Mission von Ord Mantell (22 VSY)

Aus Jedipedia
(Weitergeleitet von Mission auf Ord Mantell)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mission auf Ord Mantell.jpg
Mission auf Ord Mantell
Zeitliche Übersicht
« Vorherige:

Schlacht von Nadiem

Beschreibung
Konflikt:

Klonkriege

Datum:

22 VSY

Ort:

Ord Mantell

Ergebnis:

Sieg der Galaktischen Republik

Kontrahenten

Galaktische Republik

Konföderation unabhängiger Systeme

Kommandeure

RC-1013

Truppenverbände

8 Republik-Kommandos

Verluste

7 Klonkrieger

vollständig

In der Mission von Ord Mantell, die im Jahr 22 VSY zur Zeit der Klonkriege stattfand, sollte ein Einsatztrupp von Klonkriegern ein geheimes Paket des Obersten Kanzlers Palpatine zurückerobern, welches zuvor trandoshanischen Kopfgeldjägern in die Hände gefallen war.

Verlauf[Bearbeiten]

Im Jahr 22 VSY – sechs Monate nach der Schlacht von Geonosis – gelang es trandoshanischen Kopfgeldjägern ein geheimes Paket des Obersten Kanzlers Palpatine aufzugreifen. Da der Inhalt des Pakets von bedeutender diplomatischer Wichtigkeit war, wurden eigens zwei Squads des Republik-Kommandos der Großen Armee der Republik damit beauftragt, das Paket zurückzuerobern, ehe die Kopfgeldjäger es an die Konföderation unabhängiger Systeme weiterverkaufen konnten. Obwohl den Klonkriegern nicht verraten wurde, welcher Gegenstand sich in dem Paket befand, war ihnen aufgetragen worden, ihn mit ihrem Leben zu verteidigen.

Der Zugriff der Klonkrieger erfolgte auf dem Planeten Ord Mantell, als die Kopfgeldjägers gerade in einem Korso aus Landgleitern durch die Straßen einer Stadt zogen. Wie die Klonkrieger feststellen mussten, erwiesen sich die Kopfgeldjäger nicht zuletzt aufgrund ihrer zur Verfügung stehenden Waffen als äußerst widerstandsfähig. Innerhalb kürzester Zeit war ein komplettes Squad von den Trandoshaners mithilfe von Thermaldetonatoren ausgelöscht worden. Die restlichen Klonkrieger verfolgten die Verbrecher bis zu einem Industriegebiet, wo sich die Trandoshaner in einer Lagerhalle verschanzten. Der folgende Nahkampf brachte auf beiden Seite große Verluste hervor, sodass nur noch RC-1013 sowie einer der Kopfgeldjäger überlebten, wovon letzterer mit dem Paket zu fliehen versuchte. RC-1013 konnte diesen letztendlich stellen und das Paket in seinen Besitz bringen.

Die Klonkrieger ahnten zu keinem Zeitpunkt, dass sie ihr Leben in Wirklichkeit für ein Accessoire riskierten, welches der Kanzler von Malastare-Diplomaten geschenkt bekommen hatte. Nach der Übergabe ließ Palpatine das Paket in seinen Regalen verstauen, da er sich um wichtigere Angelegenheiten zu kümmern hatte.

Quellen[Bearbeiten]