General Grievous hatte jedoch eine Falle vorbereitet, denn als die Spezialeinheit eintraf, wurde sie bereits von Offizieren der separatistischen Spionageabwehr erwartet. Es stellte sich heraus, dass die vermeintlichen Anführer der Separatisten nichts weiter als Hologramme waren.

Kurz darauf kam es zu einem chaotischen Kampf, in dem Ahsoka und Anakin es mit Durge zu tun bekamen, während von skakoanischen Technikern immer wieder Hologramme von Kampfdroiden projiziert wurden, um die republikanischen Streitkräften zu verwirren. Währenddessen stand die Maelstrom im Orbit unter schwerem Beschuss durch Skarabäus-Sternenjäger, sobald sich die Gelegenheit ergab, feuerte sie mit ihren Geschützen auf die Einheiten der Separatisten.

Quellen[Bearbeiten]

Zur Darstellung der Schlacht wird in Shadows of the Force eine Karte von Harnaidan verwendet, aus dem Text geht jedoch nicht hervor, dass das Gefecht dort stattfindet.