Schlacht um Cerea

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schlacht um Cerea
Zeitliche Übersicht
« Vorherige:

Schlacht von Agora[1]

«» Gleichzeitig:

Schlacht von Xagobah[2]

Beschreibung
Konflikt:

Klonkriege[2]

Datum:

20,65 VSY, ein Jahr und vier Monate nach der Schlacht von Geonosis[1]

Ort:

Cerea[2]

Ergebnis:

Sieg der Konföderation unabhängiger Systeme[1]

Kontrahenten

Konföderation unabhängiger Systeme[1]

Galaktische Republik[3]

Truppenverbände
Zivile Verluste:

Mehr als 1 Million cereanische Zivilisten,[4] darunter Ki-Adi-Mundis Familie[5]

Die Schlacht um Cerea war eine Auseinandersetzung zwischen der Konföderation unabhängiger Systeme und der Galaktischen Republik um die Zugehörigkeit der neutralen Welt Cerea. Die monatelange Schlacht im zweiten Jahr der Klonkriege, im Zuge derer ein Großteil der unberührten Wildnis des Planeten zerstört und mehr als eine Million Cereaner, darunter auch die Familie des Jedi-Meisters Ki-Adi-Mundi, getötet wurden, endete mit einem Sieg der Separatisten, als Gossam Commandos erfolgreich ein Attentat auf den cereanischen Präsidenten Bo-Ro-Tara verübten.

Vorgeschichte[Bearbeiten]

Aufgrund seiner wachsenden Verpfichtungen nach dem Beginn der Separatistenkrise übergab das Jedi-Ratsmitglied Ki-Adi-Mundi seine Position als Jedi-Wachmann seiner Heimatwelt Cerea an den cereanischen Jedi-Ritter Tarr Seirr.[7] Er beriet den von einem Präsidenten beaufsichtigten Rat der Ältesten, das oberste Regierungsorgan des Planeten,[3] in der Frage, ob sich Cerea der Galaktischen Republik oder der Konföderation unabhängiger Systeme anschließen sollte. Der Rat zögerte mit der Entscheidung, offiziell ein Mitglied der Republik zu werden. Seirr lehnte jedoch auch einen Beitritt in die wachsende Separatistenbewegung ab.[7] Aus Sorge, dass Cereas natürliche Ressourcen ausgebeutet würden, sobald sich die Welt für eine Seite entscheiden würde, entschloss sich der Rat der Ältesten zur Neutralität.[3] Seirr arbeitete mit der Regierung daran, die neutrale Stellung seiner Heimatwelt auf Dauer zu erhalten.[8]

Mit dem Beginn der Klonkriege wurde Seirr wie viele Jedi-Wachmänner von seiner Heimatwelt abberufen, um seine Pflichten als Jedi-General der Großen Armee der Republik wahrzunehmen. Er wurde wenige Monate später auf Hypori von General Grievous getötet.[7] Trotz ihrer traditionell isolationistischen Haltung[9] gewährten die Cereaner im Verlauf des Krieges Flüchtlingen eine Zuflucht auf ihrer Heimatwelt.[8] Dadurch entstand auf Cerea ein enormer Bevölkerungsdruck, der zu kulturellen Auseinandersetzungen führte.[9]

Verlauf[Bearbeiten]

20,65 VSY, ein Jahr und vier Monate nach der Schlacht von Geonosis,[1] entwickelte sich auf Cerea eine Auseinandersetzung zwischen der Galaktischen Republik und der Konföderation unabhängiger Systeme um die Zugehörigkeit des Planeten.[7] Gleichzeitig wollten die beiden Fraktionen verhindern, dass sich die Cereaner der anderen Seite anschlossen.[3] Am 14:9:04 nach der Großen Eichung berichtete die Kernausgabe der HoloNetz-Nachrichten, dass die vierte Woche der Schlacht um Cerea begonnen hatte.[2] Außerdem übertrug das HoloNetz Aufnahmen von Cerea nach einem Angriff der Separatisten auf einen Militärstützpunkt und die umliegenden zivilen Städte, dessen Opferzahl bei über einer Million vermutet wurde. Daggath Darklighter, ein von Cerea stammendes Mitglied der Cularin-Miliz, löste daraufhin ein Versprechen ein, das er kurz zuvor in der Bar Crosstown auf Cularin abgegeben hatte: Wenn die Separatisten wirklich so grausam seien, wie es immer behauptet wurde, werde er sich auf Tatooine niederlassen.[4]

Im Verlauf der Auseinandersetzung wurde ein Großteil der unberührten Wildnis des Planeten[7] durch den Einsatz von Spinnendroiden der Handelsgilde vernichtet.[1] Unter den vielen Cereanern, die während der Schlacht getötet wurden,[3] waren auch die Familienangehörigen von Ki-Adi-Mundi, dem aufgrund der gesellschaftlichen Bräuche und der niedrigen Geburtenrate männlicher Cereaner ausnahmsweise gestattet worden war, Ehen einzugehen und Kinder zu zeugen. Die Leichen seiner Verwandten konnten jedoch nicht geborgen werden.[5] Als die Republik kurz davor stand, ihren Sieg erklären zu können,[3] endete die inzwischen mehrere Monate andauernde Auseinandersetzung, als Gossam Commandos Cereas Präsidenten Bo-Ro-Tara töteten.[1]

Folgen[Bearbeiten]

Die Phase der Klonkriege, in die das Ende der Schlacht um Cerea fiel, wurde von mehreren entscheidenden Erfolgen der Konföderation unabhängiger Systeme geprägt, darunter die für die Republik desaströse Schlacht von Jabiim, geprägt. Diese Situation regte die Separatisten dazu an, mit der Operation Durges Lanze in die von der Republik beanspruchten Kernwelten vorzudringen.[10] Die republikanische Niederlage auf Cerea, die sich etwa zeitgleich mit dem Fall von Agora und einem Piratenangriff auf Bail Organas Schiff ereignete, veranlasste den Obersten Kanzler Palpatine, stärkere Sicherheitsmaßnahmen vorzuschlagen. Aus der Opposition gegen diese Initiative ging später die Delegation der Zweitausend hervor.[1]

Ki-Adi-Mundi fiel es schwer, den Tod seiner Familie zu akzeptieren. Er sah jedoch ein, dass er sich von seinen Bindungen nicht kontrollieren lassen durfte, wenn er dem Jedi-Kodex treu bleiben wollte. Als ihm Anakin Skywalker nach dem vermeintlichen Tod seines Meisters Obi-Wan Kenobi als neuer Padawan zugeteilt wurde, erzählte ihm Mundi von den Erfahrungen, die er durch den Tod seiner Familie gemacht hatte. Dabei ging er auch auf Skywalkers Zweifel ein, dass Kenobi überhaupt gestorben war, als er ihm berichtete, dass auch die sterblichen Überreste seiner Angehörigen nie gefunden worden waren.[5] Nach dem Ende der Klonkriege isolierte sich Cerea erneut vom Rest der Galaxis,[3] um sich von den Folgen der Schlacht und dem Verlust von Ki-Adi-Mundi während der Großen Jedi-Säuberung zu regenerieren.[9]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 1,5 1,6 1,7 1,8 1,9 The New Essential Chronology
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 Coruscant Holonet News (Hauptausgabe 14:9:04)
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 3,4 3,5 3,6 The New Essential Guide to Alien Species
  4. 4,0 4,1 Disapproval auf der Webseite von Wizards of the Coast (Archiv-Link im Internet-Archiv, Artikel)
  5. 5,0 5,1 5,2 RepublikNiemandsland
  6. Eigenübersetzung: „Battlefield: Cerea: Separatist forces destroy military base and surrounding civilian city. Death toll estimated at more than 1,000,000.”
  7. 7,0 7,1 7,2 7,3 7,4 Tarr Seirr in der Databank von StarWars.com (Archiv-Link im Internet Archiv)
  8. 8,0 8,1 The Complete Star Wars Encyclopedia
  9. 9,0 9,1 9,2 Force and Destiny Core Rulebook
  10. The Essential Atlas